Mit dem großen Preis der Türkei geht die Formel-1-Saison 2020 in die Endphase. Das Rennwochenende in Istanbul findet vom 13. bis 15. November statt.

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton kann bereits in der Türkei vorzeitig Weltmeister werden. Kommt der Brite vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas ins Ziel, ist ihm der Titel nicht mehr zu nehmen.

GP Sakhir
Hamilton nach Corona-Infektion: "Bin am Boden zerstört"
VOR 13 STUNDEN

Aber auch eine Platzierung hinter Bottas könnte dem Titelverteidiger reichen, immer abhängig vom Ergebnis des Finnen. Rang zwei würde Hamilton auch bei einem Sieg seines Teamkollegen genügen, falls Bottas nicht die schnellste Rennrunde fährt.

Hier erfahrt Ihr, wo Ihr den Großen Preis der Türkei in Istanbul live im TV und im Livestream sehen könnt.

Die Freien Trainings in Istanbul jetzt live im TV

Alle drei Freien Trainings zum Großen Preis der Türkei werden live im TV bei Sky Sport 1 übertragen.

GP der Türkei: Das Qualifying jetzt live im TV

RTL und Sky Sport 1 übertragen das Qualifying in Istanbul live im TV. Hier erfahrt Ihr, wer sich die Pole Position sichert.

Der Große Preis der Türkei jetzt live im TV

Der Große Preis der Türkei beginnt am Sonntag, 15. November, um 11:10 Uhr. Das Rennen wird live im TV bei RTL und Sky Sport 1 gezeigt.

GP der Türkei: Die Startzeiten

  • Freitag, 13. November, 9:00 Uhr: 1. Freies Training
  • Freitag, 13. November, 13:00 Uhr: 2. Freies Training
  • Samstag, 14. November, 10:00 Uhr: 3. Freies Training
  • Samstag, 14. November: 13:00 Uhr: Qualifying
  • Sonntag, 15. November, 11:10 Uhr: Rennen

Die Formel 1 in Istanbul jetzt im Livestream

Das ganze Rennwochenende gibt es im Livestream bei SkyGo. Das Qualifying und das Rennen könnt ihr auch im Livestream bei RTL verfolgen.

Das Rennen in der Türkei jetzt im Liveticker

Eurosport.de bietet in Zusammenarbeit mit Motorsport-Total.com Liveticker zu allen Sessions in Istanbul an. Hier erhaltet ihr alle News zur Formel 1.

Formel 1 in Istanbul: Die Startauftstellung

PlatzFahrerTeamNation
1.Lance StrollRacing PointKanada
2.Max VerstappenRed BullNiederlande
3.Sergio PerezRacing PointMexiko
4.Alexander AlbonRed BullThailand
5.Daniel RicciardoRenaultAustralien
6.Lewis HamiltonMercedesGroßbritannien
7.Esteban OconRenaultFrankreich
8.Kimi RäikkönenAlfa Romeo RacingFinnland
9.Valtteri BottasMercedesFinnland
10.Antonio GiovinazziAlfa Romeo RacingItalien
11.Sebastian VettelFerrariDeutschland
12.Charles LeclercFerrariMonaco
13.Pierre GaslyAlphaTauriFrankreich
14.Kevin MagnussenHaasDänemark
15.Carlos SainzMcLarenSpanien
16.Lando NorrisMcLarenGroßbritannien
17.Daniil KwjatAlphaTauriRussland
18.Romain Grosjean HaasFrankreich
19.Nicholas Latifi WilliamsKanada
20.George RussellWilliamsGroßbritannien

Formel 1 - GP Türkei - Magnussen kritisiert Kollegen: "Das kotzt mich an"

"Das pisst mich an!" Kevin Magnussen fand nach dem Qualifying in Istanbul deutliche Worte. Sein Groll richtete sich aber nicht nur gegen sein Abschneiden, sondern vor allem gegen das Verhalten seiner Fahrerkollegen. Konkret gegen das Nicht-Verlangsamen unter gelben Flaggen, wie sie am Ende von Q1 nach Zwischenfällen gezeigt worden waren. | Zum kompletten Artikel

Formel 1 - Türkei-GP: Mercedes erklärt Qualifying-Debakel

In 2020 ging bisher jede Pole Position an Mercedes. Doch im Regen von Istanbul endete am Samstag diese Serie. Lance Stroll fuhr im Racing Point auf Startplatz eins. Für Mercedes kam es aber noch schlimmer: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas fanden sich am Ende nur auf Position sechs und neun wieder. "Ich habe keinen Grip gefunden", erklärte Hamilton nach dem schlechtesten Team-Ergebnis seit 2013. | Zum kompletten Artikel

Formel 1 - Türkei-GP: Netzreaktionen zur Pole von Lance Stroll

Regen auf neuem Asphalt, der für einige Dreher sorgte, dann eine Regenunterbrechung und schließlich eine Sensations-Pole durch Lance Stroll: Das Qualifying zum Großen Preis der Türkei sorgte für ordentlich Spektakel. "Ist das wahr?", fragte Racing Point ungläubig auf Twitter nach dem sensationellen Ergebnis. Mercedes verstummte hingegen nach einem überraschenden Debakel. Die Netzreaktionen. | Zu den weiteren Netzreaktionen

Formel 1 in Istanbul: Stroll holt überraschend Pole - Vettel weit zurück

Lance Stroll (Kanada) hat sich im Racing Point überraschend die Pole Position für den Großen Preis der Türkei in Istanbul gesichert. Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) musste sich im verregneten Qualifying mit Startplatz sechs zufriedengeben. Damit schaffte es erstmals in diesem Jahr kein Mercedes auf Startplatz eins. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel geht von Startplatz 12 ins Rennen. | Zum kompletten Artikel

Formel 1 | Türkei-GP: Mercedes im Training erneut zurück

Schlägt beim Grand Prix der Türkei die Stunde der Außenseiter? Das dritte Freie Training in Istanbul war vor allem eins: völlig unberechenbar. Das musste auch Mercedes spüren, die in der Türkei erstmals 2020 in keinem der Trainings die schnellste Runde erzielten. Schnellster war Max Verstappen im Red Bull. | Zum kompletten Artikel

Formel 1 in Istanbul: Red Bull und Ferrari düpieren Silberpfeile

Eine Rutschpartie zum Auftakt des Großen Preises der Türkei hat in der Formel 1 die Hoffnungen auf ein spannendes Wochenende genährt. Im freien Training von Istanbul drehte am Freitag Red-Bull-Pilot Max Verstappen die schnellste Runde, überraschend gefolgt von Charles Leclerc im Ferrari. Erst mit einigem Abstand folgte dahinter das Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Lewis Hamilton. | Zum kompletten Artikel

Das könnte Dich auch interessieren: Vettel vor DTM-Engagement? Ferrari-Star reagiert auf Gerüchte

Faszinierende Aufnahmen: Formel-1-Stars heizen über den Bosporus

Bahrain Grand Prix
Überall Flammen bei Grosjean-Schock: Vettel fordert Aufklärung
GESTERN AM 22:24
Bahrain Grand Prix
Vettel schießt gegen Leclerc: "Dann knallt es wieder!"
29/11/2020 AM 19:59