07.07.18 - 15:00
Beendet
GP von Großbritannien
LIVE
Silverstone • Qualifying
Spielbeginn

LIVE
Qualifying
GP von Großbritannien - 7 Juli 2018

GP von Großbritannien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 7 Juli 2018 um 15:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:33 

Das war's vom Live-Ticker. Wir melden uns morgen wieder live. Bis dann!

16:12 

Kimi Räikkönen (Ferrari) ist nicht zufrieden: "Ich hatte heute alle Werkzeuge. Leider habe ich Kurve 16 vermasselt und mich verbremst. Sonst wäre ich auf Pole gestanden", sagt er.

16:12 

Vettel trägt ein großes Pflaster am Hals. "Mir ging's im Quali aber gut", lässt er das nicht als Ausrede gelten. "Es war sehr eng. Ich bin eigentlich zufrieden mit dem zweiten Platz", sagt der Deutsche.

16:11 

Hamilton ist sehr emotional berührt. Er kniet neben seinem Auto, nimmt den Helm ab, winkt den Fans. Martin Brundle führt das erste Interview. In dem sagt Hamilton: "Die Fans sind die besten!" Und er zittert fast dabei. "Ich habe alles gegeben. Es war so eng, Ferrari war so eng dran", sagt er.

16:10 

Morgen soll es auch heiß werden. Momentan haben wir 54 Grad Asphalttemperatur. Red Bull rechnet sich im Rennen Chancen aus, dass es besser wird.

16:08 

Drei Autos innerhalb von 0,1 Sekunden. Nur Bottas fällt etwas ab, und der war auch unterwegs zu einer Verbesserung. Die ist wegen eines leichten Fahrfehlers gescheitert.

16:08 

Räikkönen hat's im zweiten Sektor verloren. Im ersten und dritten war er absolut Schnellster.

16:07 

Die beiden Haas sind "Best of the Rest", Charles Leclerc (Sauber) geht auch noch an Ocon vorbei.

16:07 

Kimi Räikkönen (Ferrari) schiebt sich auf P3, fünf Hundertstel nur hinter Vettel. Was für ein spannendes Finale! Und Lewis Hamilton (Mercedes) steht auf Pole. Die Fans jubeln. Silverstone in Partystimmung.

16:06

Hamilton geht in Führung, 0,04 Sekunden vor Vettel. Aber Räikkönen fährt neue Bestzeit im ersten Sektor!

16:05

Vettel verpatzt den ersten Sektor. Schafft Hamilton noch die Wende? Die Zeit läuft in dieser Sekunde ab.

16:05 

Beide Mercedes fahren persönliche Bestzeit in T1, Hamilton absolute Bestzeit in T2 ...

16:04 

Hamilton erkundigt sich, ob man etwas gewinnen kann, wenn er einen Windschatten finden sollte. Antwort von der Box: "Negativ."

16:03 

Die beiden Mercedes gehen vor Vettel auf die Strecke. Sie werden also vorlegen in diesem finalen Showdown, der jetzt folgt.

16:01 

Ricciardo erklärt seinen großen Rückstand auf Verstappen. Er hat ein Problem mit dem DRS. Damit wird er wohl auf P6 einbetoniert bleiben.

15:59 

Von den anderen hat nur Ocon eine erste Runde gedreht. Ihm fehlen 1,7 Sekunden auf Ricciardo. Die drei Topteams sind also wie immer in ihrer eigenen Liga.

15:59 

Top 6: Vettel (1:25.9) vor Hamilton (0,1), Bottas (0,3), Räikkönen (0,4), Verstappen (0,7) und Ricciardo (1,2).

15:58

... und stellt den Ferrari auf P1, mit 57 Tausendstelsekunden Vorsprung! Es ist der erwartete Pole-Thriller, schon im ersten von zwei Q3-Runs.

15:57

Kimi Räikkönen (Ferrari) legt 1:26.3 vor. Keine schlechte Zeit. Hamilton kann aber schneller: 1:26.0. Aber Vettel fährt Bestzeit im ersten und zweiten Sektor ...

15:56

Übrigens, bevor's losgeht: Seit 2012 (Alonso auf Ferrari) stand hier nur noch Mercedes auf der Pole. Viermal Hamilton, einmal Nico Rosberg.

15:53 

Von Williams hören wir, dass die Probleme geklärt scheinen. Offenbar gibt es ein Problem mit dem DRS. Der Fahrer hat erst normalen Anpressdruck, aber sobald er DRS aktiviert, lässt der Anpressdruck natürlich nach. Nur: Wenn DRS wieder deaktiviert wird, kehrt der Anpressdruck nicht zurück. Das war offenbar der Grund für die heutigen Abflüge.

15:50

Hamilton, das zeigt das Replay, hat auf seiner zweiten Runde in Chapel das Heck verloren und musste leicht neben die Strecke. Schon sein zweiter kleiner Fehler in diesem Qualifying.

15:49 

Hamilton geht als Schnellster in Q3. Er ist der Pole-Favorit. Aber Ferrari hat auch Chancen. Die Top 4 lagen in Q2 innerhalb von 0,2 Sekunden. Da ist alles drin und es wird die fahrerische Form eine große Rolle spielen. So soll es ja auch sein!

15:48 

Zweimal Haas und Charles Leclerc (Sauber) haben es in die Top 10 geschafft. Dazu noch Esteban Ocon (Force India). Und natürlich wie so oft die sechs Autos der drei Topteams.

15:48 

Nico Hülkenberg (Renault) schafft keine Verbesserung und scheidet als Elfter aus. Genau wie Sergio Perez (Force India), Fernando Alonso (McLaren), Pierre Gasly (Toro Rosso) und Marcus Ericsson (Sauber). Gasly war aus diesem Quintett der einzige Fahrer, der seine Zeit in der zweiten Runde verbessern konnte. Merkwürdig.

15:46

Die Zeit ist abgelaufen. Hülkenberg schafft im ersten Sektor keine persönliche Bestzeit. Das wird schwierig.

15:46 

Keine Reifensatz-Experimente heute. Alle fahren ihre Q2-Bestzeit auf Soft.

15:44 

Red Bull fehlen 0,7 Sekunden. Wenn wir davon ausgehen, dass deren "Party-Modus" schlechter ist als der von Mercedes und Ferrari, dann sollte es kein Drei-, sondern ein Zweikampf um die Pole sein.

15:41 

Derzeit wären ausgeschieden: Hülkenberg, Perez, Alonso, Ericsson und Gasly.

15:40 

Hülkenberg fehlen nach seiner ersten Runde 0,058 Sekunden auf Ocon. Das kann man finden.

15:39 

Grosjean und Magnussen sind im Moment "Best of the Rest", Charles Leclerc (Sauber) ist Neunter. Aber es sind noch mehr als sechs Minuten zu fahren. Alles noch drin.

15:37

Hamilton prügelt aus seinen nicht mehr ganz frischen Reifen noch eine Bestzeit heraus: 1:26.3. "Ich glaube, dass dieses Auto überlegen ist", sagt 'ORF'-Experte Alexander Wurz.

15:35

Sebastian Vettel legt 1:26.4 vor und führt nach dem ersten Run 41 Tausendstel vor Bottas. Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Ferrari und Mercedes!

15:34

Keine fehlerfreie erste Runde von Hamilton. Er geht vom Gas und probiert's dann noch einmal.

15:34 

Alle scheinen in Q2 mit Soft zu fahren. Keiner riskiert es, Medium zu fahren und damit morgen auf Medium starten zu können.

15:32

Weiter geht's mit Q2. Lewis Hamilton (Mercedes) hat es eilig. Er geht mit Soft raus und scheint eine frühe Zeit setzen zu wollen.

15:29 

Aus deutscher Sicht kann man nach Q1 eins festhalten: Vettel ist Bestzeit gefahren. Selbst wenn ihm sein Nacken weh tun sollte, scheint ihn das nicht zu bremsen.

15:26 

Stoffel Vandoorne (McLaren) verliert zum 15. Mal hintereinander das Qualifying-Duell gegen Alonso. Diesmal um 0,9 Sekunden.

15:26 

Sainz moniert, dass er in Verkehr geraten ist, von Magnussen aufgehalten wurde, der einen Fehler gemacht hat. Das ist natürlich Pech.

15:25 

... schafft dann aber eine schnelle Runde und verbessert sich auf P8 - das war auf den letzten Drücker! Carlos Sainz hingegen packt's nicht. Er scheidet als 16 in Q1 aus. Ebenfalls out: Stoffel Vandoorne (McLaren), Sergei Sirotkin (Williams), Lance Stroll (Williams) und Brendon Hartley (Toro Rosso).

15:24 

... und Hülkenberg rutscht sogar auf P16 ab ...

15:24

Die Zeit ist abgelaufen. Sergei Sirotkin schafft keine Verbesserung mehr. Für beide Renault wird's aber noch eng, ...

15:22 

Carlos Sainz (Renault) ist nochmal auf die Strecke gegangen. Für ihn wäre ein so früher Ausfall eine herbe Enttäuschung.

15:20 

Leclerc vor Alonso, das sind momentan die besten Verfolger der Topteams. Und ausgeschieden wären derzeit: Sainz, Vandoorne, Stroll, Sirotkin und Hartley, der ja bekanntlich nicht am Qualifying teilnimmt.

15:18 

Nico Hülkenberg (Renault) liegt nach seinem ersten Run auf P12. Er sagt, dass die Balance viel besser ist als im Abschlusstraining.

15:17 

Sebastian Vettel (Ferrari) stellt auf Soft eine neue Bestzeit auf: 1:26.6. 0,2 beziehungsweise 0,4 Sekunden dahinter reihen sich die Mercedes ein, auf Medium.

15:16 

Vettel hat wegen der gelben Flaggen seine schnelle Runde abbrechen müssen. Aber es ist noch genug Zeit in Q1.

15:15

Nächster Abflug: Diesmal ist es Sergei Sirotkin (Williams). Was für ein Albtraum für Williams. Aber Sirotkin kann zumindest selbst aus dem Kiesbett fahren und kommt an die Box. Gleichzeitig hören wir, dass er "under investigation" ist, weil er bei Rot nicht sofort an die Box gefahren ist. Schlimmer geht's nimmer für Williams. Und das beim einzigen Rennen, bei dem Frank Williams himself im Fahrerlager ist.

15:13

Räikkönen fährt 1:27.6, Leclerc eine halbe Sekunde dahinter auf P2. Scheint, dass Sauber wirklich stark ist und das Freie Training kein Zufall war,

15:12 

Räikkönen geht interessanterweise mit einem Medium-Reifensatz auf die Strecke, nicht mit Soft. Das macht sonst keiner.

15:08

Bevor unterbrochen wurde, hatte Romain Grosjean (Haas) in 1:28.9 Bestzeit aufgestellt, 0,8 Sekunden vor Gasly. Der wiederum nörgelt beim Reinfahren an die Box, dass mit seinem Fahrwerk etwas nicht optimal sei. Wegen eines Problems mit dem Hinterreifen, wie sein Renningenieur glaubt.

15:06 

"Ich glaube, dass es ein kurzer Strömungsabriss war, und dass es ihm deswegen das Heck verschlagen hat", sagt Williams-Berater Alexander Wurz im 'ORF'. Das ist ein bekanntes Problem bei Williams. Auch wenn es nur selten zu einem Ausrutscher führt.

15:05

Session unterbrochen. Auch in Brooklands, genau dort, wo in FT3 Hartley abgeflogen ist. Allerdings war dieser Crash bei weitem nicht so hart. Es gab nicht einmal einen Einschlag in die Reifenstapel. Stroll hat da einfach den furchtbar schlecht balancierten Williams außer Kontrolle verloren.

15:03 

Gasly klagt über starke Vibrationen. Das ist nach so einem FT3 kein vertrauenerweckendes Signal.

15:02 

Sebastian Vettel (Ferrari) geht auf die Strecke. Er wurde so lange wie möglich behandelt, aber ist "fit to qualify".

15:01 

Pierre Gasly (Toro Rosso) gehört zu den ersten Fahrern auf der Strecke. An seinem Auto wurde die Radaufhängung irgendwie umgebaut, damit ihm nicht das Gleiche passiert wie seinem Teamkollegen.

15:00

Die große Überraschung waren die beiden Ferrari-Teams Sauber und Haas, die beide Autos in die Top 10 brachten. Nico Hülkenberg (Renault) wurde 14., war nicht ganz zufrieden. Aber jetzt geht's los mit Q1!

14:57 

Bestzeit fuhr in FT3 Lewis Hamilton (Mercedes) vor Kimi Räikkönen (Ferrari) und Valtteri Bottas (Mercedes) und Sebastian Vettel, der wegen seiner Nackenbeschwerden keine Qualifying-Simulation absolviert hat. Red Bull fehlten 1,3 Sekunden auf die Spitze. Zu viel, um als Pole-Kandidat zu gelten.

14:55 

Im Live-Ticker begleiten Sie heute Christian Nimmervoll und Marco Helgert. Ideal als "Second Screen" zum TV-Bild, denn bei uns gibt's auch Infos, die es im TV nicht gibt. Oder auch wenn Sie gerade unterwegs sind. Dann laden Sie sich unsere App aus dem App-Store und verpassen Sie nichts!

14:52 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum Qualifying in Silverstone! Die schlechte Nachricht zuerst: Brendon Hartley (Toro Rosso) kann nach seinem Crash im Abschlusstraining nicht fahren. Ihm geht es gut, aber das Chassis ist vermutlich ein Totalschaden. Die gute Nachricht: Sebastian Vettel (Ferrari) musste nach Nackenbeschwerden über Mittag behandelt werden. Er nimmt aber am Qualifying teil.

13:21 

Wir berichten ab 14:55 Uhr MESZ live vom Qualifying zum Grand Prix von Großbritannien in Silverstone.