23.05.19 - 15:00
Beendet
GP von Monaco
LIVE
Circuit de Monaco • 2. Freies Training
Spielbeginn

2. Freies Training

Folgen Sie dem GP von Monaco live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 23 Mai 2019 um 15:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Ferrari).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:33 

Bleibt also spannend - und die Teams haben nun einen Tag Zeit nachzudenken. Denn es geht in Monaco erst am Samstag weiter. Bis dann!

16:33 

Hamilton und Bottas sind Kopf an Kopf, Vettel war erster Verfolger, aber mit deutlichem Rückstand. Bei Verstappen, so hören wir, war es ein Problem mit der Kühlung. Und Leclerc kann bei seinem Heimrennen sicher mehr als P10.

16:31 

Alexander Albon (Toro Rosso) auf P5 ist heute sicher die Überraschung des Tages. Die beiden Renaults sind nach starkem Vormittag am Nachmittag aus den Top 15 rausgefallen. Und ganz hinten stehen wie immer die Williams-Fahrer. Das ist das, was wir nicht ständig im Fokus hatten im Live-Ticker.

16:30

Die Zeit ist abgelaufen. Es bleibt aber betriebsam, denn in Monaco haben alle die Gelegenheit, nach Ende des Trainings noch auf dem Grid einen Start zu üben. Das scheinen bis auf Verstappen auch alle zu nutzen.

16:29 

Pierre Gasly (Red Bull) fährt gegen Ende der Session noch einen ordentlichen Longrun auf Soft-Reifen. Aber gegen Mercedes ist heute kein Kraut gewachsen.

16:26

Lando Norris (McLaren) war schon eine Weile nicht mehr auf der Strecke. Er hat wohl das Auto beschädigt. McLaren bestätigt, dass der Unterboden gewechselt wird.

16:25 

Verstappen ist gerade wieder auf die Strecke gefahren, aber er meckert ziemlich am Funk, und zwar über "Rutschen" und "Untersteuern". Der klingt sauer!

16:24

Max Verstappen (Red Bull) hat nur 14 Runden absolviert, wegen eines technischen Defekts, über den noch nichts Genaues bekannt ist. Zum Vergleich: Bottas ist 44 Runden gefahren.

16:20 

Und grandios ist die Leistung von Alexander Albon (Toro Rosso). Wenn ein Rookie in Monaco von Anfang an schnell ist, spricht das für großes Talent. Und Albon ist schon den ganzen Tag gut dabei.

16:19 

Es geht in die letzten zehn Minuten der Session, und die Dominanz von Mercedes ist wirklich erdrückend. Monaco ist die kürzeste Strecke der Formel 1, aber der Vorsprung beträgt 0,8 Sekunden auf Ferrari. Niki Lauda hätte seine Freude an diesem Zwischenstand.

16:12

Streng genommen war es kein Unfall: Vettel hat sich bei Sainte Devote verbremst, er rutschte mit stehenden Rädern geradeaus weiter - schlug aber gerade so nicht ein! Der Reifensatz allerdings, der ist wohl hinüber. Vettel kann weiterfahren.

16:11

Unfall von Sebastian Vettel (Ferrari)!

16:11 

Interessant an den Longruns, dass zwischen ein paar schnellen Runden immer wieder langsamere Zeiten eingelegt werden ...

16:05 

Bottas fährt seinen ersten Longrun solide im 1:14er-Bereich. So schnell war sonst noch keiner, aber es waren auch bei weitem noch nicht alle Topfahrer auf einem Longrun unterwegs. Die Ferraris kommen gerade erst, und Leclerc fährt gerade 1:13.2.

15:57

Lewis Hamilton stellt doch noch eine neue Bestzeit auf, obwohl dieser Reifensatz alles andere als frisch ist. Aber er unterbietet den Teamkollegen nochmal um 0,1 Sekunden.

15:55 

Top 10: Bottas (1:11.2), Hamilton (0,0), Vettel (0,7), Gasly (0,7), Albon (0,8), Verstappen (0,9), Magnussen (1,0), Giovinazzi (1,0), Räikkönen (1,1) und Leclerc (1,2).

15:54 

Noch 35 Minuten zu fahren. Was die Bestzeiten angeht, scheinen die meisten nun ihre Körner verschossen zu haben. Der letzte Abschnitt wird normalerweise Rennvorbereitungen mit gebrauchten Reifen und mehr Benzin an Bord gewidmet.

15:51

Kurz nach seiner schnellen Runde verschätzt sich Hamilton beim Anbremsen von Sainte Devote und steht dort im Notausgang. Schiebt zurück, dann kann's weitergehen.

15:50

Hamilton setzt ein zweites Mal zur Zeitenjagd an, ohne brandneue Reifen, aber es reicht trotzdem: drei Hundertstel Vorsprung auf Bottas, das ist eine neue Bestzeit.

15:47 

Lewis Hamilton ist unterwegs zu einer neuen Bestzeit ... Aber er bringt die Zwischenbestzeit nach zwei Sektoren nicht ins Ziel, weil er von Leclerc aufgehalten wurde.

15:46 

Ferrari hatte die Schwäche bisher in den langsamen Kurven. Die Hoffnung war, dass sich das bei einem so speziellen Set-up wie für Monaco relativieren würde. Aber es riecht stark danach, dass die Schwäche voll zum Tragen kommt. Der Ferrari untersteuert zu stark.

15:45 

Bottas legt noch einmal zu, baut den Vorsprung auf 0,6 Sekunden aus. Jetzt ist er auch den Soft gefahren, und das scheint der Abstand zwischen Mercedes und Ferrari zu sein.

15:40

Wir sind gerade in der Phase, in der die schnellsten Runden des Tages gefahren werden wahrscheinlich. Bottas hat die Führung übernommen, 1:11.6. Damit ist die Formel 1 am Donnerstag 2019 schneller als am Donnerstag 2018.

15:37

Romain Grosjean (Haas) im Notausgang bei Sainte Devote. Fast schade eigentlich: Sobald ein Fahrer erkennt, dass er die Kurve nicht kriegt, fährt er einfach geradeaus. Das wäre im ganz alten Monaco nicht so einfach gegangen ...

15:34 

Vettel ist noch einmal Bestzeit im ersten Sektor gefahren. Aber gegen Ende der Runde bauen die Reifen dann doch ab. Zwei schnelle Runden mit einem Reifensatz, das ist fürs Quali wohl eher kein Thema.

15:31

Sebastian Vettel (Ferrari) setzt mit frischen Softs eine neue Bestzeit, nimmt Hamilton 0,045 Sekunden ab. Hatte Untersteuern im letzten Sektor. Dafür, dass er die weicheren Reifen drauf hat, ist der Vorsprung fast ein bisschen klein.

15:31 

Charles Leclerc beschwert sich am Funk über Bremsprobleme, nachdem er eine schnelle Runde in der Hafenschikane abbrechen musste.

15:30 

Eine halbe Stunde ist rum im zweiten Training. Top 8: Hamilton (1:11.9) vor Bottas (0,0), Verstappen (0,1), Gasly (0,5), Vettel (0,7), Albon (0,9), Leclerc (1,0) und Norris (1,1).

15:28

George Russell (Williams) nutzt in Sainte Devote die Auslaufzone. Kann aber ohne Einschlag weiterfahren.

15:25 

Hamilton meldet nach zehn Runden auf dem Medium überhitzende Reifen.

15:23 

Ganz hinten sind, das kommt wenig überraschend, die beiden Williams. Schon überraschend: Robert Kubica ist schneller als George Russell. Wenn auch nur ganz knapp.

15:21 

Während Bottas seine Bestzeit auf 1:12.3 gesteigert hat, ist Hamilton neu auf P2. Vettel hat als Dritter 0,3 Sekunden Rückstand. Dazu kommt der Reifen-Unterschied, der mindestens eine halbe Sekunde ausmacht - eher noch mehr. "Die können sich nur selbst schlagen", sagt 'ORF'-Experte Alexander Wurz über Mercedes.

15:18

Bottas schraubt die Bestzeit auf 1:12.7, führt 0,022 Sekunden vor Vettel und 0,1 vor Albon, der wirklich gut mitmischt. Aber dass Mercedes auch mit den härteren Reifen schneller als Ferrari ist, ist kein gutes Zeichen.

15:14 

Der Führende, Albon, und die beiden Ferraris auf 2/3 sind schon Soft gefahren. Die beiden Mercedes gehen gerade auf Medium zum ersten Mal auf die Strecke.

15:11

Die Zeiten purzeln weiter in diesen ersten Runden. Sebastian Vettel steht bei 1:13.0, Alexander Albon (Toro Rosso) fährt sogar 1:12.8. Toro Rosso hält an seiner Taktik fest, die jungen Fahrer viel trainieren zu lassen, damit sie ihren persönlichen Rhythmus finden.

15:08 

Carlos Sainz (McLaren) konnte heute Morgen wegen Problemen mit dem Hybridsystem nur eine Runde fahren. Jetzt ist er aber wieder unterwegs. Hat schon sechs Runden zurückgelegt.

15:05

Räikkönen stellt das Verhältnis aber in der zweiten Runde gerade: 1:13.9. Geht in Führung.

15:04

Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) stellt den ersten Richtwert auf, 1:14.6, und ist damit zunächst um 1,2 Sekunden schneller als Räikkönen.

15:00

Los geht's mit FT2. Es stehen noch einmal eineinhalb Stunden auf dem Programm. Und zwar weiterhin auf trockener Strecke bei bewölktem Himmel.

14:58 

Bisher gab es übrigens noch keinen Crash. Zwar haben wir in FT1 einige Ausritte und kleinere Dreher gesehen. Zum Beispiel von Bottas, Robert Kubica (Williams) oder auch Max Verstappen (Red Bull). Aber es gab noch keinen Blechschaden.

14:56 

Natürlich steht Monte Carlo ganz im Zeichen der Trauer um Niki Lauda. Vettel fährt mit einem Helm in Laudas Farben, bei Mercedes ist einer der vielen grauen Sterne im Rot des Lauda-Kapperls, bei Red Bull gibt's einen Schriftzug, McLaren fährt mit dem "1984" der gemeinsamen Weltmeister-Saison - und vieles mehr.

14:54 

Heute Morgen stellte Lewis Hamilton (Mercedes) die Bestzeit auf, 1:12.106. Er lag damit hauchdünn vor Max Verstappen (Red Bull) und Valtteri Bottas (Mercedes). Sebastian Vettel (Ferrari) auf P5 hatte bereits 0,7 Sekunden Rückstand. Nico Hülkenberg (Renault) wurde Siebter.

14:54 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum zweiten Freien Training in Monaco. Sie fragen zurecht: "Wie bitte, warum schon heute?" Es ist in Monaco Tradition, dass am Donnerstag gefahren wird. Dafür macht die Formel 1 am Freitag trainingsfrei.