Verschwörungstheoretiker Bach behauptet, dass Gates durch die anhaltende Pandemie finanziell profitieren würde und diese daher ausgelöst habe. Dazu schrieb der 32-Jährige zu dem Video: "Ich erinnere mich daran, wie ich meine erste Lüge erzählte."

Formel 1
Haug kritisiert Ferrari: "Auch Hamilton wäre jetzt kein Siegfahrer"
27/07/2020 AM 14:11

Im Interview mit "CBS" äußerte sich der Microsoft-Boss zur Corona-Situation und versucht Sorgen über Nebenwirkungen der möglichen Impfstoffe zu zerstreuen.

Zuvor war Gates bereits bei "CNN" auf die Verschwörungstheorien um seine Personen eingegangen: "Es gibt eine schlechte Kombination von einer Pandemie, Internetnetzwerken und Menschen, die nach einer einfachen Erklärung suchen."

Hamilton rudert zurück und räumt Fehler ein

Hamilton, der sich besonders stark über die sozialen Medien im Kampf gegen Rassismus und für einen veganen Lebensstil einsetzt, hat mittlerweile das Video von seinem Instagram-Profil wieder gelöscht.

Der sechsmalige Formel-1-Weltmeister erklärte in seiner Instagram-Story: "Ich will meine Gedanken klarstellen, weil ich verstehe, dass sie fehlinterpretiert wurden. Ich hatte den hinzugefügten Kommentar gar nicht gesehen, das war absolut mein Fehler. Ich habe viel Respekt für Bill Gates' wohltätige Arbeit", schrieb der 35-jährige Brite und fügte an:

"Ich möchte auch klarstellen, dass ich nicht gegen Impfstoffe bin und dass sie im Kampf gegen das Coronavirus wichtig sein werden und ich hoffe sie werden viele Leben retten. Trotzdem hatte ich nach dem Schauen des Videos das Gefühl, dass immer noch eine große Unsicherheit hinsichtlich der Nebenwirkungen besteht und wie ihre Entwicklung bezahlt wird. Ich mache nicht immer richtige Postings, aber ich bin auch nur ein Mensch und lerne."

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Ferrari geht neue Wege: Leclerc und Sainz sollen zur Auto-Entwicklung nach Maranello

Alonso über sein Comeback: "Stoppuhr entscheidet, nicht Alter"

Formel 1
"Maximal 80 Prozent gezeigt": Schumacher hält Mercedes für noch stärker
26/07/2020 AM 19:10
Formel 1
Letztes Heimspiel im Ferrari: Vettel fiebert Nürburgring entgegen
26/07/2020 AM 13:53