Getty Images

Hitzige Formel 1: Räikkönen zeigt Mittelfinger - Hamilton kassiert Strafe

Hitzige Formel 1: Räikkönen zeigt Mittelfinger - Hamilton kassiert Strafe

29/06/2019 um 22:18Aktualisiert 30/06/2019 um 15:31

Lewis Hamilton ist vor dem Großen Preis von Österreich in Spielberg um drei Plätze nach hinten versetzt worden, darf das Formel-1-Rennen dank der komplizierten FIA-Arithmetik aber von Rang vier (und nicht fünf) starten. Der Motorsport-Weltverband bestrafte den Weltmeister, weil er Kimi Räikkönen im Qualifying behindert hatte. Der Alfa-Romeo-Pilot zeigte Hamilton daraufhin den Mittelfinger.

Bei der Anfahrt zur Spitzkehre auf dem Red-Bull-Ring stand Hamilton dem Finnen für dessen Geschmack im Weg. "Er hat mich komplett blockiert", fluchte Räikkönen am Funk - und zückte den Finger.

"Ich habe versucht, den Weg frei zu machen, aber das ist nicht optimal gelaufen", sagte Hamilton zur fraglichen Szene.

So rückt Max Verstappen (Red Bull) auf den zweiten Platz vor, es folgen Valtteri Bottas (Mercedes), Hamilton und Lando Norris (McLaren).

Video - Letzte Runde in Le Mans: Hier jubeln Alonso und Co. über den Sieg

04:06
0
0