07.09.19 - 12:00
Beendet
GP von Italien
LIVE
Autodromo di Monza • 3. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
3. Freies Training
GP von Italien - 7 September 2019

GP von Italien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 7 September 2019 um 12:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
13:01 

Das war's von uns. Wir melden uns um 14:55 Uhr MESZ wieder. Bis dann!

13:01 

Hamilton ist im Finish noch auf P6 zurückgefallen, auch weil sein Teamkollege sich noch auf P3 steigern konnte. Aber die Renaults sind erstaunlich nahe dran, und generell geht es eng zu: 14 Autos innerhalb einer Sekunde!

13:00

Das war's mit FT3 in Monza. Sebastian Vettel (Ferrari) behält die Bestzeit, und Ferrari geht als Pole-Favorit ins Qualifying. Sehr zur Freude der Tifosi, die hier für gute Stimmung sorgen.

12:59 

Leclerc beklagt sich über einen "nutzlosen" Run, weil er Vettel Windschatten spendieren musste. Danach waren seine Reifen am Ende und er konnte nicht mehr zulegen.

12:58 

Norbert Vettel sitzt während FT3 unter den normalen Fans auf der Tribüne. Er darf sich über eine Bestzeit seines Sohnes freuen, wie es aussieht. Denn es geht nur noch zwei Minuten.

12:57 

Leclerc hat nochmal Bestzeit im ersten Sektor hingelegt. Am Ende fehlte aber doch eine Zehntelsekunde.

12:54 

Daniel Ricciardo (Renault) legt eine fantastische Zeit hin, 1:20.7, und schiebt sich damit vor den beiden Mercedes auf P4. Der Renault geht richtig gut. Verstappen ist neu auf P2.

12:52 

Bei Mercedes fährt Bottas auf der Strecke vor Hamilton. Auch da wird Windschatten geübt. Bottas fährt absolute Bestzeit im zweiten Sektor, bleibt gesamt aber auf P5. Hamilton hingegen legt zu und verkürzt seinen Rückstand auf 0,5 Sekunden.

12:50

Das trägt Früchte: Vettel setzt eine neue Bestzeit von 1:20.3, ist um 0,1 Sekunden schneller als Leclerc.

12:49 

Leclerc fährt auf der Strecke vor Vettel und spendiert dem Deutschen somit einen Windschatten.

12:47 

Die beiden Ferraris nehmen nochmal einen frischen Satz Soft. Jetzt ist also sozusagen "Pre-Quali" ...

12:45 

Noch eine Viertelstunde zu fahren, und momentan ist niemand auf der Strecke.

12:43 

Die Top 10 liegen in FT3 innerhalb von einer Sekunde. Mal sehen, ob vor allem Mercedes noch eine Quali-Simulation hinlegen kann. Wenn das schon alles war, dann ist Ferrari heute Pole-Favorit.

12:41 

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo), der Polesetter des Vorjahres, liegt auf P14. Mit 1,2 Sekunden Rückstand auf Leclerc. Das zeigt, wie eng es zugeht.

12:40 

Interessant, dass die Williams heute näher dran sind als gestern. George Russell lässt mit Grosjean sogar einen "echten" Gegner hinter sich im Moment.

12:37 

Das Bild verfestigt sich langsam, dass die drei Topteams recht eng beisammen liegen. Aber auf eine Pole-Runde scheint Ferrari leichte Vorteile zu haben.

12:36 

Albon nimmt Verstappen ein paar Tausendstelsekunden ab. Das ist eine starke Leistung in seinem ersten zweiten Grand Prix für Red Bull.

12:35 

Lewis Hamilton fährt Bestzeit im zweiten und dritten Sektor, kann aber die Ferraris trotzdem nicht knacken, weil er auf den ersten 27 Fahrsekunden zu viel verliert.

12:34

Top 6: Leclerc (1:20.5) vor Vettel (0,2), Verstappen (0,4), Perez (0,9), Ricciardo (1,0) und Norris (1,0).

12:32 

Verstappen ist der einzige Fahrer noch ohne Zeit. Hat aber schon vier Runden absolviert. Sieht so aus, als hätten die ein Problem. Wobei: Gerade in dem Moment geht er auf die Strecke.

12:30 

Ricciardo schiebt sich auf P3, Hülkenberg auf P6. Nur eine Zehntel zwischen den beiden. Aber: Ricciardo hat Hülkenberg den Windschatten spendiert und hätte damit eigentlich langsamer sein sollen als der Deutsche.

12:29 

Romain Grosjean (Haas) wurde gerade seine Zeit gestrichen, weil er in Kurve 11 über die Track-Limits gefahren ist. Da macht die FIA dieses Wochenende auf Aktion scharf.

12:27

Charles Leclerc rückt die Verhältnisse gerade und geht in Führung, jetzt 0,2 Sekunden vor Vettel.

12:27 

Nico Hülkenberg hat sich auf P5 verbessert. Auf die Bestzeit fehlen 1,2 Sekunden. Renault läuft hier in Monza ganz gut. Wo wenig Kurven sind, werden die Schwächen des Pakets kaschiert.

12:24

Sebastian Vettel (Ferrari) setzt eine neue Bestzeit von 1:20.6. Und ist damit um 0,4 Sekunden schneller als Leclerc. Das war schon länger nicht mehr der Fall und ist aus seiner Sicht ein ermutigendes Zeichen.

12:22 

Inzwischen sind auch die Ferraris mit Soft-Reifen auf die Strecke gegangen.

12:21 

Interessant: Hamilton fährt mit Soft, Bottas mit Medium. Da sammelt man gleich Daten mit beiden Reifen. Der Hard scheint dieses Wochenende wie so oft eher kein geeigneter Rennreifen zu sein. Den meiden die Teams wie der Teufel das Weihwasser.

12:19 

Hamilton liegt auf P7, mit 2,5 Sekunden Rückstand nach sechs Runden, noch vor Bottas. Die beiden Mercedes, so scheint's, testen zunächst noch einen Longrun. Dafür war gestern ja wenig Zeit.

12:16 

Die beiden Alfas waren eben synchron auf der Strecke. Um schon mal Windschatten für das Qualifying zu üben. Das kann hier, gut exekutiert, gut eine halbe Sekunde pro Runde bringen. Und FT3 ist die letzte Gelegenheit, das zu üben.

12:14

Carlos Sainz (McLaren) setzt eine erste Richtzeit von 1:22.0.

12:13 

Ferrari und Toro Rosso lassen sich noch Zeit mit dem Rausfahren. Alle anderen gehen die Session direkt an.

12:10

Jetzt öffnet die Boxengasse. Den Teams bleiben also genau 50 statt der 60 geplanten Minuten im Abschlusstraining.

12:05 

Dass der Randstein entfernt wird, ist eine vernünftige Entscheidung. Alexander Peroni hat dadurch heute Morgen mehrere Meter abgehoben, sich überschlagen und ist dann in die Barrieren eingeschlagen. Dass er sich nicht weiter verletzt hat, ist sicher auch ein Verdienst des Halo. Ansonsten hätte er einen heftigen Schlag auf den Kopf bekommen.

12:04

Die Rennleitung erklärt, dass es fünf Minuten vor "Re-Start" der Session einen Warnhinweis geben wird. Erstmal ist also noch keine unmittelbare Freigabe zu erwarten.

12:02

In der Parabolica wird gerade noch der Randstein abmontiert, der den Formel-3-Unfall ausgelöst hat. Solange läuft die Session-Zeit zwar runter. Aber die Boxengasse bleibt geschlossen. De facto eine rote Flagge.

12:00

Los geht's! Und zwar mit Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten) an den Tasten des Live-Tickers.

11:59 

Die Strecke ist trocken, das Wetter hält. Auch für das Qualifying ist die Regenwahrscheinlichkeit vernichtend gering. Die Lufttemperatur liegt derzeit bei 20 Grad.

11:55 

Gestern konnten die Teams wegen wechselhafter Bedingungen ihre Programme nur limitiert absolvieren. Bestzeit fuhr Charles Leclerc (Ferrari), hauchdünn vor Lewis Hamilton (Mercedes), Sebastian Vettel (Ferrari), Valtteri Bottas (Mercedes) und Max Verstappen (Red Bull). Bei den Longruns lagen alle drei Topteams Kopf an Kopf. Es wird spannend heute.

11:55 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum dritten Freien Training in Monza. Es hat heute in der Formel 3 schon einen spektakulären Unfall in der Parabolica gegeben, bei dem aber zum Glück niemand verletzt wurde. Jetzt konzentrieren wir uns auf das Abschlusstraining zum Grand Prix von Italien, das hoffentlich auch glatt über die Bühne gehen wird.