Die Formel E bleibt in Deutschland! Wochenlang wurde um einen neuen Austragungsort für den ausgefallenen Lauf der Elektrorennserie auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof gerungen, nun konnte man eine Einigung erzielen. Wie heute offiziell bestätigt wurde, wird die Formel E auch 2016 in Berlin Station machen und statt über das Flugfeld durch die Innenstadt rasen. Schauplatz des Spektakels am 21. Mai soll die Karl-Marx-Allee in der City Ost werden.
Die neue 2,030 Kilometer lange Streckenvariante, die allerdings erst noch von den Berliner Behörden und der FIA abgesegnet werden muss, führt um den Strausberger Platz und fährt über die Karl-Marx-Allee in Richtung des berühmten Alexanderplatzes. Insgesamt besitzt der neue Kurs elf Kurven. "Die Formel E hat nicht nur eine tolle alternative Location in Berlin gefunden, sondern auch eine Strecke mit viel Charakter geschaffen", freut sich Abt-Pilot Daniel Abt über sein Heimspiel.
Buenos Aires
Abt-Team verpasst Sieg - Bird triumphiert
06/02/2016 AM 21:00

Interessantes Layout

"Das Layout sieht interessant aus und scheint mit den langen Geraden und Spitzkehren auch ein spannendes Rennen zu versprechen", so der Kemptener weiter. "Als wir letztes Mal in Berlin waren, sind wir in der Nähe des Alexanderplatzes in einem Restaurant und einer Bar gewesen - jetzt fahren wir genau in diesem Teil der Stadt ein Rennen. Mit der Bekanntgabe der Strecke steigt die Vorfreude auf mein Heimspiel jetzt noch mehr."
Ursprünglich sollte die Serie wie im Vorjahr auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof stattfinden, doch die aktuelle Flüchtlingssituation in der deutschen Hauptstadt macht eine erneute Austragung unmöglich. Derzeit sind viele Menschen in den ehemaligen Hangars untergebracht, wo 2015 unter anderem das Medienzentrum stationiert war. Schon vor einigen Wochen wurden daher alle Veranstaltungen für 2016 abgesagt.
Es begann eine lange Suche nach einem alternativen Austragungsort der Formel E, weil Serienboss Alejandro Agag die Serie unbedingt in Deutschland halten wollte. Der Norisring in Nürnberg war lange Zeit im Gespräch, musste aber verzichten, weil sich die Gespräche für die Planung zu lange hingezogen hatten. Auch für Berlin musste lange noch an den Details gefeilt werden, doch jetzt hat die Hauptstadt ihr Rennen endgültig sicher.
Mehr Informationen auf motorsport-total.com

Formel E: "Inside The Team" mit Abt

Formel E
Weltmeister Lopez vor Wechsel in die Formel E?
06/02/2016 AM 10:50
Formel E
Pech im Vorjahr: Abt hat mit Buenos Aires eine Rechnung offen
03/02/2016 AM 15:46