06.09.19 - 15:00
Beendet
GP von Italien
LIVE
Autodromo di Monza • 2. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
2. Freies Training
GP von Italien - 6 September 2019

GP von Italien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 6 September 2019 um 15:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:32 

Morgen geht's live bei uns weiter. Ab 11:55 Uhr MESZ live mit dem Abschlusstraining. Bis dann!

16:31 

Eins kann man sagen: Die drei Topteams, die fahren in ihrer eigenen Liga. Dahinter liegt das Mittelfeld eng beisammen. Es wird ein spannendes Wochenende. Da ist wirklich alles drin.

16:30 

Hamilton fährt am Ende 1:24.7, Vettel 1:25.5. Aber das ist ein Ausrutscher. Die drei Topteams schenken sich auf Longruns nicht viel. Wobei das natürlich nichts bedeuten muss. Unser Gefühl sagt weiterhin, dass Ferrari hier klarer Favorit ist.

16:28 

Top 10: Leclerc (1:21.0) vor Hamilton (0,1), Vettel (0,2), Bottas (0,4), Verstappen (0,4), Albon (0,6), Gasly (1,1), Grosjean (1,2), Ricciardo (1,3) und Kwjat (1,3).

16:27 

Es geht noch gut drei Minuten, und je länger die Longrun-Übungen dauern, desto mehr erhärtet sich der Eindruck, dass die alle Kopf an Kopf liegen an der Spitze. Ferraris Vorteil scheint nicht so groß zu sein wie erhofft. Außer die schonen am ersten Tag mit dem neuen Motor noch die Zuverlässigkeit. Was natürlich sein kann.

16:22 

Nico Hülkenberg (Renault) hat bisher 37 Runden absolviert und liegt mit 1,4 Sekunden Rückstand auf Rang 11. Ricciardo ist um einen Hauch schneller als er.

16:20 

Norris kassiert eine Ermahnung der FIA. Er darf in Parabolica nicht so oft so weit außen fahren. Das werde im Qualifying Konsequenzen haben.

16:19 

Die Mercedes drücken ihre Zeiten jetzt auch erstmals unter 1:25.

16:19

Leclerc, der gerade noch am Funk gemeckert hat über irgendwas, dreht sich in der ersten Schikane, kann aber weiterfahren.

16:17 

Charles Leclerc (Ferrari) hat übrigens auf den Hard gewechselt. 1:25.3 schafft er damit in der vierten Runde.

16:17 

Verstappen fährt gerade 1:24 hoch, Ferrari und Mercedes 1:25 tief. Aber das wechselt. Es ist wirklich beeindruckend, wie eng die Topteams beisammen liegen in den Longrun-Vergleichen.

16:14 

Norris beendet gerade seine erste fliegende Runde und schiebt sich auf P18. Rückstand der beiden Williams übrigens: 2,8 und 3,3 Sekunden auf P1. Interessanterweise ist da auch jetzt wieder Robert Kubica der Schnellere.

16:12

Bottas hat sich gerade verbremst und brettert in der Schikane über die Speed-Bumps. Tut den Reifen nicht gut, ist sonst aber nicht weiter schlimm.

16:10 

Ferrari fährt genau wie Albon 1:25 mittig. Mercedes hat noch keinen repräsentativen String an Rundenzeiten gesetzt in den Longruns. Scheint aber, dass die drei Topteams gar nicht so weit auseinander liegen, wie man befürchten musste.

16:07 

Leclerc fährt seinen ersten Longrun auf Soft, Vettel auf Medium. Und da ist Leclerc bisher doch komfortabel schneller unterwegs. Genauer gesagt um mehr als eine Sekunde.

16:03 

Es nieselt so vor sich hin. Das lässt im Moment keine Zeitenverbesserungen zu. Die beiden Ferraris sind trotzdem auf der Strecke. Sie wollen bei diesen Bedingungen üben, falls es am Sonntag genauso sein sollte.

15:59 

Das war klar eine Übung für das Qualifying von Mercedes. Man möchte auf Windschatten setzen.

15:59 

Zeitenverbesserung der Mercedes: Bottas spendiert Windschatten, zieht Hamilton auf P2. Auf die Bestzeit fehlen 0,1 Sekunden. Bottas verbessert sich ebenfalls auf P4.

15:57 

Es soll auch die letzte halbe Stunde immer ein wenig dahin nieseln, entnehmen wir gerade dem Ferrari-Funk.

15:56 

Beide Mercedes brechen ihre schnelle Runde nach persönlicher Verbesserung im ersten Sektor ab. Und fahren zick-zack. Möglicherweise bringen sie ihre Reifen nicht so richtig auf Temperatur.

15:53 

Valtteri Bottas (Mercedes) fährt mit weichen Reifen raus. Mal sehen, ob die Strecke schon wieder starke Zeiten zulässt so kurz nach dem Schauer.

15:49 

Gut für die Teams, dass es nicht mehr regnet. So können sie sich zumindest noch an Longrun-Tests für Sonntag probieren. Auch wenn die Bedingungen mit dem frisch weggewaschenen Gummi nicht so repräsentativ sind.

15:48 

In Kurve 6, meldet Magnussen, ist es am meisten nass.

15:46 

Die beiden Haas fahren jetzt auf Soft raus. Der Regen hat aufgehört. Aber natürlich ist die Strecke noch nicht ganz trocken.

15:45

Die Session ist übrigens schon längst wieder freigegeben. Aber nach wie vor ist kein Auto auf der Strecke.

15:43 

Red-Bull-Konsulent Helmut Marko hat dem 'ORF' gerade ein Interview gegeben. Sonst tut sich eh nix auf der Strecke. Er sagt, der neue Honda-Motor sei "spürbar" besser als der alte: "Die Spec-4-Version vom Honda-Motor liefert das, was versprochen wurde. Von der Abstimmung und den Flügeln, die wir gefahren sind, schaut es ganz gut aus. Für Monza-Verhältnisse sind wir zufrieden."

15:38

Kevin Magnussen (Haas) war derjenige, der den Schotter auf die Strecke geschleudert hat. Jetzt kommt deswegen sogar ein Kehrfahrzeug zum Einsatz.

15:37

Rote Flagge. In Kurve 2 befindet sich Schotter auf der Strecke, der wird jetzt weggekehrt. Mit Strohbesen, ganz konventionell. Macht keinen Unterschied, weil sowieso seit Minuten keiner mehr auf der Strecke war.

15:36 

Uns flattert gerade ein FIA-Dokument auf den Schreibtisch. Bei Lando Norris (McLaren) wurde der Antrieb gewechselt. Daher muss er am Sonntag genau wie Max Verstappen (Red Bull) von ganz hinten starten.

15:33 

Wer ist wie stark? Das kann man nach dem bisherigen Training - zwei Stunden waren's immerhin schon - noch überhaupt nicht einschätzen.

15:33 

Tja, jetzt ist den Tifosi erstmal langweilig auf den Tribünen ...

15:29 

Momentan stehen jetzt alle an der Box.

15:28 

Die erste halbe Stunde ist rum, und wir warten noch auf schnelle Soft-Zeiten von Mercedes. Aber da beginnt es gerade zu regnen! Und zwar einigermaßen stark ...

15:26 

Lando Norris (McLaren) hat erst eine Installation-Lap absolviert und geht jetzt erst auf die Strecke. Wegen eines Öl-Lecks, wie McLaren bestätigt.

15:22 

Verstappen verliert 0,3 Sekunden bis zur Variante Ascari, bis ins Ziel sind's 0,4. Aber er verbessert sich von P9 auf P3. Inzwischen ebenfalls auf Soft.

15:20 

Vettel bleibt nach Bestzeit im ersten Sektor letztendlich doch 0,2 Sekunden hinter Leclerc zurück.

15:19

Leclerc sorgt für Jubel bei den Tifosi, mit einer neuen Bestzeit von 1:21.0. Er war aber schon auf dem weichen Soft unterwegs. Anders als die Mercedes.

15:17 

Top 6: Hamilton (1:22.0) vor Bottas (0,1), Vettel (0,3), Verstappen (0,4), Leclerc (0,5) und Hülkenberg (0,5).

15:16 

"Niemand gibt wirklich Gas. Die Ferraris fahren mit einem Formel-3-Motor durch die Gegend", meinte Wolff nach FT1.

15:15 

Die beiden Mercedes geben im Moment das Tempo an. Toto Wolff hat vorhin den Verdacht geäußert, Ferrari fahre aktuell mit einem "Formel-3-Motor". Und meint damit, dass die Leistung noch stark schaumgebremst ist.

15:12 

In etwa fünf Minuten soll es wieder zu regnen beginnen.

15:10 

Mercedes-Teamchef Toto Wolff rechnet sich für Monza keine großen Chancen aus: "Wir wissen, dass diese zwei Strecken für unser Aero- und Motorenkonzept nicht so günstig sind. Wir hoffen, dass wir hier Schadensbegrenzung machen können. Die nächsten Rennen sind dann wieder unsere", sagte er gerade im Interview mit dem 'ORF'.

15:09

Die Bestzeit hat Lewis Hamilton (Mercedes) inzwischen auf 1:22.0 pulverisiert. Er führt 0,3 Sekunden vor Vettel und 0,4 vor Verstappen.

15:07

Alexander Albon verbremst sich in der ersten Kurve, muss den Notausgang nehmen. Das passiert hier in Monza vielen Fahrern. Werden wir wahrscheinlich nicht jedes Mal mitbekommen!

15:05

Lewis Hamilton hat jetzt die Spitze übernommen, vor Charles Leclerc.

15:04 

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) und Sergio Perez (Racing Point) sind bereits auf der Strecke. Da haben die Crews über Mittag gute Reparaturarbeit geleistet.

15:03

Bottas legt eine erste Richtzeit von 1:22.8 auf Mediums vor. Vor Albon und Sainz. Reger Fahrbetrieb gleich zu Beginn.

15:01

Und jetzt geht's los mit dem zweiten Freien Training. Zehntausende Tifosi sind heute schon gekommen. Und nach dem Sieg von Leclerc in Spa waren sie zumindest heute Morgen auch einigermaßen gut gelaunt.

14:58 

Über Mittag hat es nicht mehr geregnet. Auch jetzt ist es zwar bewölkt und relativ kühl (19 Grad), aber es ist trocken. Nur stellenweise sieht man noch feuchte Flecken. Aber das gibt den Teams Gelegenheit, auch bei trockenen Bedingungen Erfahrungen und Daten zu sammeln.

14:56 

Heute Morgen hat es zunächst geregnet, gegen Ende von FT1 trocknete es dann ab. Letztendlich fuhr Charles Leclerc (Ferrari) in 1:27.9 Bestzeit vor den beiden McLaren-Piloten, Lewis Hamilton (Mercedes) und Alexander Albon (Red Bull). Max Verstappen (Red Bull) wurde Siebter, Sebastian Vettel (Ferrari) Achter. Aber die Aussagekraft der Zeiten ist wegen der wechselhaften Bedingungen sehr begrenzt.

14:53 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum zweiten Freien Training im Autodromo Nazionale di Monza. An den Tasten des Live-Tickers: Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten). Wir berichten über die nächsten eineinhalb Stunden.