Formelsport

Formel 3: Platz drei und frühes Aus für Mick Schumacher

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Mick Schumachers Rennwochenende lief durchwachsen

Fotocredit: SID

VonSID
14/07/2018 Am 14:11 | Update 14/07/2018 Am 14:16

Licht und Schatten für Mick Schumacher beim Formel-3-Wochenende in Zandvoort: Der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher fuhr am Samstagvormittag zunächst nach einem fehlerfreien Rennen auf Platz drei - im zweiten Lauf am Nachmittag schied Schumacher junior jedoch nach wenigen Metern aus.

Der 18-Jährige, der von Platz drei ins Rennen gegangen war, wurde beim Einlenken in die erste Kurve von Daniel Ticktum (Großbritannien) abgedrängt. Schumacher rutschte ins Kiesbett und konnte das Rennen nicht mehr fortsetzen.

Beide Rennen am Samstag gewann Ralf Aron (Estland), der wie Schumacher für das italienische Team Prema Theodore Racing fährt. Aron verbesserte sich in der Gesamtwertung auf Platz zwei (126,5 Punkte) und ist Tabellenführer Marcus Armstrong (Neuseeland/131) auf den Fersen. Schumacher ist mit 64 Zählern Achter.

Formelsport

Entscheidung am grünen Tisch: Beckmann in Silverstone nachträglich zum Sieger erklärt

02/08/2020 AM 14:10
Formelsport

Zweiter Podestplatz: Deutscher Youngster überzeugt erneut in der Formel 3

12/07/2020 AM 10:32
Formelsport

Großer Erfolg in Spielberg: Zwei Deutsche feiern Podest-Premiere im Regen

11/07/2020 AM 11:05
Ähnliche Themen
Formelsport
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen