"Im Moment konzentrieren wir uns ausschließlich auf die nächsten drei Rennen. Wenn die vorbei sind, werden wir zusammen mit dem Team eine Entscheidung über meine Zukunft treffen", führte Bottas aus. Sich selbst habe er "verboten", zu sehr über seine Zukunft nachzudenken: "Das hilft nicht beim Rennfahren."
Der 31-Jährige belegt nach sechs Läufen nur den sechsten Platz in der Fahrer-WM, besonders im Vergleich zu Rekordweltmeister Lewis Hamilton (England) im zweiten Mercedes fiel Bottas stark ab. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, er enthält aber eine teamseitige Option zur Verlängerung bis Ende 2022.
Zuletzt berichteten verschiedene Medien, dass Bottas' Aus beschlossene Sache sei. Mercedes-Junior George Russell, der den damals mit dem Coronavirus infizierten Hamilton im vorletzten Saisonrennen 2020 stark vertreten hatte, solle dann von Williams zu Mercedes aufrücken.
Formel 1
Russell: Darum war die Performance für Williams zweitrangig
16/06/2021 AM 16:45
Bottas wurde Anfang 2017 von Mercedes als Nachfolger des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg installiert. Er feierte seither neun Siege und war lange ein starker zweiter Fahrer, auf Hamilton konnte er über eine Saison aber nie Druck ausüben.
Das könnte Dich auch noch interessieren: Der Große Preis von Frankreich live im TV, Livestream und Liveticker
(SID)

Raikkönen jagt Schumacher-Rekord: Die Topfacts zum GP Portugal

GP von Frankreich
Wieder "ganz der Alte"? Vettels Standortbestimmung in Le Castellet
16/06/2021 AM 13:20
Formel 1
Formel 1: Pirelli benennt Grund für Reifenplatzer in Baku
16/06/2021 AM 12:58