Der Vertrag des Emmerichers, der seit 2017 für Renault fährt, läuft nach der Saison aus.
Bislang kommt Renault bei dem Versuch, die Lücke zu den Topteams Mercedes, Ferrari und Red Bull zu schließen, nicht entscheidend voran. "Wir liegen hinter den Erwartungen", sagte Hülkenberg in Hockenheim, "wir können nicht zufrieden sein mit dem, was wir in den vergangenen Jahren erreicht und gemacht haben. Aber ich sehe Licht am Ende des Tunnels."
GP von Deutschland
Hoffnung für Hockenheim: Das plant Formel-1-Boss Carey
24/07/2019 AM 09:34
Renault mit Hülkenberg und Teamkollege Daniel Ricciardo (Australien) liegt derzeit nicht auf dem angepeilten vierten Rang der Team-WM und ist Fünfter hinter McLaren.
(SID)
Formel 1
"Kompliziertes Triebsystem und Regelwerk" - Red-Bull-Chef kritisiert Formel 1
22/07/2019 AM 11:44
Formel 1
Hülkenberg reagiert auf Bottas-Wechsel: "Hat viel einstecken müssen"
07/09/2021 AM 07:29