Vom 24 bis 26. September geht es in Sotschi beim Großen Preis von Russland um Sieg und WM-Punkte in der Formel 1. Hier kämpfen Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Max Verstappen und Co. um Spitzenplatzierungen.
Die ersten beiden Freien Trainings finden am Freitag statt, das dritte Freie Training und das Qualifying am Samstag. Der Große Preis von Russland steht dann am Sonntag um 14:00 Uhr MESZ auf dem Programm.
Im Kampf um die Weltmeisterschaft geht das Duell zwischen Hamilton und Verstappen in die nächste Runde. Der Red-Bull-Pilot liegt aktuell fünf Punkte vor dem Mercedes-Superstar.
Formel 1
Wohlfühloase für Hamilton vorbei? Experten warnen vor Russell
VOR EINEM TAG
Hier gibt es alle Informationen zum Rennen in Sotschi in der Formel 1.

Großer Preis von Sotschi live im TV

Sky überträgt das komplette Rennwochenende in Sotschi live im TV. Alle Sessions gibt es auf dem neuen Sender "Sky F1" zu sehen.
Die Trainings-Sessions am Freitag beginnen um 10:30 Uhr und 14:00 Uhr. Am Samstag startet um 11:00 Uhr das 3. Freie Training und um 14:00 Uhr das Qualifying. Rennstart am Sonntag ist um 14:00 Uhr.

Formel 1: GP von Russland im Livestream

Auch im Livestream bei SkyGo verpassen Fans keine Sekunde vom Rennwochenende in der Olympiastadt von 2014.

Sotschi: Russland-GP im Liveticker

Eurosport.de bietet in Zusammenarbeit mit Motorsport-Total.com Liveticker zu allen Sessions an. Hier erhaltet ihr alle News zur Formel 1.

Sotschi: Russland-GP im Liveticker:

Sotschi GP: Hamilton feiert 100. Karrieresieg und übernimmt WM-Führung

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Russland gewonnen und damit seinen 100. Karrieresieg gefeiert. Der Mercedes-Superstar gewann das Rennen in einer spektakulären Schlussphase mit einsetzendem Regen und holte sich die WM-Führung zurück. Max Verstappen (Red Bull) startete eine sensationelle Aufholjagd und fuhr von Position 20 noch auf Rang zwei vor. Carlos Sainz (Ferrari) wurde Dritter. | Zum Rennbericht

Sotschi GP: Bottas nach Motorenwechsel strafversetzt

Die Reihe an Motorenstrafen in Sotschi geht weiter: Valtteri Bottas wird der nächste Pilot sein, der in der Startaufstellung nach hinten versetzt wird. Mercedes tauscht nach Monza bereits zum zweiten Mal in Folge den Motor im Heck des Finnen, der dafür erneut eine Startplatzstrafe erhalten wird. Weil bei ihm nur der Motor getauscht wird, erhält er "nur" zehn Plätze Strafe und ist 17. | Zum Artikel

Sotschi GP: Hamilton wirft Pole in Sotschi weg

Lewis Hamilton hat im Qualifying zum Großen Preis von Russland in Sotschi Nerven gezeigt und eine schon sicher geglaubte Pole Position weggeworfen. Der Mercedes-Superstar machte in den Schlussminuten von Q3 gleich zwei haarsträubende Fehler. "Ich bin unglaublich enttäuscht von mir selbst. Ich fühle mich gerade einfach furchtbar", sagte der britische Rekordweltmeister bei "Sky". | Zum Artikel

Sotschi GP: Norris rast überraschend auf Pole - Hamilton patzt

Lando Norris hat sich überraschend die Pole Position zum Großen Preis von Russland geholt. Der McLaren-Pilot hatte bei regnerischen Bedingungen das beste Timing und fuhr in 1:41.993 Minuten die schnellste Runde. Zweiter wurde Carlos Sainz (Ferrari/+0,517 Sekunden) vor George Russell (Williams/+0,990). Lewis Hamilton (Mercedes) patzte und wurde nur Vierter, Sebastian Vettel (Aston Martin) Elfter. | Zum Bericht

Sotschi GP: 3. Freies Training fällt ins Wasser

Das 3. Freie Training zum Großen Preis von Russland ist ins Wasser gefallen und ersatzlos gestrichen worden. Dies gab die Rennleitung rund 15 Minuten vor dem eigentlichen geplanten Start der Session bekannt. Die Strecke in Sotschi stand nach heftigen Regenfällen komplett unter Wasser. Das Qualifying soll allerdings wie geplant am Nachmittag (ab 14 Uhr) stattfinden. | Zum Artikel

Sotschi GP: Red Bull erklärt Kompletttausch bei Verstappen

Bei Max Verstappen sind vor dem Großen Preis von Russland alle möglichen Motorenkomponenten getauscht worden. Damit muss der WM-Spitzenreiter in Sotschi von ganz hinten starten. Red Bull erklärt den Tausch aller Komponenten damit, dass Verstappen sowieso eine Grid-Penalty von Monza hatte und der Tausch der Komponenten früher oder später auf Verstappen zugekommen wäre. | Zum Artikel

Sotschi GP: Verstappen startet von ganz hinten

WM-Spitzenreiter Max Verstappen wird den Großen Preis von Russland am Sonntag (14:00 Uhr im Liveticker) vom Ende des Feldes in Angriff nehmen. Am Red Bull des Niederländers wurde im Vorfeld des 15. Formel-1-Saisonrennens in Sotschi ein neuer Antrieb eingebaut. Da das Höchstmaß von drei Motoren pro Saison damit überschritten wurde, erwartet Verstappen eine entsprechende Strafe. | Zum Bericht

Sotschi GP: Bottas gewinnt 1. Freies Training

Mercedes hat im Auftakttraining der Formel 1 vor dem Großen Preis von Russland in Sotschi ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Der Finne Valtteri Bottas fuhr am Vormittag in 1:34,427 Minuten die schnellste Runde, dahinter folgte Teamkollege und Weltmeister Lewis Hamilton (1:34,638). WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Niederlande) wurde im Red Bull Dritter (1:34,654). | Zum Bericht

Sotschi GP: Vettel reagiert auf Aussagen von Ralf Schumacher

Sebastian Vettel bleibt Aston Martin auch 2022 erhalten. Am Rande des Großen Preises von Russland in Sotschi hat der Heppenheimer auf die Aussagen von F1-Experte Ralf Schumacher reagiert. Dieser hatte behauptet, dass Aston Martin erst für Rennsiege bereit wäre, wenn Vettel schon in Rente sei. Vettel hielt dem entgegen und begründete seine Meinung in der Pressekonferenz am Donnerstag. | Zum Artikel

Sotschi GP: Verstappens harter Kampf um die WM-Krone

Der Blick zurück ist in diesem Jahr wohl nicht Max Verstappens liebste Perspektive. Ärgerliche Unfälle, verlorene Punkte und vergebene Chancen sind da zu sehen, es könnte alles schon ganz anders sein für den Red-Bull-Piloten: Er könnte die WM mit ziemlich großem Vorsprung auf Lewis Hamilton anführen, auf Kurs zu seinem ersten Titel. Doch in der Realität führt Verstappen bloß mit fünf Punkten. | Zum Artikel

Sotschi GP: Verstappen und Hamilton liefern sich Wortgefecht

Max Verstappen (Red Bull) und Lewis Hamilton (Mercedes) haben sich bereits auf der Pressekonferenz am Donnerstag zum Großen Preis von Russland ein Wortgefecht geliefert. Der Brite warf seinem niederländischen WM-Rivalen in Sotschi vor, im Rennen um den Titel nervös zu sein. Dass ließ Verstappen nicht auf sich sitzen und konterte mit viel Ironie. | Zum Artikel

Sotschi GP: Bottas würde Hamilton Sieg überlassen

Valtteri Bottas hat vor dem Großen Preis von Russland in Sotschi erklärt, dass er Teamkollege Lewis Hamilton den Sieg überlassen würde, wenn es die Situation erlaubt. Darüber habe sein Mercedes-Team auch bereits mit dem Finnen gesprochen. Hamilton hat im WM-Kampf mit Max Verstappen (Red Bull) deutlich bessere Titelchancen als Bottas. Erinnerungen an 2018 werden wach. | Zum Bericht

Historischer Monaco-GP: Alesi setzt Lauda-Ferrari in die Mauer

Formel 1
McLaren-Boss Brown "wäre nicht schockiert" über Hamilton-Rücktritt
20/01/2022 AM 09:56
Formel 1
Erfolg für Vettel-Team: Verstappens Aerodynamikchef wechselt
19/01/2022 AM 09:09