07.09.19 - 15:00
Beendet
GP von Italien
LIVE
Autodromo di Monza • Qualifying
Spielbeginn

LIVE
Qualifying
GP von Italien - 7 September 2019

GP von Italien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 7 September 2019 um 15:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:18 

Wir sind gespannt auf die ersten Reaktionen der Top 3, die wir hier natürlich liefern.

16:16 

"What a mess", funkt Leclerc und entschuldigt sich für die letzte Kurve. 'ORF'-Kommentator ERnst Hausleitner sagt: "Dieses Qualifying wird als das lächerlichste in die Geschichte der Formel 1 eingehen. So einen Schwachsinn habe ich noch nie gesehen."

16:15 

Carlos Sainz (McLaren) ist der einzige Fahrer, der seine schnelle Runde beginnen konnte. Aber ohne Windschatten war er auch aufgeschmissen. P7 am Ende für den Spanier. Albon und Stroll haben gar keine Zeit.

16:14

So, und jetzt ist das Chaos perfekt: Wegen der Bummelei kommen alle zehn Fahrer zu spät über die Linie, und kein einziger kann eine schnelle Runde fahren. Charles Leclerc (Ferrari) steht damit auf Pole. Und die Tifosi auf den Tribünen sind fassungslos. Was für eine peinliche Nummer für die Formel 1.

16:12 

Und wieder gehen sie alle gleichzeitig raus. Aber für die hinteren, etwa Ricciardo, könnte das zeitlich ganz schön eng werden, die Runde überhaupt beginnen zu können.

16:11 

Die stehen immer noch an der Box. Nur noch zwei Minuten. Mann-o-Mann!

16:09 

Jetzt werden wieder alle bis zum letzten Moment warten, um den besten Windschatten zu ergattern. Bizarr, was sich da abspielt heute.

16:07

Q3 kann weitergehen nach der Unterbrechung. Gut sechs Minuten stehen noch auf der Uhr.

16:06 

Kleines Update: Alexander Peroni, der Formel-3-Fahrer mit dem spektakulären Crash in der Parabolica, hat sich offenbar eine Fraktur der Wirbelsäule zugezogen. Wir senden beste Genesungswünsche ins Krankenhaus.

16:03 

Die Zeit von Valtteri Bottas (Mercedes) taucht wieder im Klassement auf, auf P3. Seine Runde war offenbar doch zu Ende, bevor die rote Flagge draußen war.

15:59 

Top 6: Leclerc vor Hamilton (0,0), Vettel (0,2), Ricciardo (0,5), Hülkenberg (0,7) und Sainz (1,6). Bottas und Albon haben keine Zeit. Als sie über die Ziellinie gefahren sind, war bereits rote Flagge. Und: Die Zeit von Vettel ist mit Fragezeichen versehen. Laut Replay war er knapp aber doch außerhalb der roten Linie.

15:58 

Der Sauber ist mit dem Heck voran eingeschlagen, das Auto ist ziemlich ramponiert. Räikkönen ist nicht verletzt. Das Auto ist ihm einfach mit einem leichten Heck weggegangen.

15:57

Unfall von Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) in Parabolica. Schon zum zweiten Mal an diesem Wochenende. Session unterbrochen.

15:56

Charles Leclerc legt Bestzeit vor: 1:19.3. 0,039 Sekunden vor Hamilton. Vettel auf P3, aber dessen Zeit wird möglicherweise wegen Track-Limits gestrichen.

15:55 

Vettel ist der Erste auf der Strecke. Er hat keinen Windschatten für diese erste Runde. Schlecht gepokert, obwohl er in der Schikane so getan hat, als würde er sich verbremsen. Er schlich dann ganz langsam durch den Notausgang - aber die anderen sind noch langsamer gefahren, sodass er trotzdem vorne blieb. Lächerlich, dieses Pokern um Position.

15:54 

Mercedes macht das geschickt. Am Boxenausgang tun die beiden so, als würden sie einen Start üben. Dadurch fahren alle andere an ihnen vorbei und sie haben am Ende des Zugs den besseren Windschatten. Ein Spielchen, das sie in Baku schon einmal genauso gemacht haben.

15:53 

Mercedes geht zuerst, Ferrari dahinter. Und Hamilton fährt vor Bottas raus. Der erste Run scheint Bottas zu gehören.

15:51

Mit einem Fun-Fact eröffnen wir Q3. Lance Stroll (Racing Point) hat es in den letzten 47 Grands Prix nur dreimal ins Q3 geschafft. Und zwar: Monza 2017, Monza 2018, Monza 2019. Die Strecke scheint ihm zu liegen. "Weil's nur geradeaus geht", wie in Kollege in der Redaktion gerade ätzt.

15:48 

Unserer Meinung nach sind Charles Leclerc (Ferrari) und Lewis Hamilton (Mercedes) jetzt die heißesten Tipps auf die Pole. Bei Ferrari wird viel davon abhängen, ob Vettel dazu bereit ist, sich in den Dienst des Teamkollegen zu stellen. Das scheint bei Mercedes geklärt zu sein.

15:46 

Beim Blick auf die Zeitentabelle fällt uns auf: Räikkönen hat das interne Duell gegen Giovinazzi um den Aufstieg um 0,002 Sekunden (!) gewonnen.

15:45

Lewis Hamilton wurde von seinem Teamkollegen zur neuen Bestzeit von 1:19.5 gezogen. Es scheint ziemlich klar zu sein, dass Mercedes heute alles auf ihn setzt.

15:44 

Letztendlich scheiden die erwartbaren Kandidaten aus: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo), Kevin Magnussen (Haas), Daniil Kwjat (Toro Rosso), Lando Norris (McLaren) und Pierre Gasly (Toro Rosso).

15:44 

Leclerc hat seine Runde abgebrochen. Damit ist Vettel jetzt auf sich alleine gestellt.

15:43

Die Zeit ist abgelaufen. Trotz des Positions-Pokers haben es alle geschafft, rechtzeitig ihre letzte Runde zu beginnen. Und Vettel fährt neue Bestzeit im ersten Sektor. Er wird von Leclerc gezogen.

15:42 

Während alle anderen um Track-Position pokern, fährt Albon unbekümmert als Erster vorne weg.

15:41 

Alle gehen sie gleichzeitig auf die Strecke. Und die, die hinten sind - in dem Fall die Mercedes -, sollten natürlich den besten Windschatten haben.

15:40 

Das Wetter wird halten. Von Regen weit und breit nichts zu sehen.

15:39 

Ricciardo ist der Geheimfavorit im Moment. Allerdings unter Vorbehalt. Denn normalerweise kann Renault den Motor in Q3 nicht so stark aufdrehen wie Ferrari und Honda.

15:37 

Also eins sehen wir schon: Ein guter Windschatten kann angesichts der knappen Abstände heute tatsächlich entscheiden. Und da haben alle recht konsequent geübt.

15:36 

Nach dem ersten Q2-Run wären ausgeschieden: Stroll, Norris, Giovinazzi, Gasly und Räikkönen. Von denen wiederum sind Norris und Gasly wie gesagt ohnehin "vorbestraft".

15:35 

Top 6: Leclerc vor Hamilton (0,2), Vettel (0,2), Ricciardo (0,3), Bottas (0,5) und Albon (0,5). Hülkenberg ist direkt dahinter auf P7, er hat aber bereits eine Sekunde Rückstand.

15:34

Kimi Räikkönen hat sich einen Ausritt in Lesmo I geleistet. Er kann weiterfahren, aber die Runde ist natürlich gegessen.

15:33

Aber ganz vorne sind andere: Leclerc fährt 1:19.6, Hamilton und Vettel 1:19.7, Ricciardo 1:19.8 - und das, obwohl Ricciardo seinen Teamkollegen gezogen hat. Wär's umgekehrt gewesen, wäre vielleicht sogar mehr gegangen.

15:32 

Daniel Ricciardo (Renault) fährt absolute Bestzeit in Sektor 1. Renault scheint hier wirklich mitzumischen ...

15:31 

Auch Renault, McLaren fahren paarweise. Windschatten ist ein Schlüsselelement in diesem Qualifying.

15:30 

Bei Mercedes ist auch in Q2 Bottas das erste Auto auf der Strecke. Da ist klar, wer die Nummer 1 ist.

15:28

Q2 hat bereits begonnen. Es ist aber noch kein Fahrer auf der Strecke.

15:26 

Renault war in Q1 sicher die große Überraschung. Gleichzeitig läuft's für Honda nicht nach Wunsch. Das ist das erste Mal in dieser Saison, dass Honda eine empfindliche Niederlage gegen Red Bulls Ex-Partner erleidet.

15:23 

Die Top 16 lagen innerhalb von 0,7 Sekunden. Es wird immer enger in Monza, ein richtig spannendes Qualifying. Und Hülkenberg auf P2, nur 29 Tausendstel hinter Leclerc, verspricht auch aus deutscher Sicht die Chance auf ein gutes Ergebnis heute.

15:22 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen 16 bis 20: Romain Grosjean (Haas), Sergio Perez (Racing Point), George Russell (Williams), Robert Kubica (Williams) und Max Verstappen (Red Bull).

15:22

Q1 ist damit durch, aber es gibt noch ein paar Verschiebungen. Und die Mitteilung der FIA, dass die Bestzeit von Albon wegen Track-Limits gestrichen wird.

15:21 

"No power": Max Verstappen wird langsam. Immerhin ein guter Zeitpunkt für ein Antriebsproblem, wenn er sowieso schon hinten steht ...

15:19 

Derzeit wären ausgeschieden: Grosjean, Perez, Russell, Kubica und Verstappen. Letzterer steht sowieso ganz hinten in der Startaufstellung, wegen einer Grid-Strafe. Übrigens genau wie Lando Norris (McLaren) und Pierre Gasly (Toro Rosso).

15:17

Perez hat direkt vor einem Notausgang geparkt. Daher geht's schon wieder weiter.

15:15 

"Motor oder Antriebsstrang", vermutet 'ORF'-Experte Alexander Wurz. "Oder Hydraulik." Zur Erinnerung: Der erste neue Mercedes-Motor ist bei Perez schon in Spa eingegangen.

15:14

Sergio Perez (Racing Point) ist in einer der Lesmos innen ausgerollt und ausgestiegen. Das ist eine schlecht einsehbare Kurve, daher zieht das eine Unterbrechung nach sich.

15:13 

Leclerc und Vettel fahren immer noch, und immer noch zieht Leclerc den Deutschen. Der Abstand auf der Strecke ist zweieinhalb Sekunden. Bis zu acht Sekunden Differenz auf der Strecke kann der Windschatten ein Vorteil sein.

15:11 

Bei Mercedes hat Bottas im ersten Run gezogen. Das wird wohl das ganze Quali so bleiben. Weil Hamilton in der WM deutlich besser platziert ist.

15:10

Die Bestzeit von Hülkenberg übersteht auch die Attacke von Mercedes. Aber Leclerc konnte in seinem zweiten Versuch zulegen und geht jetzt in Führung. Die Tifosi jubeln.

15:09 

Alexander Albon (Red Bull) schiebt sich auf P3, ebenfalls vor die Ferraris. Dazu ist aber zu sagen: Leclerc und Vettel waren auch mit Medium unterwegs. Alle anderen auf Soft.

15:08 

Auch das ist überraschend: Die beiden Ferraris haben ihre Zeit schon im Kasten, aber in Führung geht erstmal Nico Hülkenberg (Renault) mit einer Bestzeit von 1:20.2 vor Daniel Ricciardo. Leclerc hat auf P3 0,3 Sekunden Rückstand.

15:06 

Leclerc meldet am Funk: "Seb fährt sehr schnell." Eine leise beschwerde, dass Sebastian Vettel keinen Windschatten spendiert.

15:05

Interessant: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) führt jetzt, und ist um 0,4 Sekunden schneller als Räikkönen.

15:04

Robert Kubica (Williams) legt eine Richtzeit von 1:24.0 vor. Wir rechnen, dass die Pole-Zeit unter 1:20 liegen wird.

15:02 

Ein wichtiger Hinweis: Wer in der Parabolica die Track-Limits überschreitet, dem werden zwei Zeiten gestrichen. Nämlich die Runde mit dem Vergehen und die nächste auch. Wegen des Arguments, dass man so mehr Schwung holen kann.

15:01 

Übrigens: Durch diesen Live-Ticker begleiten Christian Nimmervoll (Kommentar) und Marco Helgert (Daten).

15:00

Jetzt geht's erstmal mit Q1 los. Alle 20 Fahrer kämpfen 18 Minuten lang um die 15 Plätze in Q2. Williams und Haas sind die "Favoriten" auf ein frühes Ausscheiden. Aber wir werden sehen. Grünes Licht in der Boxengasse!

14:57 

Interessant wird heute auch die Taktik. Denn ein guter Windschatten bringt auf einer Monza-Runde etwa eine halbe Sekunde. Daher haben Teams wie Ferrari und Mercedes in FT3 schon geübt und ihre Autos hintereinander rausgeschickt. Nur: Da gilt's dann zu entscheiden, welcher Fahrer bevorzugt behandelt wird.

14:55 

In FT3 lagen nicht weniger als 16 Fahrer innerhalb von gut einer Sekunde; die drei Topteams waren durch 0,109 Sekunden getrennt; und, erfreulich aus deutscher Sicht: Sebastian Vettel (Ferrari) fuhr Bestzeit vor Max Verstappen (Red Bull) und Valtteri Bottas (Mercedes). Sein Vater Norbert sah das von der Tribüne aus.

14:54 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum Qualifying in Monza. Wie vorhergesagt haben wir heute doch keinen Regen, die Pole muss also im Trockenen ausgefahren werden. Und von den Zeitabständen her könnte es das bisher spannendste Qualifying der Saison werden.

13:01 

Wir berichten ab 14:55 Uhr MESZ live vom Qualifying zum Grand Prix von Italien in Monza.