Getty Images

Marko behauptet: Vettel denkt über Red-Bull-Rückkehr nach

Marko behauptet: Vettel denkt über Red-Bull-Rückkehr nach

12/02/2020 um 13:46Aktualisiert 12/02/2020 um 13:49

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel schaut sich offenbar schon nach einem neuen Job um, genau genommen bei seinem ehemaligen Arbeitgeber von Red Bull. Das hat deren Chefberater Helmut Marko verraten. Der 76-Jährige erklärte bei "Sport1": "Sebastian fühlte vor, ob es 2021 eine Rückkehr zu uns geben könnte." Das Gespräch habe demnach im Rahmen des Ski-Rennens in Kitzbühel stattgefunden.

Zu diesem war Vettel von Red Bull eingeladen worden. Marko stellte jedoch klar: "Das aber geht von unserer Seite aus nicht. Sebastian hat als viermaliger Weltmeister bestimmte finanzielle Forderungen."

    Mit Max Verstappen habe man schon einen langfristigen Vertrag, "der nicht gerade billig war". Ein zweiter Fahrer mit ähnlichen Gehaltsvorstellungen könne sich das österreichische Team nicht leisten, so Marko.

    "Das ist leider so. Seb müsste schon auf viel Geld verzichten. Das kann man aber nicht von ihm verlangen", erklärte der Berater weiter.

    Vettel gegen Leclerc gefordert

    Generell sieht Marko den Deutschen, der von 2009 bis 2014 für Red Bull fuhr und dieser Zeit vier Weltmeistertitel holte, "ein bisschen in der Transferfalle".

    Vettels einzige Chance sei es, seinen jungen Ferrari-Teamkollegen Charles Leclerc zu schlagen. Dieser hielt den 32-Jährigen in der vergangenen Saison in Schach. Seine Nummer-1-Rolle hat Vettel bei Ferrari daher auch verloren. Marko glaubt deshalb:

    "Er kann nur super Leistungen bringen - was ich ihm zutraue, wenn er ein Auto hat, das zu seinem Fahrstil passt. Sollte er Leclerc deutlich schlagen, muss Ferrari wieder über ihn nachdenken. Und dann wäre er auch für Mercedes interessant. Sein deutscher Pass sollte da wahrlich nicht im Wege stehen."

    Der Vertrag von Vettel beim italienischen Traditionsrennstall läuft Ende des Jahres aus.

    Video - Ferrari bläst zur Jagd auf Mercedes: So sieht die neue "Rote Göttin" aus

    01:00