Getty Images

Dreher, Crash, Chaos: Vettel schießt Stroll ab und kassiert Strafe

Dreher, Crash, Chaos: Vettel schießt Stroll ab und kassiert Strafe
Von Le Buzz

08/09/2019 um 16:46

Buzz

Sebastian Vettel hat sich sein Heimspiel in Monza mit dem nächsten haarsträubenden Fehler schon früh verdorben. In der siebten Runde leistete Vettel sich auf Rang vier liegend einen Dreher. Bei der Rückkehr auf die Strecke touchierte er zudem das Auto von Racing-Point-Pilot Lance Stroll. Vettel musste sich einen neuen Frontflügel holen und fiel ans Ende des Feldes zurück.

Zudem bekam er nach dem Manöver gegen Stroll eine zehn Sekunden Stop-and-Go-Strafe.

Eine Aufholjagd konnte Vettel nicht mehr starten. Am Ende landete der Heppenheimer auf dem 13. Platz und blieb in Monza ohne Punkte. Ferrari konnte dennoch jubeln, da Vettels Teamkollege Charles Leclerc die beiden Mercedes in Person von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas bis zum Schluss in Schach hielt un der Scuderia den ersten Heimsieg seit 2010 bescherte.

(SID)

Video - "Das merkt man extrem": Mick Schumacher vergleicht Formel 1 mit Formel 2

01:34
0
0