Getty Images

Die Cinderella-Story geht weiter: Aue erobert Rang drei

Die Cinderella-Story geht weiter: Aue erobert Rang drei
Von Eurosport

22/11/2019 um 20:47Aktualisiert 22/11/2019 um 20:48

Erzgebirge Aue hat sich zum Auftakt des 14. Spieltages in der 2. Bundesliga auf den Relegationsplatz drei verbessert. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster gewann 3:1 (2:0) gegen den FC St. Pauli, der nach seinem sechsten Spiel in Serie ohne Sieg zunächst auf Rang elf bleibt. Aue, das zuvor vier Pflichtspiele in Folge nicht gewonnen hatte, hatte gegen die Gäste von Beginn an alles im Griff.

Nach dem 1:0 durch Florian Krüger (14.) erhöhte Dimitri Nazarov in der 24. Minute per Handelfmeter, der erst nach Videobeweis von Schiedsrichter Markus Schmidt gegeben wurde. Jamie Lawrence war aufseiten der Gäste, die mehr als ein Dutzend angeschlagene Spieler ersetzen mussten, der Unglücksrabe.

Nach der Pause entschied der Videokeller zugunsten der Gäste, die durch Henk Veerman (56.) zum Anschluss kamen. Zuvor war ein vermeintliches Handspiel des Torschützen überprüft worden. Pascal Testroet (62.) stellte wenig später den alten Abstand wieder her.

(SID)