23.05.21 - 15:00
Beendet
GP von Monaco
LIVE
Circuit de Monaco • Rennen
Spielbeginn

Rennen

Folgen Sie dem GP von Monaco live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 23 Mai 2021 um 15:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Aston Martin).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
78 

Und damit verabschieden wir uns aus dem Formel-1-Liveticker. Stefan Ehlen sagt vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit an diesem Wochenende in Monaco! Die Formel 1 fährt schon in Kürze wieder, am 6. Juni 2021 in Baku. Bis dahin - schönen Sonntag, gute Zeit und bleiben Sie gesund!

78 

In der WM-Gesamtwertung führt Verstappen jetzt mit 105 Punkten vor Hamilton (101) und Norris (56). In der Konstrukteurswertung liegt Red Bull 149:148 vor Mercedes.

78 

Max Verstappen (Red Bull): "Hier zu gewinnen, das ist etwas Besonderes. Es sind viele Runden, du musst wirklich konzentriert bleiben. Auch deine Reifen musst du schonen, den idealen Zeitpunkt zum Stopp finden."

78 

Carlos Sainz (Ferrari) (der sich gerade ins Interview von Norris eingemischt hat ...): "Es ist ein großartiges Ergebnis. Ich denke, ich kann sehr zufrieden mit und stolz sein auf dieses Wochenende. Ich musste gewissermaßen das Wochenende retten für Ferrari. Ich fühlte mich gut im Auto."

78 

Lando Norris (McLaren): "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Man träumt davon, hier in Monaco auf dem Podium zu stehen. Wir hatten ein starkes Wochenende mit einem guten Auto."

78 

Und jetzt die Stimmen der Top 3!

78 

Und die Formel-1-Fans haben Vettel zum "Fahrer des Tages" in Monaco gewählt.

78 

Leclerc hat sich eben noch vor der Siegerehrung blicken lassen und seinem Teamkollegen Sainz zu dessen erstem Ferrari-Podium gratuliert. Nette Geste!

78 

"Schwer zu verdauen. Das war einer der härtesten Tage für uns als Team seit langer Zeit. Aber das müssen wir akzeptieren, zu den Fehlern stehen, daraus lernen und weitermachen." So fasst Mercedes sein Rennen zusammen.

78 

Die Bestplatzierten haben im provisorischen Parc fermé auf der Zielgeraden angehalten. Und natürlich nehmen wir die ersten Reaktionen der Spitzenfahrer noch in diesem Liveticker mit - in Kürze!

78 

"Das war dein Nachmittag. Meisterhaft. Und du führst jetzt in der WM!" Das sagt Teamchef Christian Horner am Funk zu Verstappen.

78 

Die großen Verlierer in diesem Rennen: Charles Leclerc (Ferrari), der nach Getriebeschaden (in Folge seines Qualifying-Unfalls) gar nicht starten konnte. Und Valtteri Bottas (Mercedes) nach der Boxenpanne, die ihn zur Aufgabe zwang.

78 

Und auch die weiteren Positionen sind abgewinkt: Carlos Sainz (Ferrari) wird Zweiter vor Lando Norris (McLaren), der Sergio Perez (Red Bull) doch noch auf Distanz hält. Sebastian Vettel (Aston Martin) holt erstmals in diesem Jahr WM-Punkte als Fünfter vor Pierre Gasly (AlphaTauri). Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) kommt nicht über P7 hinaus, aber immerhin mit schnellster Rennrunde. Dahinter Lance Stroll (Aston Martin), Esteban Ocon (Alpine), Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo).

78

Zielflagge! Max Verstappen (Red Bull) gewinnt den Großen Preis von Monaco 2021 und übernimmt damit auch die Führung in der Formel-1-Gesamtwertung!

78 

Noch knapp drei Kilometer im Fürstentum, dann ist der Monaco-Grand-Prix zu Ende, als einer der großen Klassiker im Formel-1-Kalender.

78 

Die letzte Runde läuft. Verstappen steht vor dem Sieg in Monaco.

77 

Verwarnung für Tsunoda: Tracklimits, Hafenschikane.

76 

Das gilt natürlich auch für Vettel auf Position fünf. Endlich mal ein Erfolgserlebnis für ihn, die ersten Punkte für Aston Martin durch ihn.

76 

Hinter Verstappen rettet Sainz für Ferrari nach dem Getriebe-Drama um Leclerc wenigstens einen Podestplatz, und Norris P3 nach großem Druck von Perez. Hier hat jeder eine große Story zu erzählen nach dem Rennen ...

75 

Und es sieht ganz nach einem "Feiertag" für Red Bull aus: Verstappen liegt auf Kurs zum Rennsieg in Monaco und würde damit die WM-Führung übernehmen. Und Mercedes patzt beim Boxenstopp von Bottas und bei der Strategie von Hamilton ...

75 

Die letzten Rennrunden laufen ...

74 

An der Spitze ist weiter alles klar. Verstappen führt 8,7 Sekunden vor Sainz. Und er soll nach Ansage seines Teams keinen Gedanken an die schnellste Runde verschwenden ... Tut er bisher auch nicht.

73

Tsunoda wäre gerade fast in der Rascasse-Kurve ins Heck von Latifi gedonnert, nach einem heftigen Verbremser. Doch es ist alles nochmal gutgegangen.

72 

Jetzt ist Perez wieder im DRS-Fenster angekommen. Da ist noch vieles möglich, aber die Reifen von Norris scheinen sich inzwischen erholt zu haben. Der Geschwindigkeitsunterschied ist nicht mehr so enorm, und Norris macht seine Sache gut.

71 

Das Duell zwischen Norris und Perez hat sich etwas entspannt, auf 1,1 Sekunden Abstand. Schuld daran sind auch zahlreiche "Hinterbänkler", die zu überrunden waren. Da hat Perez ein paar Mal an Boden verloren.

71

Mit Ansage holt sich Hamilton die schnellste Rennrunde und damit auch den Bonuspunkt für die WM-Gesamtwertung. Mehr als P7 wird es heute wohl nicht werden für ihn.

70 

Update von Haas: Am Fahrzeug von Schumacher sei schon im ersten Renndrittel ein Leistungsverlust aufgetreten. Das erklärt, warum er hinter Masepin zurückgefallen ist.

70 

"Du musst die schnellste Runde nicht sofort fahren." Das ist die Ansage, die Hamilton bekommt. Man sagt ihm auch: Direkt hinter ihm fahre Verstappen, der ihn in Kürze überrunden könnte.

69 

"Ich habe praktisch keine Reifen mehr", funkt Hamilton. Und er ist gerade abgebogen zum Reifenwechsel, holt noch einmal Soft. Natürlich wie angekündigt für die Attacke auf die schnellste Runde. Eine Position hat er dadurch nicht verloren.

68 

Noch zehn Runden in Monaco.

67 

Hamilton funkt ans Team: "Lasst uns nicht die Gelegenheit verstreichen, auf die schnellste Runde zu gehen. Ich brauche den Punkt. Wir haben heute schon einen Haufen Punkte verloren." Aktuell liegt der Bonuspunkt bei Perez.

67 

Untersuchung gegen Stroll abgeschlossen: No further action. Es gibt also keine Strafe. Aufatmen bei Aston Martin.

67 

Perez ist im DRS-Fenster von Norris. Jetzt muss er nur noch eine Chance kriegen ...

67

Boxenstopp von Tsunoda. Er hat lange ausgehalten auf Hard-Reifen und hat jetzt noch einmal Soft geholt für den letzten Stint. AlphaTauri hatte bei ihm wohl auf eine Safety-Car-Phase gehofft, aber die kam nicht.

66 

Sainz gibt am Funk bekannt, er habe die Graining-Phase seiner Reifen überstanden. Wird ihm nicht viel nützen: Er liegt 7,3 Sekunden zurück. Aber: P2 hinter Verstappen dürfte ihm sicher sein.

65 

Jetzt fordert Norris Ruhe ein am Funk: "Will nichts mehr hören, bitte!" Er hat jetzt alle Hände voll zu tun, Perez auf Distanz zu halten.

65 

Eine Sekunde! Perez ist dran bis auf eine Sekunde!

64 

Der Unterschied zwischen den Hard-Reifen von Norris und Perez beträgt übrigens fünf Runden. Da ist also auch ein gewisser Reifenvorteil beim Verfolger zu erkennen. Und Norris tut sich weiter schwer ...

64 

2,4 Sekunden zwischen Norris und Perez. Das wird noch interessant in den restlichen Rennrunden.

63 

Untersuchung gegen Stroll: Er hat bei der Boxenausfahrt womöglich die Linie überfahren. Und wenn diese Meldung kommt, kommt meist auch eine Strafe ...

62 

Und auch Verstappen zieht jetzt weiter davon. Sainz musste abreißen lassen, liegt jetzt 5,4 Sekunden zurück.

62 

Und jetzt sind es nur noch 3,2 Sekunden. Es wird enger und enger für Norris, und Perez weiß jetzt, dass er ihn einholen kann.

61 

"Volle Konzentration jetzt. Viele Fahrer machen jetzt gerade Fehler." Das bekommt Norris zu hören. Sein Vorsprung ist auf 4,0 Sekunden geschrumpft. Er hat gerade in einer Runde sieben Zehntel verloren auf Perez!

60

Boxenstopp für Stroll nach einem ultralangen ersten Stint auf Hard. Er ist wieder unterwegs mit Soft - und verliert keine Position, bleibt Achter. Aston Martin ist heute offenbar der König der Formel-1-Strategie. Beide Fahrer haben über die Boxenstopps Positionen gewonnen und liegen in den Punkten.

59 

Der Unterschied betrug im letzten Umlauf immerhin vier Zehntel. Bleibt es dabei, dann hat Perez vielleicht doch noch eine Chance. Prompt bekommt Perez den Hinweis, dass Norris in Problemen stecke. "Attacke. Aber pass auf, dass du am Ende noch Saft hast, wenn du zu ihm aufschließt." Ansage aus der Red-Bull-Box.

58 

20 Runden vor Schluss meldet Norris Schwierigkeiten per Funk, die Reifen machen ihm zu schaffen. Das zeigt sich auch anhand der Rundenzeiten: Perez ist jetzt auf 5,6 Sekunden rangekommen.

58 

Hamilton hat inzwischen wieder aufgeholt auf Gasly, kann womöglich sogar DRS nutzen bei der nächsten Überfahrt der Zielgeraden. Ein echter Überholversuch war bisher aber nicht dabei in diesem Duell.

57 

Tatsächlich ist Verstappen weiterhin der schnellste Mann im Feld, zuletzt um ein gutes Zehntel vor Sainz. Der lässt sich aber nicht wirklich abschütteln und hängt bei rund 3,0 Sekunden hinter Verstappen in Lauerstellung.

56 

"Versuchen wir mal, ein bisschen mehr Druck auszuüben." Bei Ferrari und Sainz ist man offenbar nicht gewillt, einfach nur P2 einzufahren.

55 

"Alles okay!" Meldet jetzt Verstappen. Und das stimmt auch. Er kontrolliert dieses Rennen weiterhin und fährt dem Monaco-Sieg entgegen.

54 

Jetzt kommt natürlich auch die mentale Seite ins Spiel. Das Rennen ist jetzt 70 Minuten alt, du weißt als Fahrer, dass unter normalen Bedingungen kein Boxenstopp mehr erfolgt. Das Motto kann also nur lauten: unbedingt konzentriert bleiben!

54

Gasly war gerade bei der Schwimmbad-Schikane sehr nahe an den Leitplanken dran und hat sie sogar rechts vorne berührt. Aber alles okay, das Auto hat keinen Schaden genommen. Er fährt immer noch vor Hamilton.

53 

Noch 25 Runden im Monaco-Grand-Prix. Stroll und Tsunoda waren noch immer nicht beim Boxenstopp. Für Stroll ergibt sich aus dieser Situation eine Punktechance, für Tsunoda ist das nicht der Fall.

52 

Und wie angekündigt hat gerade Norris Ricciardo überrundet. Das muss bitter sein für den McLaren-Neuling.

52 

Bei Perez dagegen tut sich nicht viel. 7,3 Sekunden auf Norris. Die Positionen vorne wirken bezogen. Und auch Vettel auf P5 hat sich gut eingerichtet, mit 4,2 Sekunden Luft auf Gasly hinter ihm. Dann folgt Hamilton, der wieder hat abreißen lassen.

50 

Und Schumacher hat beinahe den Rückstand auf Masepin wettgemacht. Noch 5,7 Sekunden. Er fährt gerade die schnelleren Zeiten und dürfte den Teamkollegen bald eingeholt haben. Dann aber müsste er nochmal ein Überholmanöver zeigen, wie in Runde eins ...

50 

An anderer Stelle im Rennen überrundet Norris gleich seinen McLaren-Teamkollegen Ricciardo ...

49 

Derweil macht Hamilton jetzt wieder Druck auf Gasly, war gerade deutlich schneller in der letzten Runde und liegt nur noch 1,7 Sekunden zurück.

49 

Und damit zurück zum Spitzenreiter Verstappen. Er hat gerade seine persönlich schnellste Runde erzielt und führt mit 3,2 Sekunden vor Sainz. Bisher läuft für ihn alles nach Fahrplan. Und sollte es so bleiben, übernimmt er erstmals die WM-Führung.

48 

Derweil liegt uns die genaue Ausfallursache bei Bottas vor: Die Radmutter hat sich auf dem Gewinde festgefressen. So analysiert es Philipp Brändle bei 'ServusTV'. Und als ehemaliger Mercedes-Ingenieur sind ihm die Abläufe beim Boxenstopp natürlich gut bekannt.

46 

Am engsten ist es im Augenblick zwischen Ricciardo und Räikkönen. Wir reden hier von nur 0,6 Sekunden - und vielleicht von einem baldigen Überholversuch.

46 

Die Situation zwischen Norris und Perez hat sich inzwischen stabilisiert und steht bei 7,7 Sekunden Abstand. Da tut sich gerade nichts Entscheidendes.

45 

Es fehlen nun nur noch Stroll und Alonso sowie Tsunoda beim Reifenwechsel. Dann haben alle Fahrer ihren Pflichtstopp absolviert.

45

Räikkönen beim Boxenstopp, er wählt Hard für den zweiten Stint. Zurück auf der Strecke übernimmt er P11 hinter Teamkollege Giovinazzi. Könnte heute also wieder Punkte geben für Alfa Romeo.

44 

Vettel derweil hat sich erfolgreich freigeschwommen von Gasly, der wiederum vor Hamilton liegt. Damit liegt Vettel auf Kurs zu P5 in Monaco. Das wäre sein erstes Punkteergebnis für sein neues Team, und dann gleich noch das bisher beste Resultat für den umbenannten Rennstall in diesem Jahr.

43 

Und schon sind es nur noch 7,8 Sekunden. Perez holt auf, und das gewaltig. Wenn er freie Fahrt hat, ist Perez aktuell der schnellste Mann im Feld!

42 

Und Perez scheint sich noch Hoffnungen zu machen auf einen Podestplatz. Er hat gerade vier Zehntel aufgeholt auf Norris, liegt aber noch fast zehn Sekunden zurück. Das ist noch ein langer Weg für ihn ...

41 

Der bestplatzierte Fahrer ohne Stopp ist bisher Stroll auf P8. Er hatte von Anfang an die Hard-Reifen am Auto und wird wohl noch eine ganze Weile fahren können. Ihm folgt auf P9 Räikkönen als bester Vertreter mit Medium.

40

Jetzt war auch Schumacher in der Box und hat von Soft auf Hard gewechselt. Aber irgendwo muss er vorher knapp 30 Sekunden verloren haben.

39 

Bei Schumacher muss etwas vorgefallen sein. Wir haben aber keine Informationen dazu, außer, dass er jetzt hinter Masepin notiert wird, und weiter auf Soft-Reifen fährt. Da hat es vielleicht einen Zwischenfall gegeben.

38 

Ganz vorne richtet sich Verstappen ein für den langen zweiten Stint im Rennen, mit jetzt 5,8 Sekunden Vorsprung auf Sainz. Das kann er kontrollieren. P3 wird jetzt von Norris besetzt, dem knapp 10,2 Sekunden auf die Spitze fehlen.

37 

"Sehr viel schlechter hätten diese Runden nicht für uns laufen können", meldet Mercedes in den sozialen Medien. Und ja, die Einschätzung trifft es ziemlich: Bottas ist raus, Hamilton hat zwei Plätze verloren.

36 

Wir halten also fest: Durch die Boxenstopps profitiert vor allem Perez. Er war Achter vor den Reifenwechseln, er ist Vierter danach - und, ganz wichtig für Red Bull, vor Hamilton.

36

Und schon fährt auch Perez an die Box. Damit ist Verstappen wieder der Spitzenreiter im Rennen. Wie die gesamte Spitzengruppe nimmt auch Perez Hard-Reifen.

35 

Perez hat jetzt die Führung im Rennen übernommen, wird sie aber Boxenstopp-bereinigt wieder verlieren und an Verstappen abtreten müssen. Sein Reifenwechsel steht noch aus.

35 

Auch er nimmt Hard mit und auch er will damit durchfahren. Guter Stopp bei Red Bull.

35

Jetzt kommt Verstappen zum Reifenwechsel.

34

Bottas ist inzwischen als "ausgefallen" gemeldet. Das Rad vorne rechts ließ sich einfach nicht lösen. Und Hamilton schimpft weiter am Funk wie ein Rohrspatz, er hadert mit dem Boxenstopp und seiner Position auf der Strecke.

34 

Verstappen und Perez liegen jetzt auf den Plätzen eins und zwei im Rennen, weil die anderen Fahrer schon gestoppt haben. Jetzt macht man sich auch bei Red Bull bereit.

33 

Hamilton kann es nicht fassen: "Leute, wir haben zwei Positionen verloren, wie geht das?"

33 

Das war knapp! Vettel kam aus der Box und bog vor Gasly und Hamilton wieder zurück auf die Strecke. Damit hat Vettel gleich zwei Positionen gutgemacht! Starkes Manöver von Aston Martin!

32 

Weitere Fahrer waren beim Boxenstopp, und Hamilton ärgert sich: "Wie kann es sein, dass ich noch immer hinter Gasly hänge?" Antwort: Stopp war nicht schnell genug ...

31 

Schon über eine halbe Minute am Boxenstellplatz. Das war's für Bottas!

31 

Der Mercedes steht immer noch!

31 

Und es klemmt rechts vorne! Das Rad geht nicht runter!

31

Auch Bottas biegt ab zum Boxenstopp!

30 

Gut möglich, dass jetzt weitere Fahrer folgen werden und ihrerseits frische Reifen holen.

30 

Er nimmt harte Reifen mit und will damit natürlich bis zum Ende durchfahren.

30

Boxenstopp von Hamilton von P6!

30 

Die Mechaniker bei Mercedes machen sich bereit ...

29 

Aus der Sicht von Verstappen ist die Situation gut, aber nicht gut genug: Er hat nur knapp 20 Sekunden Vorsprung auf Vettel, und das könnte eng werden beim Stopp. Hinter Vettel zurückzufallen könnte sein Rennen dramatisch beeinflussen. Er schafft es aber auch nicht, das Polster deutlich zu vergrößern ...

28 

Sainz mokiert sich über die Hinterbänkler und meint, das Platzmachen könnte etwas besser erfolgen. Problem dabei: In Monaco ist nicht viel Platz zum Ausweichen ...

27 

Bottas legt nochmals nach am Funk: "Fühlt sich an, als würde ich auf Regenreifen rumfahren." Allzu viel Grip hat er mit seinen Reifen also wohl nicht. 5,1 hinter Verstappen.

27 

Jetzt haben auch Bottas und Sainz Schumacher überrundet. Das hat Sainz etwas gekostet, er sitzt Bottas nicht mehr direkt hintendran.

26 

Bottas funkt: "Ihr wisst schon, dass da nicht mehr viel Leben in den Reifen steckt?" Er fällt weiter zurück. Jetzt schon 4,9 Sekunden hinter Verstappen.

26

Verstappen hat die ersten Fahrzeuge überrundet. Schumacher und Masepin liegen jetzt jeweils eine Runde zurück.

26 

Auch Norris kommt mit seinen Pneus besser zurecht als Bottas und schließt ebenfalls auf. Die Aufgabe für Mercedes wird hier immer größer.

25 

Noch hat Sainz nicht die DRS-Reichweite erreicht, aber es dauert wohl nicht mehr lange. 1,4 Sekunden aktuell.

24 

Sainz bekommt Unterstützung am Funk, man setzt ihn jetzt ganz offiziell auf Bottas an. Letzterer scheint vorne links ein Reifenproblem zu haben, das ihn einschränkt. Sein Rückstand auf Verstappen wächst weiter.

23 

Und davon profitiert natürlich vor allem Verstappen. Er hat vorne freie Fahrt, und Bottas muss sich jetzt nach hinten orientieren. Läuft für Red Bull.

23 

Sainz scheint den besseren Reifenhaushalt zu haben. Er schließt mehr und mehr auf zu Bottas. Das könnte interessant werden beim Boxenstopp!

23 

3,2 Sekunden. Verstappen legt jetzt noch mal richtig zu und Bottas kann das hohe Tempo nicht mehr mitgehen. Das ist klar.

22 

Und jetzt macht Verstappen weitere Meter: 2,9 Sekunden. Der Boxenstopp kann nicht mehr allzu weit entfernt sein. Aber jede Runde jetzt auf Soft hilft natürlich auch im zweiten Stint mit Medium oder Hard.

21 

Ganz vorne hat sich Verstappen jetzt um 2,4 Sekunden von Bottas abgesetzt. Und Sainz stabilisiert sich mehr und mehr auf P3, jetzt nur noch 2,1 Sekunden hinter Bottas.

20 

"Keine Fehler mehr!" Das ist die Ansage, die von McLaren an Norris geht.

20

Kleiner Fehler von Stroll in der Schwimmbad-Schikane: Er schanzt regelrecht über die Randsteine, aber kann weiterfahren.

20 

Später im Rennen kann das verstärkt zum Thema werden, wenn vielleicht die Bremsen nachlassen. Daher sollten es die Fahrer an der Schikane besser nicht jetzt schon übertreiben ...

19 

Auch Norris wurde für das Abkürzen in der Hafenschikane verwarnt.

19 

"Mit den Reifen bin ich zufrieden", funkt Verstappen. Klingt nicht nach baldigem Boxenstopp bei ihm.

19 

Einer von zwei größeren Zwischenfällen betraf Leclerc, der jetzt zum Zuschauen verdammt ist. Der andere Zwischenfall ging auf die Kappe von Schumacher, der deshalb das Qualifying verpasste und von hinten losfahren musste.

18 

Es ist bisher ein typischer Monaco-Grand-Prix, bei dem sich die Fahrer im ersten Stint auf ihren Positionen einrichten und abwarten. Denn klar ist: Sollte es hier zu einer Safety-Car-Phase kommen, dann werden alle sofort an die Box fahren. Und ein Unfall ist in Monaco bekanntlich schnell passiert. An diesem Wochenende aber gab es nur wenige solcher Szenen.

17

Verstappen kommt jetzt mit 2,2 Sekunden Vorsprung auf Bottas über die Linie, mit neuer schnellsten Runde. Das ist ein gutes Sicherheitspolster für ihn, sollte beim Stopp was schiefgehen. Andererseits ist Red Bull eher für die schnellsten Stopps der Formel 1 bekannt.

16 

Wenn dann die Spitzengruppe an die Box fährt, schlägt die Stunde von Stroll, der mit harten Reifen weiter P11 belegt. Er kann dann noch weitaus länger draußen bleiben und so Positionen gutmachen.

16 

Wir nähern uns langsam dem von Pirelli skizzierten Boxenstopp-Fenster für die auf Soft gestarteten Rennfahrer. Und Verstappen dürfte schon in Kürze genug Puffer haben, um trotz eines Stopps nur auf P6 zurückzufallen. So weit hat sich das Feld bereits gestreckt.

15 

Apropos Masepin: Er lässt Schumacher vor ihm nicht einfach wegziehen. Wo Schumacher bei den bisherigen Rennen deutlich schneller war, ist das in Monaco bislang nicht so. Schon seit Donnerstag nicht. Aktuell trennen die beiden nur 3,3 Sekunden.

14 

Verwarnung für Masepin: Tracklimits! Bitte wo? Natürlich in der Hafenschikane. Dort ist er wiederholt geradeaus gefahren. Und das schauen sich die Rennkommissare in seinem Fall nicht mehr so oft an ...

14 

Und die Tendenz zwischen Verstappen und Bottas setzt sich fort: 1,8 Sekunden. Weiter hinten macht Perez noch mehr Druck auf Vettel und kann jetzt auch DRS dazu verwenden. Vielleicht bahnt sich da ein Zweikampf an.

13 

Es ist keine neue Bestzeit geworden, aber Verstappen hat sich erneut um einige Zehntel von Bottas abgesetzt. Damit liegt er jetzt 1,7 Sekunden vorne, so weit wie noch nie in diesem Rennen. Derweil fährt Perez die neue Rundenbestzeit, aber er liegt weiter hinter Vettel.

12

Wieder eine schnellste Runde von Verstappen, wieder drei Zehntel besser als Bottas. Und jetzt hat sich auch der Rückstand von Sainz auf P3 einigermaßen stabilisiert.

11 

Giovinazzi ist nicht mehr direkt im Getriebe von Perez. Der knappste Abstand im Feld liegt jetzt zwischen Latifi und Tsunoda auf den Positionen 16 und 17, nämlich bei 0,7 Sekunden.

10 

Weltmeister Hamilton scheint sich vorerst auf P6 eingerichtet zu haben. Er ist Vettel schon um über fünf Sekunden davongezogen, lässt aber nach vorne 1,6 Sekunden Luft auf Gasly. Auch er scheint erst einmal abzuwarten, wie sich das Rennen entwickelt. Der von ihm erhoffte Regen aber bleibt wahrscheinlich aus.

9

Jetzt kommt die schnellste Rennrunde von Lando Norris (McLaren), während Bottas seinerseits gekontert hat gegen Verstappen. Der Abstand zwischen den beiden Spitzenreitern pendelt hin und her zwischen 1,2 und 1,5 Sekunden.

8 

Perez hat abreißen lassen müssen bei Vettel. Da besteht keine direkte Gefahr mehr eines Überholversuchs. Die Abstände sind jetzt überall angewachsen. Einzig Giovinazzi hängt auf 0,8 Sekunden hinter Perez.

8

Jetzt reagiert Verstappen, und wie: neue schnellste Runde, deutlich schneller als Bottas. Der Abstand liegt jetzt bei 1,5 Sekunden.

7 

Sainz auf Position drei ist bereits distanziert und kann das Tempo der Spitze nicht mitgehen. Er hat bereits über vier Sekunden auf Verstappen verloren und wirkt nicht, als sei er schnell genug für den Sieg. Aber da ist noch viel Distanz zu gehen in diesem Rennen ...

7

Neue schnellste Runde durch Bottas. Er ist nicht direkt dran an Verstappen, aber er lässt ihn auch nicht entwischen. Der Abstand bleibt bei 1,1 Sekunden. Das reicht aber halt nicht für DRS.

5 

Am engsten geht es im Moment zwischen Vettel und Perez zur Sache. Die beiden trennen nur 0,3 Sekunden. Wenn, dann gibt es vielleicht hier bald einen Überholversuch im Kampf um P7.

5 

Denn Überholen ist schwierig in Monaco, auch wenn Schumacher bereits bewiesen hat, dass es geht. Allerdings hat sich das Feld inzwischen auseinandergezogen.

5 

Jetzt beginnt also das große Abwarten. Wer kommt wann zum ersten Boxenstopp herein? Wer kann vielleicht ein paar Runden länger fahren auf den Soft-Reifen?

4 

DRS ist freigegeben. Das aber kann Verstappen nicht schocken: Er liegt 1,1 Sekunden vor Bottas und ist damit nicht mehr im DRS-Fenster.

3

Einen guten Start hat Stroll erwischt, als erster Fahrer mit harten Reifen. Er liegt bereits an elfter Stelle und bleibt im ersten Stint vermutlich sehr lange draußen.

3 

In den Top 10 haben sich bisher keine Positionsverschiebungen ergeben, abgesehen davon, dass alle Fahrer um einen Platz aufgerückt sind, weil Leclerc nicht mitspielt im Rennen.

2 

Ganz vorne scheint Bottas nicht die Pace zu haben, um Verstappen ernsthaft unter Druck setzen zu können. Das sieht bisher sehr souverän aus von Verstappen.

2

Schumacher hat in der Haarnadel seinen Teamkollegen Masepin überholt und ist damit Vorletzter im Rennen.

2 

Er kommt mit einem Vorsprung von einer Sekunde über die Linie nach der ersten Rennrunde.

1 

Verstappen setzt sich bereits etwas von Bottas ab und zementiert damit seine Führung in diesem Rennen.

1 

Auch weiter hinten geht alles glatt. Alle 19 Fahrer sind gut ins Rennen gekommen!

1 

Verstappen gewinnt den Start, indem er Bottas auf der Innenseite nicht vorbeikommen lässt.

1

Start frei in Monaco!

 

Die letzten Autos kommen um die Zielkurve, gleich erfolgt der Start!

 

Verstappen nimmt P2 in der Startaufstellung ein, also praktisch die Poleposition für dieses Rennen. P1, wo eigentlich Leclerc hätte stehen sollen, bleibt leer.

 

Alle Fahrer sind gut losgekommen beim Vorstart. Die ersten Fahrzeuge nähern sich bereits wieder der Zielgeraden.

 

Und hinein in die Aufwärmrunde! 3,3 Kilometer durch Monaco in langsamer Fahrt, anschließend passiert das 78 Mal in Renntempo! Mit einem prognostizierten Stopp zwischen Runde 19 und 26 für diejenigen, die das Rennen mit Soft beginnen.

 

Die Reifenheizdecken werden abgenommen in der Startaufstellung, die Motoren laufen. Es wird ernst beim Monaco-Grand-Prix!

 

Daniel Ricciardo (McLaren) auf P12 ist der erste Fahrer, der nicht auf Soft setzt am Start, sondern auf Medium. Direkt dahinter folgt Lance Stroll (Aston Martin) mit Hard. Insgesamt gibt es 12 Fahrer auf Soft, 5 auf Medium und 2 auf Hard. Macht 19, weil Charles Leclerc (Ferrari) wie gesagt gar nicht antreten kann.

 

Üblicherweise erfolgt in Monaco pro Fahrer und Fahrzeug nur ein Boxenstopp zum Reifenwechsel. Es wird vermutlich einen kurzen Stint zu Beginn geben, weil zumindest die Top 10 geschlossen auf Soft-Reifen (C5) losfahren werden. Danach kann dann auf Medium (C4) oder Hard (C3) gewechselt werden. Zwei Mischungen müssen ja verbindlich genutzt werden im Rennen.

 

Noch 5 Minuten bis zum Start in die Aufwärmrunde. Das Wetter ist gut in Monaco. Die Sonne scheint, aber es kommen mehr und mehr Wolken. Mit Regen ist während der Rennzeit allerdings nicht zu rechnen. Es soll am gesamten Sonntag trocken bleiben in Monaco.

 

Übrigens: Sebastian Vettel (Aston Martin) startet gleich neben Hamilton aus Reihe vier. Der Deutsche hat ein gutes Qualifying hingelegt und rechnet sich Punktechancen aus. Für Mick Schumacher (Haas) dagegen geht es nach dem Crash im Samstagstraining einfach nur darum, über die Distanz zu kommen. Er startet von P20, also von ganz hinten.

 

Das bedeutet: Max Verstappen (Red Bull) hat jetzt eine hervorragende Siegchance in Monaco. Er wäre eigentlich von P2 losgefahren, hat nun aber freie Fahrt nach vorne, weil Leclerc fehlt. Und weil WM-Spitzenreiter nur von P7 kommt, kann Verstappen heute richtig viele Punkte auf seinen großen Gegner gutmachen.

 

Die wichtigste Information aber zuerst: Bei der Fahrt in die Startaufstellung ist bei Charles Leclerc (Ferrari) das Getriebe eingegangen. Das hatte er sich bei seinem Qualifying-Crash gestern beschädigt. Ferrari verzichtete auf einen Wechsel, weil die (äußerliche) Untersuchung keine Schäden ergeben hatte. Jetzt aber verpasst Leclerc den Start - und die Poleposition ...

 

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Heute ist Renntag, und zwar beim Monaco-Grand-Prix 2021 auf dem Circuit de Monaco. Schön, dass Sie mit dabei sind! Vor uns liegen 78 spannende Rennrunden auf einem sehr anspruchsvollen Stadtkurs!

 

Wir berichten am Sonntag (23. Mai) ab 15 Uhr LIVE vom Rennen der Formel 1 in Monaco.