Sebastian Vettel ist in Budapest zum zweiten Mal nach Monte Carlo auf das Podest gefahren. Am Hungaroring musste sich der viermalige Weltmeister in einem spektakulären Rennen nur Premierensieger Esteban Ocon geschlagen geben.
Für das Spektakel in Ungarn war einer verantwortlich, der bereits nach der ersten Kurve der ersten Runde ausgeschieden war: Valtteri Bottas: Der Mercedes-Pilot sorgte mit einem Verbremser für einen Massencrash. Im Anschluss wurde das Feld nach dem Re-Start durcheinandergewirbelt.
Vettel nutzte seine Gelegenheit und setzte sich hinter Ocon vom übrigen Feld ab. Allerdings kam der 34-Jährige weder auf der Strecke noch beim Boxenstopp am Franzosen vorbei.
GP von Ungarn
Norris nach Startunfall in Ungarn: "Bottas muss eine harte Strafe kriegen"
01/08/2021 AM 16:32
WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Red Bull) verlor in Ungarn seine WM-Führung an Titelverteidiger Lewis Hamilton (Mercedes).
Eurosport.de hat die Pressestimmen zum spektakulären letzten F1-Rennen vor der Sommerpause zusammengefasst.

Deutschland

Kicker: "Irres Ungarn-Rennen: In einem verrückten PS-Thriller in der Puszta mit Massencrash, Regen und Reifenpoker hat Sebastian Vettel den ersten Sieg seit fast zwei Jahren verpasst. Lewis Hamilton eroberte hingegen trotz Taktikpanne dank einer wilden Aufholjagd die WM-Führung zurück."
Sport Bild: "Der Grand Prix von Ungarn 2021 ist eines der spektakulärsten und wildesten Formel-1-Rennen der letzten Jahre, das beste dieser Saison sowieso."
Sky Sport: "Vettel starker Zweiter. Ocon gewinnt verrücktes Rennen in Ungarn."

Sebastian Vettel fuhr in Ungarn aufs Podest

Fotocredit: Imago

Sportschau.de: "Sebastian Vettel nutzte auf Platz zwei die Gunst der Stunde, Weltmeister Lewis Hamilton verabschiedete sich mit der erneuten WM-Führung im Gepäck in die Sommerpause: In einem wilden Rennen am Hungaroring profitierte Vettel beim Sensationssieg des Franzosen Esteban Ocon vom anfänglichen Regenchaos inklusive Massencrash."
Sport1: "Was für ein verrücktes Rennen in Budapest: Nur um Haaresbreite verpasst Sebastian Vettel den Sieg in Budapest. Lewis Hamilton kämpft sich bei einem chaotischen Rennen nach vorne. Max Verstappen wird abgeräumt."
Sport.de: "Ein Massencrash, ein Sensationssieger und ein nicht ganz zufriedener Sebastian Vettel: Das Rennen am Hungaroring bot Entertainment pur."
Spiegel: "Esteban Ocon hat überraschend den Großen Preis von Ungarn vor Sebastian Vettel gewonnen. Im WM-Kampf erwischte Max Verstappen einen schwarzen Tag, doch auch bei Lewis Hamilton gelang längst nicht alles."
Focus: "Ein unglaublicher Grand Prix: Esteban Ocon gewinnt auf dem Hungaroring vor Sebastian Vettel und Carlos Sainz - Valtteri Bottas spielt mit Red Bull Bowling."

Massencrash am Start beim Ungarn GP

Fotocredit: Getty Images

Die Welt: "Erneut kommt Max Verstappen in der ersten Runde von der Strecke ab. Erneut ist ein Mercedes Auslöser des Vorfalls. Sebastian Vettel profitiert vom Massencrash und wird Zweiter. Der Sieger heißt völlig überraschend Esteban Ocon."
SZ: "Esteban Ocon hat überraschend das Formel-1-Rennen in Budapest gewonnen. Der Franzose profitierte am Sonntag beim Großen Preis von Ungarn von einem Massencrash gleich nach dem Start und sicherte sich den ersten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere. Hinter dem 24 Jahre alten Alpine-Piloten wurde der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel im Aston Martin Zweiter vor dem Briten Lewis Hamilton im Mercedes. Für Vettel war es der zweite Podiumsplatz nach dem zweiten Rang Anfang Juni in Baku."
FAZ: "Vettel rast in Chaos-Rennen auf Platz zwei: Im Regen von Ungarn gibt es beim Formel-1-Rennen in der ersten Kurve einen Massencrash. Esteban Ocon ist der Überraschungssieger nach langer Unterbrechung. Nicht nur Sebastian Vettel setzt ein Zeichen."

Großbritannien

The Sun: "Lewis Hamilton wird noch auf seinen 100. Sieg in der Formel 1 warten müssen - aber dieser dritte Platz wird sich genauso gut anfühlen wie seine vorherigen 99 Siege. Es war ein atemberaubendes Comeback des Weltmeisters, nachdem ihm der Sieg in einem der spannendsten Rennen in der 71-jährigen Geschichte des Sports nach einem großen Patzer seines Mercedes-Teams verwehrt blieb."
Daily Mail: "Esteban Ocon hat beim Großen Preis von Ungarn einen der unwahrscheinlichsten Siege der jüngeren Formel-1-Geschichte errungen, während Lewis Hamilton mit einer atemberaubenden Aufholjagd vom letzten auf den dritten Platz die Führung in der Meisterschaft übernahm. Ocon behielt die Nerven und überquerte die Ziellinie mit einem Vorsprung von 1,8 Sekunden auf Sebastian Vettel. Der Franzose nutzte einen verregneten Start auf dem Hungaroring, um den ersten Triumph seiner Karriere zu erringen."

Esteban Ocon und Fernando Alonso von Alpine jubeln gemeinsam

Fotocredit: Getty Images

Daily Mirror: "Esteban Ocon gewinnt chaotischen Ungarn-Grand-Prix nach Crash in der ersten Runde mit Beteiligung von Max Verstappen."
The Guardian: "Das war ein oft atemberaubendes Rennen mit einem furchtbar chaotischen Start, einigen packenden Kämpfen und einem Debüt-Sieger, dem äußerst sympathischen Esteban Ocon. Das Titelrennen wurde erneut kräftig durchgeschüttelt, als Lewis Hamilton an einem weiteren Albtraumnachmittag für Red Bull die Führung von Max Verstappen zurückeroberte."

Frankreich

L'Equipe: "Das ist das Markenzeichen jeder guten Serie: vor einer Pause in der Staffel immer eine letzte Folge voller Wendungen, die den Zuschauer atemlos und ungeduldig auf die nächste Folge warten lässt. Der GP von Ungarn 2021 hat diese Rolle vor der F1-Sommerpause mehr als erfüllt. Mit dem überraschenden Hauptdarsteller Esteban Ocon (Alpine), Held eines unglaublichen Rennens. Im Alter von 24 Jahren wurde er der 14. Franzose, der in der Königsklasse gewann."
Le Figaro: "Der unerwartete Sieg von Esteban Ocon. Der aus der Normandie stammende Fahrer, der von seinem zweifachen Weltmeister-Teamkollegen Fernando Alonso zum Triumph getragen wurde, holte sich seinen ersten Karrieresieg nach einem turbulenten Rennen, das von einem chaotischen Start geprägt war, an dessen Ende sich der Alpine-Pilot als erster aus dem Verkehr ziehen konnte. Der 24-Jährige wurde an die Spitze katapultiert, nachdem der führende Lewis Hamilton die falsche Entscheidung getroffen hatte, keine Trockenreifen zu verwenden."
Le Parisien: "Der Franzose Esteban Ocon (Alpine) gewann am Sonntag in Ungarn nach einem spannenden Rennen den ersten Grand Prix seiner Karriere. Er bescherte dem französischen Team Alpine-Renault den ersten Sieg seit 2008. Ocon, der im Chaos der ersten Kurve nach mehreren Unfällen Zweiter war, widerstand dem Ansturm des erfahrenen Sebastian Vettel (Aston Martin) und holte sich einen prestigeträchtigen Sieg und wurde der 14. Er tritt die Nachfolge von Pierre Gasly an, der im vergangenen Jahr den Großen Preis von Italien in Monza am 6. September gewonnen hatte."

Weitere Pressestimmen

La Gazzetta dello Sport (Italien): "Erster Karrieresieg für Ocon, der von der verrückten Karambolage am Start profitierte. Vettel wurde Zweiter, Hamilton Dritter vor dem Ferrari von Sainz. Großartiges Teamwork von Alpine, wobei Alonso den Briten lange Zeit in Schach hielt."
Marca (Spanien): "Esteban Ocon holte sich den Sieg in einem einzigartigen und unwiederholbaren Großen Preis von Ungarn, der mit Regen und einer Massenkarambolage begann und mit einem epischen Comeback von Lewis Hamilton endete, der von Platz 14 auf Platz drei vorrückte und damit die Führung in der Weltmeisterschaft übernahm. Sebastian Vettel wurde Zweiter, Carlos Sainz und Fernando Alonso mussten sich nach einem großartigen Rennen, in dem beide bis zum Schluss um ihren Pokal kämpften, mit den Plätzen vier und fünf begnügen."
De Telegraaf (Niederlande): "Ein weiterer dramatischer Sonntag für Max Verstappen. Nach einem Reifenschaden in der ersten Runde musste der Niederländer mit einem stark beschädigten Auto weiterfahren. Er belegte den zehnten Platz und konnte gerade noch einen Punkt ergattern. Esteban Ocon nutzte das Chaos voll aus und gewann überraschend das Rennen in Ungarn. Sebastian Vettel wurde Zweiter und Lewis Hamilton komplettierte das Podium."
Das könnte Dich auch interessieren: Massencrash am Start: Bottas schießt Norris und Verstappen ab

Historischer Monaco-GP: Alesi setzt Lauda-Ferrari in die Mauer

Formel 1
"Dummer Scheiß!" Verstappen platzt in Pressekonferenz der Kragen
31/07/2021 AM 22:31
GP der USA
Vettel bekommt Startplatzstrafe in Austin aufgebrummt
VOR 9 STUNDEN