Rosberg, der in der WM-Wertung der Formel 1 bei sechs noch ausstehenden Rennen acht Punkte Vorsprung auf seinen ungeliebten Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton hat, sprach im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz von einem "weiteren unglaublichen Jahr für Mercedes. Wir hätten nie gedacht, dass wir noch besser werden können. Wir haben so früh in der Saison die Chance auf den Team-Titel, das ist toll."
Um sich zum dritten Mal nach 2014 und 2015 den Konstrukteurs-Titel zu sichern, muss Mercedes in Sepang beide Red Bull mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen hinter sich lassen.
Formel 1
Kritik an Hamilton: "Muss sich mehr anstregen"
UPDATE 28/09/2016 UM 19:03 UHR
Über den WM-Titel in der Fahrerwertung denkt Rosberg nach eigener Aussage "nicht dauernd nach", ist sich allerdings "der aktuellen Situation durchaus sehr bewusst. Ich versuche einfach immer, mich auf das jeweilige Rennwochenende zu konzentrieren. Alles andere wäre gefährlicher Übermut." Die Beziehung zu seinem früheren Kart-Kumpel Lewis Hamilton sei sehr klar: "Wir pushen uns gegenseitig hart - auf der Rennstrecke und auch sonst. Alles zählt."
Zunächst einmal zählt für Rosberg und Hamilton aber das Wochenende in Sepang auf einer Strecke, die seit dem letzten Rennen im März 2015 komplett neu asphaltiert wurde. "Das ist für jeden Fahrer eine große Herausforderung", sagte Rosberg: "Wir müssen erst allmählich herausfinden, wie der neue Asphalt reagiert, das wird ein großer Unterschied zum letzten Rennen hier sein."
Formel 1
Rennkalender 2017: GP in Hockenheim möglich
UPDATE 28/09/2016 UM 17:31 UHR
GP von Malaysia
Viel Rauch um nichts: Vettel kämpft um Ferraris Ehre
UPDATE 28/09/2016 UM 10:45 UHR