Formel 1
GP von Großbritannien

Vettel sieht sich nicht als Favorit - glaubt aber noch an WM-Titel

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Vettel und Ferrari - kein Schritt voran in Frankreich

Fotocredit: SID

VonEurosport
11/07/2019 Am 15:29 | Update 11/07/2019 Am 15:29

Sebastian Vettel rechnet nicht mit einer Wiederholung seines Vorjahressieges beim Großen Preis von Großbritannien: "Wir sind nicht in der Favoritenrolle", sagte der Heppenheimer mit Blick auf den Klassiker in Silverstone. Vettel hat mittlerweile seit fast einem Jahr kein Rennen mehr gewonnen - zuletzt Ende August 2018 in Belgien. Für Lewis Hamilton hingegen ist es ein Heimspiel.

"Wir sind nicht da, wo wir sein wollten", sagte Sebastian Vettel, der vor dem zehnten Rennen der Formel-1-Saison nur WM-Vierter ist und bereits 74 Punkte Rückstand auf Weltmeister Lewis Hamilton hat: "Aber wir setzen alles daran nach vorne zu kommen."

  • "Einer der Höhepunkte der WM" - Formel 1 bis 2024 in Silverstone
Formel 1

Hockenheim bleibt außen vor: Formel 1 terminiert erste acht Rennen

VOR 16 STUNDEN

Noch habe er "keinen Grund", nicht mehr an den Gewinn seines insgesamt fünften WM-Titels zu glauben: "Es gibt immer Hoffnung."

Auch sein Teamchef Mattia Binotto sieht kaum eine Chance auf den Sieg beim Hamilton-Heimspiel. "Wir erwarten nicht, dass Silverstone besonders gut zu unserem Auto passt", sagte der 49-Jährige.

(SID)

Formel 1

Massa überzeugt: "Vettel hatte bei Ferrari nie ein WM-Auto"

GESTERN AM 11:18
Formel 1

"Von Weißen dominiert": Hamilton kritisiert Formel 1

GESTERN AM 07:27
Ähnliche Themen
Formel 1GP von GroßbritannienFerrariMercedesMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Formel 1

Dream-Team mit Leclerc? Das sagt Verstappen über ein Ferrari-Angebot

VOR 15 STUNDEN

Letzte Videos

Formel 1

Ferrari bläst zur Jagd auf Mercedes: So sieht die neue "Rote Göttin" aus

00:01:00

Meistgelesen

Tennis

In Grafs Spielhälfte: Hingis' legendärer Protest im French-Open-Finale

GESTERN AM 18:40
Mehr anzeigen