14.07.19 - 15:10
Beendet
GP von Großbritannien
LIVE
Silverstone • Rennen
Spielbeginn

LIVE
Rennen
GP von Großbritannien - 14 Juli 2019

GP von Großbritannien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 14 Juli 2019 um 15:10 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
52 

Das war's von unserer Seite. Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten) hoffen, dass es Spaß gemacht hat! Und wünschen einen schönen Abend. Bis bald! Und nicht vergessen: Im Ticker "Paddock live" bei Stefan Ehlen geht's auf unserem Portal noch bis in die Abendstunden mit ersten Live-Reaktionen aus dem Fahrerlager weiter!

52 

"Das ist das Rennen, das ich in meiner Formel-1-Karriere am meisten genossen habe", schwärmt Charles Leclerc (Ferrari) - und macht eine interessante Aussage: Spielberg habe ihm die Augen geöffnet, wie weit er im Zweikampf gehen darf. Darum wurde heute so hart gefahren. Wir Zuschauer bedanken uns dafür!

52 

Safety-Car falsch getimt, dann auf den falschen Reifen: "War einfach nicht mein Tag", sagt Valtteri Bottas (Mercedes). "Zumindest war das Tempo gut." Er trägt's mit Fassung.

52 

Hamilton ist jetzt sechsmaliger Silverstone-Sieger. "Ohne mein Team", sagt er, "hätte ich das nicht geschafft." Über das Rennen sagt er im ersten Interview mit Jenson Button leider nicht viel. Aber seine Freude ist groß.

52 

Sebastian Vettel (Ferrari), das erfahren wir gerade, erhält zusätzlich zu den zehn Sekunden Strafe zwei Strafpunkte für die Kollision mit Verstappen.

52 

Natürlich hat ihm das Safety-Car geholfen. Aber er hat in den ersten Runden schon gezeigt, dass er Bottas am liebsten auf der Strecke schlagen würde.

52 

Jetzt lässt er sich von einem Streckenposten einen Union Jack geben für die letzten Meter der Auslaufrunde. Die anderen sind schon längst im Parc ferme. Aber Lewis Hamilton genießt jede Sekunde.

52 

Jetzt genießt Lewis Hamilton (Mercedes) den Jubel seiner über 140.000 Landsleute. Er fährt in der Auslaufzone ganz nahe an die Tribünen ran, lässt sich viel Zeit. "Silverstone", hat er vor dem Start gesagt, "ist immer das Highlight der Saison für mich." Jetzt funkt er: "Was für ein Tag! Ich liebe dich, Silverstone!" Gänsehaut!

52 

Wir bleiben hier noch dran für erste Stimmen und Eindrücke. Aber das war jetzt schon ein absoluter Klassiker der Formel-1-Geschichte. Viele haben die Formel 1 totgesagt nach Le Castellet. Aber Spielberg und Silverstone, das war die beste Show, die Motorsport seit vielen, vielen Jahren geboten hat!

52

Lewis Hamilton (Mercedes) gewinnt den Grand Prix in Silverstone mit der schnellsten Runde in der letzten Runde! Damit gewinnt er auch den Bonuspunkt. Was für eine Machtdemonstration! Das ist Extraklasse. "Wow", staunt Alexander Wurz am 'ORF'-Mikro. 1:27.369 Minuten: Un-glaub-lich! Und das mit 32 Runden alten Hards. Triumph auf der ganzen Linie.

52 

Lewis Hamilton (Mercedes) geht in die letzte Runde. Dieser Sieg ist auch eine Vorentscheidung in der WM. Da ist Bottas nun wohl sein einziger verbliebener Gegner, und auch dessen Rückstand wird nach diesem Rennen 38 Punkte betragen.

51 

Zwischen Carlos Sainz (McLaren) und Daniel Ricciardo (Renault) wird noch um P6 gefightet. Die Reifen der beiden sind gleich alt. Aber Ricciardo wirkt im Moment um einen Tick schneller und ist in der DRS-Sekunde.

51 

Hamilton nimmt jetzt deutlich Tempo raus, das kann man in der Onboard hören. Er hat 21 Sekunden Vorsprung für die letzten zwei Runden. Da kann nichts mehr passieren.

50 

Noch drei Runden zu fahren. Pierre Gasly (Red Bull) holt noch leicht auf Leclerc auf. Aber drei Sekunden Rückstand sind zu viel, als dass es da noch eng werden könnte.

48

Valtteri Bottas (Mercedes) dreht die schnellste Runde im Rennen: 1:27.4.

47 

Top 6: Hamilton vor Bottas (21,7), Leclerc (25,6), Gasly (28,7), Verstappen (33,7) und Sainz (46,9).

46 

Hamilton fährt indes Bestzeit im ersten Sektor. Fast so, als wolle er seiner Crew beweisen, dass er keinen Boxenstopp mehr braucht.

45

Stattdessen kommt Valtteri Bottas (Mercedes) für seinen Sprint bis zur Zielflagge. Er erhält natürlich die weichen Reifen. Und kommt an zweiter Stelle wieder auf die Strecke.

45

Funkspruch an Hamilton: "Box, box!" Aber er kommt nicht rein und fährt einfach weiter.

43

Zehn Sekunden Strafe gegen Vettel wegen Verursachen einer Kollision! Wird ihm egal sein, denn er ist nach dem Reparaturstopp ohnehin 17. und Letzter im Rennen.

43 

Zehn Runden noch. Mercedes kann sich jetzt einen Boxenstopp extra leisten. Das würde Bottas sogar noch die Chance auf den Bonuspunkt für die schnellste Runde eröffnen.

41 

Alexander Wurz korrigiert sein Urteil: "Schuld bei Vettel. Er hat sich beim Bremsen verschätzt."

40 

Das alles ist ganz nach dem Geschmack von Bottas, der nach hinten 17,5 Sekunden Vorsprung hat. Bald ist sein zweiter Stopp drin.

39

Sebastian Vettel (Ferrari) kommt an die Box und holt sich neue Reifen und eine neue Nase ab. Verstappen fährt weiter, liegt an fünfter Stelle. Leclerc ist dadurch auf P3 aufgerückt.

39 

"Was zur Hölle?", funkt Verstappen. Vettel funkt: "Was hat er da gemacht?" Eine Szene, die stark an Baku 2018 erinnert, als Verstappen mit Ricciardo kollidiert ist. "Ganz eindeutig ist die Schuldverteilung nicht. Ich glaube, sie liegt bei 70:30", meint Alexander Wurz im 'ORF'.

38

Verstappen hat Vettel vor der letzten Kurve überholt. Aber Vettel hat dann zu spät gebremst und ist ihm hinten reingefahren. Beide befreien sich aus dem Kiesbett und fahren weiter.

37

Kollision zwischen Vettel und Verstappen!

36

Leclerc geht jetzt mit einem sauberen Manöver an Gasly vorbei und ist damit immerhin wieder Fünfter.

36 

Verstappen meldet, dass er aus Kurve 7 heraus ein merkwürdiges Geräusch vernommen hat.

35 

Eigentlich müsste Bottas jetzt schneller fahren mit den Mediums als Hamilton. Tut er aber nicht. Der Rückstand wächst auf 2,0 Sekunden an. Der Boxenstopp wird ihn etwa 18 bis 20 Sekunden kosten. Damit würde er aktuell auf P6 zurückfallen.

34 

"Mach Druck, Max. Deine Batterie ist in einem gesunden Zustand", funkt sein Renningenieur.

33 

Verstappen ist dran an Vettel. Da blüht uns wohl das nächste Duell, denn je länger das Rennen dauert, desto besser für den reifenschonenden Red Bull.

32

Leclerc wird hinter Gasly langsam ungeduldig. Kein Wunder, er sollte nicht Sechster sein in diesem Rennen. Das hat sich die Ferrari-Crew zuzuschreiben.

32 

Hamilton baut den Vorsprung erstmals auf mehr als zwei Sekunden aus. Wenn man bedenkt, das Bottas noch einmal Reifen wechseln muss, ist ihm dieser Sieg wohl nicht mehr zu nehmen.

30 

Top 6: Hamilton vor Bottas (1,5), Vettel (8,9), Verstappen (10,1), Gasly (12,8) und Leclerc (13,6).

27

Verstappen geht an Gasly vorbei. Keine Gegenwehr, aber das war unter Teamkollegen auch nicht anders zu erwarten.

27 

Leclerc erkundigt sich, ob etwas an seinem Auto kaputt ist. Er fällt jetzt leicht zurück: 1,5 Sekunden zu Verstappen.

26 

Vettel kommt nicht mit den Mercedes mit, muss schon auf 5,4 Sekunden abreißen lassen. Und Hamilton hat Bottas aus der DRS-Sekunde abgeschüttelt.

25 

Man muss wissen: Leclerc und Verstappen hatten schon im Go-Kart ihre Duelle und Streits. Dann ist Spielberg passiert. Und man hat das Gefühl, heute entlädt sich das alles. Die Fans sagen danke!

24

Leclerc attackiert schon wieder Verstappen. Also wie aufgeheizt die beiden heute fighten, das ist jetzt schon legendär! Leclerc ist schon vorbei, aber Verstappen hält außerhalb der Strecke voll drauf und geht vor Stowe wieder vorbei - UN-FASS-BAR!

24

Perez attackiert Hülkenberg - und fährt sich dabei den Frontflügel ab!

24

Re-Start in Silverstone! Albon versucht sich gegen Norris, die beiden bleiben aber fair und es kommt zu keiner Positionsverschiebung.

23 

Charles Leclerc ist sauer, weil Ferrari es verpennt hat, ihn sofort reinzuholen, und stattdessen eine Runde gewartet hat: "Wie zur Hölle habe ich diese Position verloren?", funkt er. Der Renningenieur beruhigt ihn: "Bleibt konzentriert. Es kann alles passieren."

22 

Es führt Hamilton auf Hard vor Bottas auf Medium und Vettel auf Hard. Dahinter Gasly, Verstappen, Leclerc, Sainz und Norris.

21

Charles Leclerc (Ferrari) kommt auch zum zweiten Mal an die Box. Kommt hinter Verstappen wieder auf die Strecke. Was sich Ferrari dabei gedacht hat, muss uns auch mal jemand erklären ...

21 

Hamilton wird am Boxenfunk informiert, dass er 20 Runden mit seinem ersten Reifensatz gefahren ist. "Fühlte sich länger an", sagt er und lobt seine Boxencrew: "Gute Arbeit, Jungs!"

21 

So, jetzt mal durchatmen. Was waren das für 20 Runden in Silverstone? Unglaublich. Gut, dass Bernd Mayländer die Jungs jetzt mal einbremst, sodass wir uns sortieren können.

20

Vettel kommt natürlich auch rein, auch Verstappen - schon zum zweiten Mal! Das ist interessant: Er wird versuchen, jetzt 32 Runden durchzufahren mit dem Hard. Ein ambitionierter Plan!

20

Lewis Hamilton (Mercedes) reagiert blitzartig und kommt an die Box. Das ist eine rennentscheidende Situation. Bottas kann nicht volles Tempo fahren. Führungswechsel im britischen Grand Prix!

20

Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) gräbt sich im Kiesbett ein und scheidet aus. Kommt jetzt das Safety-Car? Das würde denen helfen, die noch nicht an der Box waren.

19 

Verstappen beschwert sich ein bisschen über Leclerc: "Er bewegt sich ziemlich spät [auf der Bremse]." Ist vielleicht ein bisschen die Revanche für Spielberg. Aber bitte, liebe Kommissare, drückt mal ein Auge zu und lasst sie weiter fahren. Da wird heute ein Duell für die Ewigkeit gefightet!

19 

Gerade hat Verstappen in Stowe voll reingehalten, schien schon durch - aber Leclerc kann sich behaupten.

18 

Verstappen macht indes weiter richtig Druck auf Leclerc. Fantastisch, wie die beiden fighten. Jede Kurve ein packendes Duell, und das rundenlang! Das ist UNFASSBARES Racing, wie wir es in der Formel 1 seit Jahren nicht mehr gesehen haben!

17

Hamilton reagiert und fährt die schnellste Runde im Rennen: 1:30.2. Er reagiert im Fernduell gegen Bottas!

16

Valtteri Bottas (Mercedes) kommt in Runde 16 an die Box und wechselt von Medium auf Medium. Das bedeutet, dass er auf jeden Fall ein zweites Mal reinkommen wird.

16 

Leclerc und Verstappen liefern sich weiterhin ein Duell auf Biegen und Brechen. Das kostet beide Zeit - und Vettel könnte der lachende Dritte sein. Der Deutsche fährt den längeren ersten Stint.

16 

Valtteri Bottas (Mercedes) setzt sich vor dem ersten Boxenstopp wieder etwas von Hamilton ab, der womöglich seinen Attacken Tribut zollen muss. Der Abstand beträgt 1,5 Sekunden inzwischen. Nach hinten hat Hamilton aber 12,0 Sekunden Puffer auf Vettel.

15 

Pierre Gasly (Red Bull) hatte übrigens ein bisschen Pech durch den Boxenstopp. Denn er liegt jetzt hinter Lando Norris (McLaren), der noch nicht gewechselt hat, und verliert da Boden auf Leclerc und Verstappen.

14

Aber das hält nicht lang: Leclerc erledigt es auf der Strecke und gewinnt die Position zurück. "No grip", funkt Verstappen. Obwohl die jetzt beide auf dem Medium sind.

14

Tolle Arbeit bei Red Bull: Verstappen geht durch den schnelleren Boxenstopp an Leclerc vorbei!

13

Leclerc und Verstappen kommen gleichzeitig an die Box. Überraschend bei Red Bull, denn die sind auf dem Medium gestartet. Bei Ferrari ist klar, dass die den Soft loswerden müssen.

13 

Jetzt ist die Frage, wie lange die Ferraris noch draußen bleiben.

12

Pierre Gasly (Red Bull) kommt in Runde 12 an die Box, um seinen Soft einzutauschen. Wechselt auf Hard.

12

Gasly geht an Vettel vorbei, und ist durch! Helmut Marko hat ihm vorgeworfen, dass er nicht überholen kann. Jetzt tritt er den Gegenbeweis an!

11 

Beinahe wäre jetzt Vettel an Verstappen vorbeigegangen! Das war haarscharf! Tolle Duelle in der Anfangsphase hier. Vettel wird ugeduldig. Und auch Gasly ist wieder herangerückt. Leclerc hält da den ganzen Zug auf.

11

Bottas dreht die schnellste Runde im Rennen: 1:30.7.

10 

Max Verstappen zeigt sich vor Stowe mal im Rückspiegel von Leclerc. Das Duell nimmt auch Fahrt auf.

10 

Jetzt, wo das Duell zwischen den Mercedes etwas beruhigter vonstatten geht, setzen sich die beiden ein wenig ab von Leclerc. Der hilft Mercedes natürlich, solange er Verstappen nicht vorbeilässt trotz des angeschlagenen linken Vorderreifens.

9 

Top 6: Bottas vor Hamilton (0,8), Leclerc (3,7), Verstappen (4,4), Vettel (5,8) und Gasly (6,7).

8

Ganz böser Start für Haas: Kevin Magnussen kommt an die Box und gibt das Rennen auf. William Storey postet auf Twitter: "Großartiger Start!" Die Twitter-Posse geht weiter ...

8 

Bei Charles Leclerc löst sich der linke Vorderreifen schon ein bisschen auf. Das haben viele befürchtet, der weiche Reifen ist hier einfach extrem belastet.

7 

Hamilton hat aus Becketts raus wieder den Flügel offen. Aber es reicht noch nicht für eine Attacke gegen Bottas.

7 

Es ist eine Zweiklassengesellschaft: Vorne bleiben die Top 6 einigermaßen beisammen. Aber Norris auf P7 hat schon 11,1 Sekunden Rückstand. Von ihm weg liegt das Mittelfeld auch wieder dicht beisammen.

6 

Bottas schüttelt Hamilton sogar aus der DRS-Sekunde ab. Ein wichtiger Teilerfolg.

5 

Die Mercedes kommen aufgrund ihres Duells auch von den Verfolgern nicht richtig weg. Die Top 6 liegen innerhalb von fünf Sekunden.

5 

Jetzt hat Bottas ein paar Längen Vorsprung und erstmal ein bisschen Luft zum Atmen ...

4

Aufschrei bei den Fans: Hamilton täuscht außen an und geht innen vorbei - aber Bottas kontert bei Copse und ist wieder in Führung! Silverstone ist aus dem Häuschen, was für ein grandioses Duell!

4 

"Bottas wird diesen Druck über die Renndistanz nicht durchhalten", analysiert Alexander Wurz im 'ORF'. Toller Fight in der Anfangsphase!

3 

Wir sind in Runde 3. Hamilton darf jetzt DRS einsetzen. Und die beiden laufen schon auf den Haas von Magnussen auf ...

2

Die beiden Haas, die auf Soft gestartet sind, kommen nach einer Kollision in Runde 1 gleich in die Box. Grosjean wechselt auf Hard, Magnussen auf Soft. Das gibt wieder Ärger mit Günther Steiner nach dem Rennen ...

2 

Hamilton klebt im Heck von Bottas, die beiden geben sich's richtig! Der Lokalmatador will unbedingt von Anfang an klare Fronten schaffen, hat man den Eindruck.

1

Norris geht an Ricciardo vorbei, Hülkenberg hat eine Position gewonnen.

1

Vettel hat Gasly überholt und ist schon Fünfter.

1 

Hamilton kommt gut weg, aber Bottas kann die Führung behaupten. Die Top 4 unverändert.

 

Wir sind gespannt. In ein paar Sekunden geht's los ...

 

So, genug geredet, jetzt wird's langsam ernst. Das Feld ist schon in der Aufwärmrunde. Leclerc hat gerade noch gesagt: "Bei diesen Temperaturen wird es sehr schwierig, die Reifen aufzuwärmen. Hoffentlich hilft uns am Start unsere Entscheidung, mit dem Soft zu fahren."

 

Wir nutzen die Gelegenheit, uns kurz vorzustellen. Durch diesen Ticker "Rennen live" begleiten heute Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten). Parallel dazu gibt's auf unserer Website und in der App auch den zweiten Ticker "Paddock live", der bis in die Abendstunden heiße News und Reaktionen aus dem Fahrerlager liefert. Dort tickert Stefan Ehlen, unterstützt vom Team des Motorsport Network vor Ort in Silverstone.

 

Die Stimmung in Silverstone ist wirklich toll. Trotz der Regengefahr sind weit über 100.000 Fans gekommen. Und die kennen sich aus mit der Formel 1 - es ist vielleicht das fachkundigste Publikum der Welt. Silverstone ist nicht umsonst das "Home of British Motor Racing".

 

Bei Red Bull ist man happy, dass der Rückstand auf Mercedes "deutlich verringert" wurde, sagt Helmut Marko im 'ORF'. "Wir hatten mit Verstappen ein kleines Problem in der Ansprechbarkeit des Motors. Das ist für das Rennen behoben. Es wird auf den Reifenverschleiß ankommen und welches Tempo Mercedes auf Dauer gehen kann. Aber wir sehen eigentlich unsere Gegner eher bei Mercedes als bei Ferrari."

 

In der WM spielt Vettel eigentlich keine Rolle mehr. 74 Punkte Rückstand sind zu viel, um da noch eingreifen zu können. Auch Bottas muss langsam aufpassen, dass ihm Hamilton nicht enteilt. Zwischen den beiden steht es nach neun von 21 Rennen 197:166 für Hamilton.

 

Vielleicht probiert auch Sebastian Vettel (Ferrari) was aus. Er stand bisher an diesem Wochenende im Schatten von Leclerc und kommt von P6. Im Qualifying hatte er 0,7 Sekunden Rückstand auf die Pole. Dabei ist er der Vorjahressieger.

 

Pirelli hat errechnet, dass zwei Stopps die ideale Strategie sind. Zweimal 13 Runden auf Soft, dann ein Stint auf Hard ist rechnerisch die schnellste Variante. Gefolgt von Start auf Medium mit 15 Runden, dann 13 Runden auf Soft, dann Hard zum Schluss. Oder sogar eine Dreistoppstrategie. Auch die ist nicht ausgeschlossen.

 

Anders als zuletzt könnte hier auch die Strategie für Spannung sorgen. "Es sieht nicht so aus, als wäre es leicht, mit einem Stopp durchzukommen", erklärt Daniel Ricciardo (Renault), Siebter der Startaufstellung. "Ich hoffe, dass sich die Strategien ein bisschen durchmischen."

 

Auch wenn Hamilton die mit Abstand besten Longruns gefahren ist am Freitag, glaubt Verstappen: "Wir waren im Qualifying konkurrenzfähig. Ich glaube, dass es ein harter Kampf wird." Und wie wär's mit ein bisschen Regen, Max? "Würde mich nicht stören", antwortet er.

 

Natürlich ist Mercedes Favorit. Aber es gibt Unsicherheitsfaktoren. Erstens: Ferrari setzt auf eine abweichende Strategie und startet auf Soft statt Medium. Zweitens: Red Bull scheint mit den Reifen am besten hauszuhalten - und das ist auf der vielleicht reifenmordendsten Strecke des Jahres ein wichtiges Kriterium.

 

Trotzdem könnte es spannend werden. Zwar steht Valtteri Bottas (Mercedes) vor Lewis Hamilton (Mercedes) auf Pole. Aber Charles Leclerc (Ferrari) und Max Verstappen (Red Bull) lagen im Qualifying innerhalb von zwei Zehntelsekunden, und das trotz der relativ langen Strecke (5,891 Kilometer).

 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans! Wir melden uns live mit dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone. Vor Ort laufen die letzten Vorbereitungen auf das Rennen. Es ist stark bewölkt, aber trocken. Die Regenwahrscheinlichkeit ist nicht hoch. Wir gehen im Moment von einem Trockenrennen aus.

 

Wir berichten ab 14:40 Uhr MESZ live vom Grand Prix von Großbritannien in Silverstone.