Motorsport.com

Formel-E-Auto vorgestellt: Präsentation des Porsche 99X Electric

Formel-E-Auto vorgestellt: Präsentation des Porsche 99X Electric
Von Motorsport.com

28/08/2019 um 23:01Aktualisiert 28/08/2019 um 23:21

Porsche hat am Mittwochabend die 99X Electric vorgestellt, mit dem der deutsche Autobauer in der Saison 2019/20 in der Formel E an den Start gehen wird Bühne frei für das erste Formel-E-Auto von Porsche: Die beiden Werksfahrer Neel Jani und Andre Lotterer haben am Mittwochabend den 99X Electric genannten Boliden vorgestellt, mit dem sie für den deutschen Autobauer in der Saison 2019/20 erstmals in

Porsche hat am Mittwochabend die 99X Electric vorgestellt, mit dem der deutsche Autobauer in der Saison 2019/20 in der Formel E an den Start gehen wird

Bühne frei für das erste Formel-E-Auto von Porsche: Die beiden Werksfahrer Neel Jani und Andre Lotterer haben am Mittwochabend den 99X Electric genannten Boliden vorgestellt, mit dem sie für den deutschen Autobauer in der Saison 2019/20 erstmals in der Formel E an den Start gehen werden.

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Porsche Formula E team, 99X Electric livery

Porsche Motorsport

Neel Jani, Porsche Formula E Team

Porsche Motorsport

Andre Lotterer, Porsche Formula E Team

Porsche Motorsport

Die Präsentation fand im Rahmen eines virtuellen Launches statt, der aus der Porsche-Digital-Niederlassung in Ludwigsburg auf der Online-Gaming-Plattform Twitch live übertragen wurde.

Der 99X Electric trägt die klassischen Porsche-Motorsportfarben weiß, schwarz und rot, und auch die Namensgebung folgt dem üblichen Schema des Herstellers. "Die höchste Nummer, die neun, haben wir zweimal gewählt. Das soll zeigen, wie wichtig das Formel-E-Projekt für Porsche ist. Das X steht für das zukunftsträchtige Konzept und Prototypen-Rennsport", heißt es dazu in einer offiziellen Mitteilung.

Im Rahmen der Präsentation wurde auch die vierköpfige Führungsriege des Formel-E-Projekts vorgestellt. Pascal Zurlinden, bisher verantwortlich für das GT-Rennprogramm von Porsche, wird in seiner Rolle als Leiter des Werks-Motorsports auch für das Formel-E-Team verantwortlich sein. Ihm zur Seite stehen Technikchef Malte Hunke, der frühere Teammanager des LMP1-Team Amiel Lindesay als Einsatzleiter und Carlo Wiggers als Teammanager.

"Heute ist ein wichtiger Tag", sagt Fritz Enziger, Motorsportchef des Volkswagen-Konzerns. "Mit der Vorstellung des Porsche 99X Electric machen wir einen wichtigen Schritt auf dem Weg von Porsche als Werksteam in die Formel E. Ich bin sehr stolz auf unser Team, das im Formel-E-Projekt großen Einsatz gezeigt hat. Nun freue ich mich darauf, den Porsche 99X Electric auf der Rennstrecke zu sehen."

Zurlinden ergänzt: "Seit heute gehört der Porsche 99X Electric zur Reihe der bedeutenden Rennwagen von Porsche. Der Name und das Design bringen den Charakter des Autos zum Ausdruck. Für alle, die in den vergangenen Monaten am Formel-E-Projekt von Porsche gearbeitet haben, ist das ein besonderer Tag."

Mit Bildmaterial von Porsche AG.

0
0