Gefeierter Mann des Tages aber war der Schweizer Titelverteidiger Sebastien Buemi (Renault), der zum dritten Mal in Serie triumphierte. "Ich hatte ein großartiges Auto", sagte Buemi. Zweiter wurde Jean-Eric Vergne (Frankreich/Techeetah) vor dem von der Pole gestarteten Brasilianer Lucas di Grassi (Abt). Der ehemalige DTM-Fahrer Marco Engel (München/Venturi) belegte nur den 19. Rang.
Argentinien war das vierte von zwölf Rennen, die in den Innenstädten von zehn Metropolen ausgetragen werden. In New York (15./16. Juli 2017) sowie beim Saisonfinale in Montreal (29./30. Juli 2017) wird jeweils zweimal gefahren. In Berlin macht die Formel E am 10. Juni bereits zum dritten Mal Station. Das nächste Rennen wird am 1. April in Mexiko-Stadt ausgetragen.
Buenos Aires
Formel E in Buenos Aires: Di Grassi feiert Pole-Debüt
18/02/2017 AM 17:23
Formel 1
Formel 1 im Wandel: Rennen werden aggressiv und unberechenbar schnell
17/02/2017 AM 15:55
Formel E
Formel E in Hamburg? Politik macht sich stark
01/02/2017 AM 11:59