07.10.16 - 07:00
Beendet
GP von Japan
LIVE
Suzuka Circuit • 2. Freies Training
Spielbeginn

2. Freies Training

Folgen Sie dem GP von Japan live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 7 Oktober 2016 um 07:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Aston Martin).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
08:35 

Das war's vom Freitagstraining in Suzuka. Es wird auch morgen spannend. Wir melden uns wieder um 4:55 Uhr. Bis dann!

08:35 

"Die anderen haben aufgeholt", lautet das erste Fazit von 'Sky'-Experte Marc Surer. "Mercedes konnte sich nicht so steigern."

08:33 

Erfreulich aus deutscher Sicht: Pascal Wehrlein (Manor) (20.) steht am Ende der Session vor seinem Teamkollegen.

08:33 

Die Longrun-Bestzeiten der wichtigsten Fahrer: Räikkönen 1:37.1, Ricciardo 1:37.3, 1:37.7, Hamilton 1:37.4, Verstappen 1:37.4, Rosberg 1:37.5, Perez 1:38.2, Vettel 1:38.4 und Hülkenberg 1:38.5.

08:31 

Also, was bedeutet das nun? Mercedes ist ganz sicher Favorit. Auch wenn Kimi Räikkönen (Ferrari) die absolute Longrun-Bestzeit gefahren ist, waren die Silberpfeile konstanter. Ganz schwer einzuschätzen ist die Pace von Sebastian Vettel (Ferrari), der den Tag als Fünfter beendet.

08:30

Die Zeit ist abgelaufen, viele sind aber noch auf der Strecke und sammeln bis zur allerletzten Sekunde Daten.

08:29 

Räikkönen fährt in seiner neunten Runde nochmal 1:37.7. Das sieht ganz vernünftig aus. Er scheint bisher der etwas schnellere Ferrari-Fahrer zu sein.

08:27 

Carlos Sainz (Toro Rosso) legt auch gerade mal eine recht flotte Runde hin. Toro Rosso fährt in Suzuka mit Außenseiterchancen auf die Top 10, wie es aussieht.

08:26 

1:37.1 in der siebten Runde auf Soft: Das ist mal ein Ausrufzeichen von Räikkönen!

08:21 

Beide Reifen haben 13 Runden drauf, Rosberg fährt Medium, Hamilton Hard, und getrennt sind sie unterm Strich durch vier Hundertstelsekunden in dieser Runde. Ganz egal unter welchen Bedingungen, die Silberpfeile liegen immer Kopf an Kopf heute!

08:20 

Räikkönen geht nach längerer Standzeit wieder auf die Strecke. Zehn Minuten bleiben ihm noch für einen zweiten Longrun.

08:18 

Bisherige Longrun-Bestzeiten der wichtigsten Fahrer: Rosberg 1:37.5, Hamilton 1:37.4, Räikkönen 1:38.1, Verstappen 1:37.4, Vettel 1:38.4, Perez 1:38.2, Hülkenberg 1:38.5, Ricciardo 1:37.3.

08:17 

In Runde Medium 11 fährt Rosberg 1:37.8. Das kann sich auch sehen lassen. Also alle Topteams fahren recht flotte und auch einigermaßen ausgeglichene Longruns. Mit leichten Vorteilen für Mercedes.

08:13

Bei Kimi Räikkönen (Ferrari) wird emsig am Auto geschraubt. Da scheint irgendetwas nicht zu stimmen, das sieht nicht nach Routinearbeit aus. "Sieht aus wie ein Wackelkontakt", meint 'Sky'-Experte Marc Surer.

08:12 

Vettel fährt in Runde zehn auf Hard 1:38.4. Das ist im Verhältnis jetzt auch eine starke Zeit. Hamilton fährt auf Hard nach Runde sieben 1:37.6.

08:10 

Rosberg fährt mit dem Medium 1:38 tief, und zwar sehr konstant. Das ist auch eine ordentliche Grundlage für das Rennen.

08:10 

Es sind tatsächlich die drei Topteams und Force India, die die besten Longruns fahren. Alle anderen fallen da ab.

08:08 

Rosberg und Räikkönen haben für ihren zweiten Longrun übrigens auf Medium gewechselt.

08:07 

Ricciardo fährt auf Runde acht mit dem Soft 1:37.8 und damit um eine halbe Sekunde langsamer als noch vor vier Runden. Das zeigt, wie schnell die Reifen hier abbauen. Besonders links vorne, meldet Verstappen gerade am Funk.

08:05 

Bei Red Bull bauen die Rundenzeiten ab, je älter die Reifen werden. Der erste Eindruck bei den Longruns: Mercedes ist am besten aufgestellt, dann kommt Red Bull, Ferrari ist Nummer drei. Aber warten wir noch ein wenig ab - geht ja noch 25 Minuten.

08:03 

Hamilton legt gleich noch eine 1:37.5 nach. Sieht sehr stark aus, der Mercedes, auch auf den Longruns.

08:02 

Hamilton fährt in diesem Moment auch 1:37.4, und bei ihm sind die Softs schon elf Runden alt.

08:01 

Die beiden Red Bulls beginnen ihre Longruns mit ziemlich frischen Softs und fahren 1:37 tief. Das ist sehr schnell, aber da muss man ein bisschen abwarten, wie die Zeiten in fünf Runden aussehen, bevor man das seriös bewerten kann.

08:00 

Das Haas-Team meldet gerade, dass bei Esteban Gutierrez vorhin der Turbo kaputt gegangen ist. Der Mexikaner musste den Motor sofort abstellen, um den Rest der Antriebseinheit zu retten.

07:57 

Rosberg steigert sich auf der zehnten Runde mit dem Soft auf 1:37.5.

07:56 

Sensationell das Duell um die WM: Rosberg fährt in dieser Runde 1:38.092, Hamilton 1:38.091!

07:55 

Räikkönen fährt mit Medium gerade 1:38.1. Das ist ein sehr hohes Tempo. So sehr kann der Ferrari dann nicht untersteuern... Die beiden Mercedes fahren auf Soft knapp über 1:38 momentan.

07:54 

Die ersten Longrun-Zeiten sind Rosberg 1:37.8, Hamilton 1:37.8, Perez 1:38.6, Hülkenberg 1:38.8.

07:52 

Räikkönen funkt Feedback, dass sein Auto untersteuert, als hätte er keinen Frontflügel. Eine harsche Kritik.

07:52 

Das Programm switcht jetzt zu den Longruns. Ricciardo könnte noch auf eine schnelle Runde gehen, weil er seine vorhin abbrechen musste. Aber ansonsten wird jetzt für das Rennen gearbeitet in den letzten 40 Minuten.

07:49 

Verstappen schiebt sich am Ende zwischen die beiden Ferraris, es fehlen 0,8 Sekunden auf die Spitze. Ricciardo beobachtet das an der Box mit einem gequälten Lächeln. Viele hatten Red Bull auf der Favoritenrechnung in Suzuka. Danach sieht es jetzt nicht so aus.

07:47 

Verstappen geht auf seine schnelle Runde. Weil er die Runde vorhin abbrechen musste, sind es aber keine ganz frischen Reifen mehr. Ein kleiner Nachteil. Im ersten Sektor ist er etwas schneller als Ricciardo vorhin. Aber auch ihm fehlen 0,3 Sekunden bei der ersten Zwischenzeit.

07:44

Die Strecke ist jetzt wieder freigegeben. Halbzeit in dieser Session.

07:44 

Die Zwischenzeiten von Ricciardo haben wir uns gerade mal angesehen. Nach zwei Sektoren hatte er schon rund eine halbe Sekunde Rückstand. Mercedes wäre also sicher nicht in Reichweite gewesen.

07:42

Virtuelle Safety-Car-Phase, und das bedeutet, dass Daniel Ricciardo (Red Bull) seine schnelle Runde auf Soft abbrechen muss. Das wird sein Endergebnis heute verzerren.

07:41

Esteban Gutierrez (Haas) rollt im zweiten Sektor mit einem technischen Defekt aus.

07:40 

Wir warten gespannt auf die Red-Bull-Zeiten auf Supersoft. Button hat auf seine schnelle Runde gerade ein paar kleine Fehler eingebaut. Daher nur P16.

07:36 

Hamilton verliert im zweiten und dritten Sektor minimal und bleibt 0,1 Sekunden hinter Rosberg. Das ist wieder unheimlich eng zwischen den WM-Rivalen, und das auf einer so langen und anspruchsvollen Strecke!

07:35 

Lewis Hamilton (Mercedes) legt gleich nach. Sein Soft-Run im Vergleich zu Rosberg, das wird jetzt spannend. Im ersten Sektor ist er schon mal schneller.

07:33

Bestzeit im ersten Sektor, die Runde sieht ganz okay aus. Bestzeit auch im zweiten Sektor, und am Ende summiert sich das auf 0,9 Sekunden Vorsprung auf Vettel, mit den gleichen Reifen. Das ist deutlich.

07:32 

Jetzt geht Rosberg mit weichen Reifen auf Zeitenjagd. Dann wissen wir, wie groß der Vorsprung von Mercedes heute ist. Nach dem Motorschaden in Sepang fahren die Silberpfeile ja mit veränderten Einstellungen der Antriebseinheiten. Das kostet eine Zehntelsekunde pro Runde.

07:30

Wehrlein in Spoon neben der Strecke. Aber er liegt momentan an exzellenter zwölfter Stelle, und vor allem liegt er knapp vor Esteban Ocon (Manor).

07:29 

Vettel ist seine Bestzeit schon auf Soft gefahren. Muss man also relativ sehen. Denn Hamilton war noch auf Hard unterwegs.

07:29 

Nach knapp 30 Minuten listen wir mal die Top 10: Vettel (1:33.1) führt vor Hamilton (0,4), Perez (0,5), Rosberg (0,7), Verstappen (0,7), Hülkenberg (0,8), Massa (1,0), Ricciardo (1,0), Räikkönen (1,3) und Bottas (2,1).

07:23 

Übrigens hat es ein paar Wolken, aber es ist trocken. Wird es auch bleiben. Erst nach der Session erwartet Wetterdienstleister UbiMet Regenschauer. Dann bleibt es den Rest des Wochenendes wechselhaft.

07:20 

"Die Balance war nicht schlecht, der Grip ist ziemlich gut", meldet Daniel Ricciardo (Red Bull) nach seiner Runde zu P5. Den Rückstand, analysiert das Team, fängt er sich in der ersten Kurve ein. "Damit war ich eh nicht zufrieden", sagt Ricciardo.

07:18 

Auch Räikkönen ist Medium gefahren, und auch er war drei Zehntelsekunden langsamer als Vettel. Ferrari jetzt auf P4 und P6.

07:18 

Rosberg aber, das sehen wir gerade, mit härteren Reifen (Hard) als Hamilton unterwegs (Medium). Das erklärt natürlich den Zeitunterschied.

07:17

Max Verstappen (Red Bull) schiebt sich auf Hard auf P3, 0,3 Sekunden hinter dem neuen Schnellsten Hamilton (1:33.5). Der führt erstmals an diesem Wochenende drei Zehntelsekunden vor Rosberg.

07:16

Ausritt von Daniil Kwjat (Toro Rosso) in der letzten Kurve. Das Heck geht in die Botanik, wird dadurch unruhig, dreht sich einmal, schlägt aber nirgends ein und kann weiterfahren. An der Stelle hatte Timo Glock vor Jahren einen schweren Unfall. Heute konnte der Russe einen Crash vermeiden. Nur das DRS-Schild hat dranglauben müssen.

07:14 

Nico Hülkenberg (Force India) ist wieder von Anfang an gut dabei, momentan hinter den Ferraris auf P3, mit 0,6 Sekunden Rückstand. Und er ist auch teamintern um drei Zehntelsekunden schneller. Genau wie heute Morgen.

07:12 

Nico Rosberg (Mercedes) steht am Ende der Boxengasse, übt einen Start. Da qualmt es ganz schön raus. Er fährt dann aber problemlos weg. Scheint, dass sich da nur ein bisschen überschüssiges Öl bemerkbar gemacht hat. Kein Problem. Direkt dahinter fährt Lewis Hamilton los.

07:10 

Momentan fahren alle Medium oder Hard, niemand ist mit Soft unterwegs. Es führen die beiden Ferraris 1,1 Sekunden vor Carlos Sainz (Toro Rosso) und Daniil Kwjat (Toro Rosso). Dahinter folgen Massa und Alonso.

07:08

Kevin Magnussen (Renault) neben der Strecke, brettert einmal durchs Kiesbett, kann aber weiterfahren. Nichts weiter passiert dabei. In der Haarnadele übrigens. Einfach zu spät gebremst.

07:06 

Sebastian Vettel (Ferrari) legt mal 1:34.150 vor. Zum Vergleich: 2015 ist Nico Rosberg am Samstagmorgen 1:34.0 gefahren. Der Freitag dient nicht als Referenz, weil der damals verregnet war.

07:04 

Bei Mercedes und Red Bull lässt man sich Zeit. Die beiden Teams können nach dem ersten Training auch selbstbewusst sein. Andere sind schon auf der Strecke, etwa Pascal Wehrlein (Manor), Haas oder McLaren.

07:01 

Red Bull ist übrigens bisher nur mit Medium gefahren, noch nicht mit weichen Reifen - im Gegensatz zu Mercedes und Ferrari. "Ich befürchte, wenn die weiche Reifen fahren, ist Ferrari wieder Dritter", sagt 'Sky'-Experte Marc Surer.

07:00

Und jetzt geht's los mit FT2. Am Ende dieser Session stehen die Longruns an, am Freitag immer das Interessanteste. 90 Minuten laufen jetzt.

06:58 

Fernando Alonso (McLaren) und Romain Grosjean (Haas) hatten heute Morgen schon kleinere Abflüge, der Schaden an den Autos war aber minimal. Pirelli bietet hier Soft, Medium und Hard an. Interessant: Seit FT1 hat der Wind um 180 Grad gedreht.

06:56 

Der Trend setzte sich heute Morgen fort, als Rosberg schon wieder um zwei Zehntelsekunden schneller war als sein Rivale. Und Mercedes hatte mehr als eine Sekunde Vorsprung auf Ferrari; Red Bull fehlten schon eineinhalb Sekunden. Jetzt werden wir erfahren, ob das in etwa hinkommt als Kräfteverhältnis für den Grand Prix von Japan.

06:55 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans, zum zweiten Freien Training in Suzuka. Japan ist die Station 17 von 21 der WM 2016. Und Nico Rosberg (Mercedes) führt nach dem Motorschaden von Sepang 23 Punkte vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton.

04:35 

Wir berichten ab 6:55 Uhr MESZ live vom zweiten Freien Training zum Grand Prix von Japan in Suzuka.