Damit soll auf wichtige Themen aufmerksam gemacht werden - etwa Nachhaltigkeit, Diversität und Inklusion. Die Fahrer werden dafür mit Beginn des Bahrain-Wochenendes vor dem Rennstart wieder zusammenkommen, jedoch als Ausdruck der gemeinsamen Unterstützung für die Initiative.
Die Piloten können diesen Moment aber auch nutzen, um aufs Knie zu gehen. Im Vorjahr hatte ein Großteil der Fahrer angesichts der entstandenen "BlackLivesMatter"-Bewegung die Minuten vor dem Rennen genutzt, um durch diese Geste Solidarität auszudrücken. Sechs Fahrer äußerten ebenfalls ihre Unterstützung, verzichteten aber auf einen Kniefall.
"Die gesamte Formel 1 ist vereint in der Unterstützung für #WeRaceAsOne und die Fahrer werden ihre eigene Unterstützung für die Initiative vor dem Grand Prix zeigen", teilte ein Sprecher mit. Die Fahrer würden über die Art ihrer Unterstützung selbst entscheiden, heißt es.
Formel 1
Großes Lob für Schumacher: "Vom Genie seines Vaters geerbt"
UPDATE 24/03/2021 UM 10:21 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Achter WM-Titel im Blick: Hamilton will Schumacher endgültig stürzen
(Motorsport-Total.com)

Schumacher macht Sitzanpassung - Haas stellt neuen Wagen vor

Formel 1
"Gibt keine Sicherheiten": F1-Boss rechnet mit Unwägbarkeiten
UPDATE 24/03/2021 UM 08:36 UHR
Formel 1
Glock will 2021 "den Vettel-Finger wieder öfter sehen"
UPDATE 24/03/2021 UM 07:41 UHR