Formel 1
GP von Italien

Formel 1: Der Große Preis von Monza live im TV und im Livestream

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Charles Leclerc - Ferrari

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
08/09/2019 Am 14:08 | Update 08/09/2019 Am 14:08

Der Große Preis von Italien live im TV und im Livestream: Am 8. September findet in Monza der GP von Italien statt. RTL und Sky übertragen live im TV und im Livestream. Eurosport.de bietet einen Liveticker und alle Infos zum Rennen in Monza an. Mit von der Partie sind Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Max Verstappen, Valtteri Bottas, Charles Leclerc und Co.

Nach dem ersten Saisonsieg von Charles Leclerc beim Großen Preis von Belgien in Spa wittert Ferrari auch in Monza beim Heimrennen Morgenluft. Die Scuderia um Sebastian Vettel peilt beim Großen Preis von Italien den zweiten Sieg in Serie an. In der WM-Wertung führt nach wie vor Lewis Hamilton mit deutlichem Vorsprung vor Teamkollege Valtteri Bottas und Max Verstappen im Red Bull, der in Monza aufgrund eines Motorwechsels am Ende des Feldes starten muss.

  • Rennkalender und Ergebnisse
  • Der WM-Stand
GP des 70-jährigen Jubiläums

Der GP zum 70-jährigen Jubiläum in Silverstone live im TV, Livestream und Liveticker

VOR 7 STUNDEN

Der Große Preis von Italien heute live im TV

Bei RTL und Sky Sport 2 wird der Große Preis von Italien in der Formel 1 live im TV übertragen. Start ist am Sonntag, 8. September, um 15:10 Uhr.

Die Formel 1: Der Große Preis von Italien heute im Livestream

Sky und RTL überträgt das Rennen in Monza jeweils auch im Livestream bei SkyGo beziehungsweise TVNow.

Der GP in Monza heute im Liveticker

Bei Eurosport.de gibt es alle Informationen zur WM Saison in der Formel 1. Hier bieten wir in Zusammenarbeit mit Motorsport-Total.com auch Liveticker zu allen Sessions aus Monza an.

Startaufstellung zum Großen Preis von Italien in Monza:

1. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari

2. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes

3. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes

4. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari

5. Daniel Ricciardo (Australien) Renault

6. Nico Hülkenberg (Emmerich) Renault

7. Carlos Sainz jr. (Spanien) McLaren Renault

8. Alexander Albon (Thailand) Red Bull Honda

9. Lance Stroll (Kanada) Racing Point Mercedes

10. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo Ferrari

11. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo Ferrari

12. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas Ferrari

13. Daniil Kwjat (Russland) Toro Rosso Honda

14. Romain Grosjean (Frankreich) Haas Ferrari

15. Sergio Perez (Mexiko) Racing Point Mercedes

16. George Russell (Großbritannien) Williams Mercedes

17. Robert Kubica (Polen) Williams Mercedes

18. Lando Norris (Großbritannien) McLaren Renault

19. Pierre Gasly (Frankreich) Toro Rosso Honda

20. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull Honda

Die Formel 2 in Monza

Auch die Formel-2-Piloten um Mick Schumacher bestreiten in Monza ihre WM-Rennen. RTL berichtet am Sonntag darüber in der Vorberichterstattung auf das Formel-1-Rennen, die um 14:00 Uhr beginnt.

Formel 1: Dreher, Crash, Chaos - Vettel schießt Stroll ab und kassiert Strafe

Ferrari-Star Sebastian Vettel hat sich sein Heimspiel in Monza mit dem nächsten haarsträubenden Fehler schon früh verdorben. In der siebten Runde leistete Vettel sich auf Rang vier liegend einen Dreher. Bei der Rückkehr auf die Strecke touchierte er zudem das Auto von Racing-Point-Pilot Lance Stroll. Vettel musste sich einen neuen Frontflügel holen und fiel ans Ende des Feldes zurück

Schumacher punktet in Monza

Formel-2-Pilot Mick Schumacher hat am ersten Rennwochenende nach dem schockierenden Unfalltod seines Fahrer-Kollegen Anthoine Hubert einen Teilerfolg erzielt. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sammelte im Sprintrennen am Sonntag als Sechster vier Punkte, nachdem er im Hauptevent am Samstag von technischen Problemen ausgebremst worden war.

Formel 2 in Monza: Mick Schumacher von Defekt ausgebremst

Mick Schumacher hat das Renngeschehen in der Formel 2 nach dem schockierenden Unfalltod seines Fahrer-Kollegen Anthoine Hubert mit einer sportlichen Enttäuschung wiederaufgenommen. Im ersten von zwei Rennen in Monza wurde der Prema-Pilot beim Sieg des Japaners Nobuharu Matsushita (Carlin) von einem Defekt zurückgeworfen.

Formel 1 in Monza: Leclerc holt Pole beim Heimrennen - sieben Fahrer verbummeln letzte Runde

Charles Leclerc hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Italien in Monza die vierte Pole Position seiner Formel-1-Karriere gesichert. Der Ferrari-Pilot setzte sich vor Weltmeister Lewis Hamilton und dessen Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas durch. Sebastian Vettel landete nur auf Platz vier. Leclerc hat damit die besten Voraussetzungen für den ersten Ferrari-Heimsieg in Monza seit 2010.

Leclerc - Italien (Monza) - Ferrari

Fotocredit: Getty Images

Formel 1: So lief das verrückte Qualifying in Monza

Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen.

GP des 70-jährigen Jubiläums

"War alles, was im Auto steckte": Vettel ratlos nach nächstem Rückschlag

VOR 13 STUNDEN
GP des 70-jährigen Jubiläums

Brillanter Hülkenberg rast auf Startplatz drei - nächstes Debakel für Vettel

VOR 14 STUNDEN
Ähnliche Themen
Formel 1GP von ItalienLewis HamiltonSebastian VettelMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen