08.10.16 - 08:00
Beendet
GP von Japan
LIVE
Suzuka Circuit • Qualifying
Spielbeginn

Qualifying

Folgen Sie dem GP von Japan live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 8 Oktober 2016 um 08:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Aston Martin).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
09:14 

"Es läuft schon das ganze Wochenende gut. Die Balance stimmt, ich fühle mich gut", sagt Nico Rosberg (Mercedes) in der FIA-PK. Und damit verabschieden wir uns aus dem Ticker. Morgen um 7:00 Uhr ist Rennstart. Bis dann!

09:08 

"Wir wissen, dass die anderen in den Qualifying-Modus gegangen sind. Den haben sie aber nicht das ganze Rennen", meint Red-Bull-Teamchef Christian Horner im Hinblick auf das Rennen.

09:08 

"Lewis Hamilton hing das ganze Wochenende zurück. Aber am Ende war er da", analysiert 'Sky'-Experte Marc Surer.

09:04 

Es läuft wirklich rund momentan für Rosberg. Er winkt den Fans, Hamilton hingegen braust direkt zur FIA-Waage ab. Aber Hamilton gratuliert dann doch fair mit Handschlag.

09:03 

Nico Rosberg gibt noch am Boxenfunk sein erstes Interview, eine Neuerung in der Formel 1. "Ich bin auch für morgen sehr guter Dinge", sagt er.

09:03 

Kleine Randnotiz: Perez und Grosjean fahren auf P7/8, mit exakt gleicher Zeit. Hülkenberg wird am Ende Neunter und verliert damit wieder sein Stallduell.

09:01 

Kimi Räikkönen (Ferrari) wird Dritter, 0,079 Sekunden vor Sebastian Vettel und drei Zehntelsekunden hinter den Silberpfeilen. Damit kann man bei Ferrari zufrieden sein. Die beiden Red Bulls in der dritten Reihe haben dann doch schon ein bisschen mehr Rückstand, sind intern aber auch auf Augenhöhe.

09:01

Und das reicht für die Pole, um 0,013 Sekunden - Hamilton bleibt knapp zurück! Was für ein spannendes Duell! Die Zeit ist abgelaufen.

09:00

Räikkönen schiebt sich kurzzeitig auf P2, aber Nico Rosberg (Mercedes) kann zulegen und geht erstmal in Führung: 1:30.6.

09:00 

Ein Hundertstel-Duell um die Pole, Hamilton im ersten Sektor um 0,008 Sekunden vor Rosberg!

08:59 

Verstappen fährt nochmal neue Bestzeit im ersten Sektor! Rosberg legt dort aber auch zu und bleibt sogar unter dem Niederländer!

08:58 

Und jetzt beginnen sie ihre entscheidende Runde...

08:56 

Sowohl Rosberg als auch Vettel liegen momentan hinter ihren Teamkollegen. Können Sie das jetzt noch drehen? Wir sind gespannt. Es bleibt jedenfalls trocken in der Entscheidung.

08:54 

Haas und Force India haben auf den ersten Run übrigens kollektiv verzichtet.

08:53 

Und die Ferraris und Red Bulls liegen innerhalb von sechs Hundertstelsekunden (!) auf P3 bis P6! Das wird ein ganz spannender zweiter Run in dieser Session.

08:52

Nico Rosberg (Mercedes) steigert die Bestzeit auf 1:31.0. Und zum ersten Mal an diesem Wochenende fährt Lewis Hamilton um 0,2 Sekunden schneller als er. Wie so oft, wenn's drauf ankommt! Aber einen Versuch haben sie noch.

08:52

Max Verstappen (Red Bull) legt 1:31.2 vor, wird aber von Kimi Räikkönen (Ferrari) hauchdünn unterboten!

08:51 

Hamilton fährt im ersten Sektor die bessere Zwischenzeit als Rosberg! Allerschnellster an der Stelle ist aber Verstappen, wie schon so oft. Die S-Kurven liegen ihm einfach.

08:48

Los geht's mit Q3. Zwölf Minuten Zeit für voraussichtlich je zwei schnelle Runden pro Fahrer.

08:46 

Max Verstappen hat sich vorhin am Funk beschwert, dass man ihn nicht mehr hinter anderen Autos auf die Strecke schicken soll.

08:43 

An der Spitze riecht es momentan sehr stark nach einer Mercedes-Pole, genauer gesagt nach der dritten in Suzuka hintereinander für Rosberg. Aber abwarten. Zwischen Ferrari und Red Bull könnte es ein spannendes Duell werden in Q3. Gleich geht's weiter!

08:42 

Das war's. Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen elf bis 16: Valtteri Bottas (Williams), Felipe Massa (Williams), Daniil Kwjat (Toro Rosso), Carlos Sainz (Toro Rosso), Fernando Alonso (McLaren) und Jolyon Palmer (Renault). Für McLaren in der Honda-Heimat dann letztendlich doch ein ernüchterndes Ergebnis, muss man festhalten.

08:41

Carlos Sainz (Toro Rosso) dreht sich auf seiner schnellen Runde in der Spoon-Kurve. Damit ist seine Chance auf die Top 10 dahin. Andererseits war der erste Sektor eh keine persönliche Verbesserung.

08:40 

Hülkenberg muss sich auch noch steigern, und das tut er: von P12 auf P8. Damit ist er eine Runde weiter.

08:40

Bottas schiebt sich mit stehendem Rad in der Schikane erstmal auf P8. Das wird eng für ihn, denn da kommen noch einige. Massa bleibt sogar dahinter. Er ist fast sicher raus. Die Zeit ist abgelaufen.

08:38 

Die drei Topteams bleiben drin im Finish. Noch eine Minute. Alle anderen gehen noch auf eine schnelle Runde.

08:37 

Merkwürdige Strategie: Die Williams fahren nur eine einzelne Runde auf den gebrauchten Pneus, kommen rein, wechseln auf frische Softs und fahren wieder raus.

08:35 

Derzeit wären ausgeschieden: Sainz, Alonso, Kwjat, Palmer, Bottas und Massa. Die beiden Williams sind gerade mit angefahrenen Softs auf der Strecke. Sie haben bisher noch keine Zeit zu Buche stehen.

08:34 

Nico Hülkenberg (Force India) (10.) meint, sein Auto fasse "mehr und mehr Untersteuern" aus: "Das ist nicht gut."

08:33 

Top 6: Rosberg (1:30.7), Hamilton (0,4), Vettel (0,5), Räikkönen (0,7), Verstappen (0,8) und Ricciardo (1,0).

08:33 

... und das bedeutet dann am Ende P3. Eine halbe Sekunde fehlt auf die Spitze. Das ist akzeptabel.

08:32 

Verstappen schiebt sich zwischen Räikkönen und Ricciardo, mit einem ganz starken ersten Sektor. Bei Vettel hingegen ist der Mittelsektor am besten, ...

08:32 

Daniel Ricciardo (Red Bull) fehlt eine Sekunde auf Rosberg, Räikkönen hat 0,7 Sekunden Rückstand. Ferrari liegt also vor Red Bull. Aber Mercedes kann, wie so oft, aufdrehen, wenn es um die Wurst geht...

08:31 

Alle fahren jetzt Soft. Das heißt, diese Zeiten sind direkt vergleichbar.

08:30

Nico Rosberg (Mercedes) fährt in Q2 wieder schneller als Lewis Hamilton, und zwar um 0,4 Sekunden. Diesmal macht Hamilton den Fehler in der letzten Kurve des ersten Sektors, genau wo Rosberg in Q1 gepatzt hat.

08:28 

Aber wenden wir uns der Spitze zu. Die beiden Mercedes gehen früh raus, und sie pokern nicht. Es sind Soft-Pirellis montiert.

08:27 

Pascal Wehrlein (Manor) berichtet, dieses Wochenende sei "einfach der Wurm" drin. Er habe ein paar technische Probleme gehabt, außerdem habe er sich wegen der Grid-Strafe auf die Longruns konzentriert. Aber langsamer als der Teamkollege war er, weil die letzte Runde einfach nicht gut genug war.

08:25

Und weiter geht's mit Q2. 15 Minuten jetzt, 16 Autos kämpfen um den Einzug ins Top-10-Finale. Das ist die Ausgangslage.

08:21 

Vorne liegen die beiden Ferraris, aber die hatten im Gegensatz zu Mercedes und Red Bull schon weiche Reifen drauf. Zieht man das in Betracht, sieht Ferrari von den drei Topteams momentan am schlechtesten aus. Alles spricht für Nico Rosberg im Moment. Aber wir wissen: Lewis Hamilton ist oftmals gut für eine Überraschung, wenn er unter Druck steht.

08:20 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen 17 bis 22: Jenson Button (McLaren), Kevin Magnussen (Renault), Marcus Ericsson (Sauber), Felipe Nasr (Sauber), Esteban Ocon (Manor) und Pascal Wehrlein (Manor). 0,2 Sekunden diesmal zwischen den beiden Manor-Rookies. Und Button verpasst Q2 um 0,032 Sekunden gegen Alonso - ausgerechnet!

08:18

Die Zeit ist abgelaufen. Romain Grosjean (Haas) schiebt sich auf P6 nach vorne. Vettel behält die Bestzeit. Ganz vorne tut sich nichts mehr.

08:18 

Unter frenetischem Jubel der Honda-Fans fahren die beiden McLaren-Stars um die Qualifikation gerade. Und Button ist unterwegs zu einer Verbesserung. Vorläufig P13. Das kann reichen, muss aber nicht...

08:15 

Sainz und Button müssen sich noch steigern. Für die beiden wäre ein Aus in Q1 eine Enttäuschung. Aber Sainz hatte heute Morgen technische Probleme, und Button findet das ganze Wochenende keine gute Balance.

08:13 

Knapp fünf Minuten noch. Derzeit wären ausgeschieden: Sainz, Button, Wehrlein, Ocon, Palmer und Ericsson.

08:12 

Nico Hülkenberg (Force India) ist die Überraschung der ersten Phase, auf Soft als Fünfter mit nur 0,8 Sekunden Rückstand. Damit liegt er zweieinhalb Zehntelsekunden vor seinem Teamkollegen Perez (9.).

08:11

Und in der Tat: %KRT legt 1:31.7 vor, das ist die schnellste Runde des gesamten Wochenendes. Vettel fährt sogar nochmal um 0,015 Sekunden schneller!

08:09 

Ferrari lässt sich auf keine Spielchen ein. Da kommen von Anfang an weiche Reifen drauf. Das müsste dann eigentlich der Papierform nach eine neue Bestzeit geben jetzt.

08:08 

Sie verlieren hinten raus Zeit, am Ende sind's 0,6 Sekunden Rückstand auf Mercedes und P3/4.

08:07 

Auch Red Bull fährt in Q1 mit Medium, um Soft-Reifen zu sparen. Und die beiden beginnen ganz flott...

08:06 

Ocon bleibt im ersten Run vor Wehrlein. Das ist auch ein Trend auf dieser Strecke.

08:04

Nico Rosberg legt 1:31.9 vor. Hamilton bleibt um 0,4 Sekunden dahinter. Obwohl die Runde nicht ideal war. Interessant.

08:03

Rosberg ist unter der Unterführung leicht neben der Strecke. Der gleiche Fehler, den Hamilton in FT3 gemacht hat. "Der erste Fehler, den ich dieses Wochenende von ihm sehe", meint 'Sky'-Experte Marc Surer. Kostet aber nur ein, zwei Zehntel.

08:01 

Die beiden Mercedes gehen gleich mal auf Medium raus.

08:00

Los geht's mit Q1. 18 Minuten Zeit, alle 22 Fahrer am Start, aber nur 16 kommen eine Runde weiter. Die Ampel ist grün.

07:57 

Seit heute Morgen hat es nicht mehr geregnet. Die Strecke ist trocken. Pirelli bietet die Gummimischungen Soft, Medium und Hard an. Sich mit Medium in Q2 zu qualifizieren, um morgen auf härteren Reifen starten zu dürfen, das erscheint nach den Freien Trainings fast unmöglich.

07:56 

Im Abschlusstraining lag Ricciardo nur 0,3 Sekunden hinter Rosberg. Max Verstappen (Red Bull), Kimi Räikkönen (Ferrari) und Lewis Hamilton (Mercedes) bekamen keine saubere Runde hin; Sebastian Vettel (Ferrari) wurde mit 0,6 Sekunden Rückstand Dritter. Das zeigt, dass diese drei Teams extrem eng beisammen liegen, wenn nur alle ihre schnelle Runde ohne Probleme durchbekommen.

07:56 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans, zum Qualifying in Suzuka! Drei Teams fast auf Augenhöhe, aber Mercedes in der Favoritenrolle: Das ist die Ausgangslage beim Grand Prix von Japan. Es ist das 17. Rennwochenende 2016 (von 21), und in der Fahrer-WM führt Nico Rosberg (Mercedes) 23 Punkte vor Lewis Hamilton (Mercedes). Nur noch rein theoretischer Natur sind die Titelchancen von Daniel Ricciardo (Red Bull).