19.06.21 - 15:00
Beendet
GP von Frankreich
LIVE
Circuit Paul Ricard • Qualifying
Spielbeginn

Qualifying

Folgen Sie dem GP von Frankreich live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 19 Juni 2021 um 15:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Aston Martin).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:14 

Die beiden Deutschen starten am Sonntag aus dem Mittelfeld: Sebastian Vettel (Aston Martin) kommt von P12, Mick Schumacher (Haas) von P15.

16:13 

Für Verstappen ist es die zweite Poleposition in der Saison 2021 und seine fünfte Poleposition in seiner Formel-1-Karriere. Erstmals seit der modernen Formel-1-Ära in Le Castellet (seit 2018) steht dort kein Mercedes ganz vorne.

16:12 

Die Reihenfolge an der Spitze: Max Verstappen (Red Bull), Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Sergio Perez (Red Bull). Bester Verfolger der beiden Topteams ist Carlos Sainz (Ferrari) als Fünfter.

16:11 

Und das ist die Entscheidung: Niemand ist schneller als Verstappen, der um zweieinhalb Zehntelsekunden vorne ist und auf der Poleposition steht!

16:11

Und da ist die neue Bestzeit: 1:29.990 Minuten für Verstappen! Er ist unter 90 Sekunden geblieben!

16:10 

Verstappen legt los wie die Feuerwehr und knallt reihenweise Minisektoren-Bestzeiten hin. Das sieht sehr gut aus für ihn!

16:09 

Und ganz zum Schluss kommen die Favoriten von Red Bull und Mercedes. Hamilton wird den Schlusspunkt setzen im Qualifying. Alle haben es rechtzeitig über die Linie geschafft ...

16:09 

Dieses Mal wird Alonso vorlegen. Er hat gerade seine fliegende Runde begonnen.

16:07 

Und jetzt sind alle zehn Fahrer unterwegs. Jeder hat jetzt noch eine Aufwärmrunde und eine fliegende Runde. Dann haben wir unsere Reihenfolge für die Startaufstellung in Le Castellet!

16:07 

Kurze Pause vor den finalen Runden in Q3. Einen letzten Reifensatz haben die Fahrer noch ...

16:04 

Das also war der erste "Schuss" in Q3. Und Red Bull macht bisher die bessere Figur im Vergleich zu Mercedes. Interessant ist aber auch: Hamilton war jetzt wieder schneller als Bottas.

16:04 

Kriegen die Mercedes das ebenfalls hin? Nein! Hamilton und Bottas scheitern, und das deutlich - um knapp vier Zehntel. Vorteil Red Bull im Kampf um die Poleposition.

16:03

Red Bull fährt im Doppelpack nach vorne, mit Verstappen vor Perez. Neue Bestzeit: 1:30.325 Minuten. Das ist eine Ansage!

16:03

1:31.142 Minuten von Sainz aber bleiben gültig. Er ist der Spitzenreiter nach den ersten Runden, aber die Favoriten kommen erst noch.

16:02

Und da ist die erste Rundenzeit: 1:31.410 Minuten. Damit bewegt er sich auf dem eigenen Niveau von Q2. Und Gasly verliert diese Rundenzeit sofort: Tracklimits, Kurve 6 ...

16:01 

Wiederum ist es Gasly, der für die erste Richtzeit sorgen wird. Er ist für AlphaTauri praktisch "Stammgast" in den Top 10.

16:00 

Und jetzt sind alle Zehn wieder auf der Strecke. Acht davon fahren Soft, zwei Medium.

15:59 

Die ersten Fahrer sind unterwegs, aber nicht alle setzen auf Soft: Alonso und Ricciardo sind mit Medium rausgefahren, die Mercedes bisher noch gar nicht.

15:58

Und los gehts! Q3 ist freigegeben! In weniger als einer Viertelstunde kennen wir den Poleposition-Gewinner beim Frankreich-Grand-Prix 2021!

15:57 

Für Q3 werden alle Teams zurück auf Soft wechseln. Und die große Frage lautet dann: Wer holt die Zeit besser aus dem Reifen heraus - Red Bull oder Mercedes? Es scheint ein Kopf-an-Kopf-Rennen zu werden, mit äußerst geringen Abständen.

15:55 

Keine großen Überraschungen in den Top 10: 2x Mercedes, 2x Red Bull, 2x Ferrari, 2x McLaren und je ein Alpine und AlphaTauri. Das ist wahrscheinlich exakt die Konstellation, mit der man in Le Castellet rechnen konnte.

15:54 

Kurze Pause in Le Castellet. Um 15:58 Uhr beginnt der Top-10-Showdown, meldet die Rennleitung.

15:53 

Vettel beklagt sich am Funk: "Ich hatte keinen Windschatten, und außerdem hatte ich große Probleme mit Untersteuern." Bitter: Nur ein Zehntel fehlt ihm auf P10. Als Letzter ist Ricciardo in Q3 eingezogen. An der Position von Norris hat sich übrigens nichts mehr verändert.

15:52 

In Q2 fallen raus: Esteban Ocon (Alpine), Sebastian Vettel (Aston Martin), Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo), George Russell (Williams), Mick Schumacher (Haas).

15:52

In letzter Sekunde erzielt Bottas eine neue Bestzeit, mit 1:30.735 Minuten ist er knapp schneller als Hamilton und dreht teamintern den Spieß wieder um. P3 geht an Perez, der auf Soft nur bis auf zwei Zehntel an die Mercedes rangekommen ist.

15:51 

Vettel scheint zu spät über die Linie gekommen zu sein. Passt zum Q1-Aus von Stroll vorhin: Es läuft nicht so toll bei Aston Martin in diesem Qualifying ...

15:50

Die Zeit ist abgelaufen in Q2, aber es trudeln noch einige Rundenzeiten ein.

15:50 

"Sicher" ist Norris im Moment jedenfalls nicht, auf P7. Da könnte sich noch was drehen ...

15:49 

Norris kriegt keinen finalen Versuch, sondern soll an die Box fahren, funkt ihm sein Ingenieur. Er sagt auch: "Erkläre ich dir später." Und Norris biegt ab.

15:48 

Alle Q2-Fahrer sind nochmals rausgefahren, keiner will hier eine Überraschung erleben. Auch Ricciardo hat auf Soft umgerüstet, wie Giovinazzi. Alle anderen Fahrer sind auf Medium unterwegs.

15:47 

Die Spitzenteams wiederum belassen es bei Medium. Das müsste in der Theorie der bessere Reifen für den Start ins Rennen sein. Und deshalb lässt man sich in Q2 bisher nicht auf Experimente ein.

15:46 

Noch vier Minuten in Q2. Die meisten Fahrer holen nochmals frische Reifen. Giovinazzi eröffnet die Runde der zweiten Versuche und kehrt als Erster auf die Strecke zurück, dieses Mal mit Soft-Reifen.

15:44

Und jetzt kommt was von Mercedes: Hamilton geht mit 1:30.959 Minuten an die Spitze und ist erstmals schneller als Bottas an diesem Wochenende. Und wieder ist es irre knapp zwischen Mercedes und Red Bull: 0,012 Sekunden ...

15:44 

Vettel dagegen hat es im ersten "Schuss" nicht geschafft, seinen AMR21 unter die schnellsten Zehn zu fahren. Da fehlt ihm aktuell ein gutes Zehntel auf das Weiterkommen.

15:43 

Alpine präsentiert sich weiter erstarkt. Alonso und Ocon platzieren sich im jeweils ersten Versuch in den Top 10. Der Trend der Trainings hält für dieses Team also an.

15:42 

Norris verliert seine Rundenzeit aufgrund eines Tracklimit-Übertritts in Kurve 6. Er ist damit noch ohne Zeit in Q2, aber hat noch genug Luft für mindestens einen weiteren Versuch.

15:40

Die Bestzeit aber hält nicht lange, schon mehrere Fahrer waren schneller. Und jetzt geht Perez mit 1:30.971 Minuten die erste Position vor Verstappen. Wieder ist Red Bull sehr stark unterwegs.

15:39

Und so ist es: Gasly fährt 1:31.3, also knapp drei Zehntel langsamer als Verstappen vor wenigen Augenblicken in Q1. Da hat sich Gasly im Vergleich zu vorhin auf Soft um mehr als eine halbe Sekunde gesteigert!

15:37 

Die ersten fliegenden Runden laufen, und Gasly wird gleich für die erste Richtzeit in Q2 sorgen.

15:37 

George Russell (Williams) ist bisher der einzige Fahrer auf Soft. Das ist aber auch verständlich: Er sieht eine Chance auf eine kleine Sensation, einen Platz in den Top 10 mit Williams. Wenn seine direkten Konkurrenten Medium nutzen, könnte das sogar klappen - oder ihn knapp hinter die Top 10 spülen.

15:35

Q2 ist freigegeben. Die ersten Fahrer sind auf der Strecke, und sie fahren alle auf Medium.

15:35 

Der Schumacher-Unfall bedeutet: Es gehen gleich nur noch 14 Fahrer ins restliche Qualifying. In Q2 fallen dementsprechend bloß vier Fahrer raus. Und zur Erinnerung: Wer sich jetzt gleich für die Top 10 qualifiziert, muss mit den Bestzeit-Reifen aus Q2 den Start im Rennen fahren.

15:33 

Das Unfallauto von Schumacher befindet sich bereits auf einem Abschlepptruck hinter den Leitplanken und wird auf der Ladefläche fixiert. Das Qualifying soll dann in drei Minuten fortgesetzt werden.

15:31

Die Strecke wird wieder als "frei" gemeldet, damit kann das Qualifying in Kürze wieder aufgenommen werden.

15:31 

Bei Schumachers Auto dürfte hinten links die Radaufhängung beschädigt worden sein, vielleicht auch das Getriebe. Auch vorne links steht das Rad quer. Und hinter den Leitplanken schüttelt Schumacher selbst ungläubig den Kopf ...

15:30 

Nach Q1 sind draußen: Nicholas Latifi (Williams), Kimi Räikkönen (Alfa Romeo), Nikita Masepin (Haas), Lance Stroll (Aston Martin) und Yuki Tsunoda (AlphaTauri). Stroll hat aufgrund des Abbruchs keine Runde hingekriegt und damit die Chance auf das Weiterkommen vertan.

15:28 

Das bedeutet kurioserweise: Schumacher zieht erstmals in seiner Karriere in Q2 ein - wird aber wohl in Q2 nicht fahren können, weil sein Auto beschädigt ist und am Streckenrand steht.

15:28

Schumacher ist abgeflogen und eingeschlagen! Damit endet Q1 vorzeitig, weil nur noch 20 Sekunden übrig gewesen wären.

15:26 

Stroll hat seine Runde abgebrochen und fährt nochmals langsam, um gleich eine finale Attacke zu starten.

15:25 

Der große Run beginnt. Jetzt kommen noch einmal einige Fahrer aus der Boxengasse heraus - gerade in dem Moment, in dem Stroll über Start und Ziel kommt. Er muss sich jetzt durch den Verkehr wühlen, und das gelingt nur bedingt.

15:24 

Stroll ist bisher noch ohne Zeit. Er muss also nachlegen. Denn seine Rundenzeit wurde gerade wegen Tracklimits gestrichen. Er wäre damit knapp vor Vettel gelandet, also ebenfalls in den Top 10.

15:23 

Mick Schumacher (Haas) hat seinem Teamkollegen bisher über eine halbe Sekunde mitgegeben und steht momentan "virtuell" in Q2, weil er auf P14 nur 1,9 Sekunden Rückstand hat. Doch es wird nochmal neue Versuche geben, weil noch genug Zeit ist.

15:22 

Die beiden Deutschen haben sich bisher ordentlich verkauft: Sebastian Vettel (Aston Martin) steht aktuell auf P8, aber in einer sehr engen Gruppe am Ende der Top 10. Von P7 bis P12 liegen die Fahrer alle in gerade mal zwei Zehnteln.

15:21 

Doch auch im zweiten Versuch ist das bisher nichts Berühmtes von Ferrari: Leclerc landet mit 1:32.2 nur auf P11, direkt vor Sainz. Da ist man gut 1,2 Sekunden langsamer als die Spitze.

15:20 

Wer uns vorne noch fehlt, das ist Ferrari. "Beide Fahrer hatten Verkehr im letzten Sektor", meldet das Team. Deshalb habe es bisher nicht zu konkurrenzfähigen Zeiten gereicht.

15:20 

Wo Verstappen aktuell eine halbe Sekunde Vorsprung hat, fällt auf: Hamilton ist im Vergleich zu den Trainings dichter rangekommen an Bottas. Es fehlen nur ein paar Hundertstel. Das sah noch im 3. Training ganz anders aus. Hamilton scheint Fortschritte gemacht zu haben.

15:19

Die Favoriten haben ihren ersten Versuch hinter sich gebracht, und das Ergebnis ist: Doppelführung für Red Bull mit Verstappen und Perez! Dann Bottas vor Hamilton. Und Verstappen hat mal eben eine um drei Zehntel beste Runde hingelegt. So schnell war noch niemand an diesem Wochenende in Le Castellet!

15:17

Leclerc legt vor mit 1:33.187 Minuten, aber diese Bestzeit hält nicht lange. Die ersten Rundenzeiten trudeln ein, und das Klassement wird im Sekundentakt neu durchgemischt.

15:16 

Wir sehen das übliche Taktieren auf der Strecke. Niemand will hier "Führungsarbeit" leisten und einem Konkurrenten Windschatten bieten, jeder sucht seine ideale Position für eine schnelle Runde. Bei 19 Autos gar nicht so einfach ...

15:15 

Alle Fahrer sind hinausgefahren, jetzt gibt es kein Abwarten mehr. Tsunoda ist derweil zu Fuß wieder im Fahrerlager angekommen. Den Helm hat er gleich aufgelassen. So muss er auf dem Weg zurück keine unangenehmen Fragen beantworten und man kann ihm auch nicht ins Gesicht schauen ...

15:13

Grüne Flagge! Das Qualifying läuft wieder!

15:12 

Ganz vorne steht: Charles Leclerc (Ferrari). Er wird gleich das Feld zurück auf die Strecke führen.

15:12 

Jetzt gibt die Rennleitung bekannt: Das Qualifying geht ab 15:13 Uhr weiter, also in rund einer halben Minute. Die ersten Fahrzeuge stellen sich schon in der Boxengasse auf.

15:11 

Nach dem Re-Start der Einheit verbleiben noch gut 14 Minuten in Q1. Da ist also Zeit genug für mehrere Versuche. Es muss noch niemand Panik schieben, vorzeitig auszufallen im Qualifying. Und zumindest die Mittelfeld-Teams werden sich denken beim Aus von Tsunoda: immerhin einen Platz gewonnen ...

15:09 

Jetzt wird das Unfallauto abtransportiert. Danach kanns dann weitergehen mit dem Qualifying, und den 19 verbliebenen Fahrern. Pech nur für alle Teams außer Alpine: Sie "verlieren" einen Reifensatz Soft. Einzig Alonso und Ocon waren noch gar nicht rausgefahren.

15:07

Und das wars für ihn: Tsunoda hat das Auto nicht wieder zum Laufen gekriegt und muss aussteigen. Sein Qualifying ist beendet, er startet im Rennen von ganz hinten - weil er im Training ausreichend schnelle Rundenzeiten erzielt hat. So werden die Sportkommissare das später begründen.

15:06 

Es ist übrigens nicht der erste Q1-Patzer von Formel-1-Neuling Tsunoda in diesem Jahr: Schon in Imola ist er gleich zu Beginn im Qualifying abgeflogen, dort allerdings mit deutlich mehr Sachschaden als beim aktuellen Vorfall.

15:05 

Tsunoda funkt an die Box: "Ich kriege den ersten Gang nicht rein!" Und viel Zeit hat ein Fahrer in dieser Situation nicht, den Getriebesalat zu beheben, sonst läuft der Antrieb (zu) heiß ...

15:04

Yuki Tsunoda (AlphaTauri) ist abgeflogen und steht eingangs Kurve 2 in der Auslaufzone, nach einem leichten Anschlag mit dem Heck an den Banden.

15:03

Rote Flagge! Das Qualifying ist unterbrochen!

15:03 

Tatsächlich sind die Pirelli-Pneus die große Hürde in Le Castellet: Übertreibst du es, riskierst du Untersteuern für den Rest der Runde, und gerade im kurvenreichen Sektor drei wäre das Gift für eine gute Rundenzeit. "Maß halten", lautet daher das Motto, und das gleich beim Rausfahren aus der Box.

15:02 

Wir sehen wieder die inzwischen typischen, sehr langsamen Aufwärmrunden jenseits von 2:00 Minuten. Das zieht sich schon wie ein roter Faden durch das aktuelle Wochenende, und setzt auch einen Trend fort, der andernorts zu beobachten gewesen war. Bloß die Reifen nicht auf den ersten Metern überfordern ...

15:01 

Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) ist der erste Fahrer auf der Strecke. Im Gegensatz zu vorhin wird jetzt nicht "getrödelt". Einige Fahrer wollen schon früh eine Rundenzeit setzen - und alle Autos rollen bisher auf Soft-Reifen.

15:00

Das Qualifying hat begonnen, Q1 läuft. 18 Minuten Zeit für alle 20 Fahrer, eine Rundenzeit zu registrieren.

14:58 

Und eine letzte Info noch: Es stehen die Pirelli-Mischungen C2 (Hard), C3 (Medium) und C4 (Soft) bereit.

14:58 

Das Wetter in Le Castellet ist gut. Die Sonne bricht mehr und mehr durch die Wolken, die Temperaturen betragen knapp 29 Grad Celsius. Der Asphalt ist 45 Grad Celsius warm. Beides liegt über den Werten des 3. Freien Trainings von vorhin.

14:57 

Wohin kann die Reise gehen bei den Rundenzeiten? 1:31.300 hat Max Verstappen (Red Bull) heute Mittag bereits aufgeboten. Da hatte er aber offenbar noch Reserven. Zumindest meinte er am Funk: keine besonders tolle Runde. Und auch Mercedes hat sicher noch nicht alles gezeigt. Vielleicht also geht es in die Region 1:30.x in wenigen Augenblicken.

14:55 

Ob es für Sebastian Vettel (Aston Martin) in die Top 10 reicht? Darauf haben die bisherigen Trainings nicht unbedingt hingedeutet. Für Mick Schumacher (Haas) wird wahrscheinlich schon wieder in Q1 Feierabend sein. Haas war in den drei Einheiten am Freitag und Samstag nämlich klar letzte Kraft.

14:55 

Vor uns liegen 60 packende Minuten, wie immer aufgeteilt in drei Segmente Q1, Q2 und Q3. Und die große Frage lautet: Wer machts? Red Bull hat mit Max Verstappen bisher die schnellste Runde an diesem Wochenende hingeknallt, aber Mercedes wirkt besonders mit Valtteri Bottas ebenfalls sehr stark. Lewis Hamilton dagegen tut sich bislang schwer ...

14:54 

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Stefan Ehlen meldet sich zum nächsten Teil des Frankreich-Grand-Prix 2021 in Le Castellet - und das ist das Qualifying, der erste Höhepunkt an diesem Wochenende. Schön, dass Sie wieder mit dabei sind!

16:04 

Wir berichten am Samstag (19. Juni) ab 15 Uhr vom Qualifying der Formel 1 beim Frankreich-Grand-Prix in Le Castellet hier im Liveticker!