Imago

Michael-Schumacher-Ausstellung öffnet in Köln: Familie will "Fans etwas zurückgeben"

Besondere Schumacher-Ausstellung in Köln: Familie will "Fans etwas zurückgeben"

13/06/2018 um 17:33Aktualisiert 13/06/2018 um 17:39

Ab Freitag können Motorsportfans in die Karriere von Michael Schumacher eintauchen. In der Motorworld in Köln wird zu Beginn des Wochenendes eine Ausstellung mit Exponaten zur gesamten Karriere des Formel-1-Rekordweltmeisters eröffnen. Das Besondere: Die Stücke stammen alle aus Schumachers privater Sammlung. Für seine Familie sei das eine Art, "Danke zu sagen und den Fans etwas zurückzugeben".

Die Ausstellung lasse keine Zeit von Schumachers Karriere - von der Formel Ford bis zu seinem Karriereende - aus, erklärt Managerin Sabine Kehm gegenüber der "Sport Bild":

"Alles möchte ich noch nicht verraten, nur so viel: Wir haben tolle Autos, auch aus jedem WM-Jahr. Ansonsten gibt es Overalls, Helme, Trophäen, Handschuhe oder Schuhe: wirklich Originalteile aus all den Jahren."

Die Ausstellung spiegelt auch Schumachers Art wider, die des akribischen Arbeiters, der sich immer verbessern will. "Es sind auch ein paar Schuhe aus der Mercedes-Zeit dabei, an denen verschiedene Schnürmethoden ausprobiert wurden. Oberflächlich gesehen ist da kaum ein Unterschied erkennbar, aber wenn man genau hinschaut, sieht man, dass da etwas abgeschnitten wurde. Da ist interessant zu sehen, wie er auch spät in seiner Karriere immer noch an Kleinigkeiten getüftelt hat", erzählt Kehm.

Auch für die Familie Schumacher sei die Ausstellung eine wichtige Angelegenheit:

" Natürlich finden sie das toll und freuen sich darauf. Für die Familie ist das angesichts der jetzigen Situation eine Möglichkeit, Danke zu sagen und den Fans etwas zurückzugeben. Deshalb ist auch die Entscheidung getroffen worden, dass der Eintritt frei ist. Das ist eine bewusste Entscheidung der Familie für die Fans."

0
0