Der frühere deutsche Meister erkämpfte gegen den SC Paderborn ein 0:0 und hat somit nur eines seiner vergangenen neun Spiele verloren. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 (VfL Osnabrück) beträgt zumindest vorübergehend vier Punkte.
Die Fürther wollten auch endlich Wiedergutmachung für das peinliche 0:4 im Hinspiel betreiben, sie wurden aber sofort erneut eiskalt erwischt. Tobias Kempe (2.) schlenzte einen Freistoß über die Mauer an den Innenpfosten und ins Tor.
Darmstadt gewann danach mehr Zweikämpfe und machte auch taktisch vieles richtig. Fürth, die beste Auswärtsmannschaft der Liga, kam hingegen lange überhaupt nicht ins Spiel - Darmstadts Top-Torjäger Serdar Dursun (40.) erzielte gegen seinen Ex-Klub seinen bereits 18. Saisontreffer.
Olympia - Fußball
Hammer-Los droht: DFB-Team bei Olympia-Auslosung in Topf 2
16/04/2021 AM 14:14
Julian Green (69.) gelang dann der Anschluss, Fürth wurde stärker und stärker. U21-Nationalspieler Patrick Raum (75.) erzielte den Ausgleich.

Braunschweig im VAR-Pech

In einem schwachen Spiel in Braunschweig gab es zunächst nur einen Aufreger: Eintracht-Stürmer Nick Proschwitz war im Paderborner Strafraum zu Fall gekommen, den zunächst verhängten Foulelfmeter gab es nach Videobeweis aber doch nicht (19.).
Die Gäste, in der Tabelle jenseits von Gut und Böse, hatten zuletzt den Spitzenreiter VfL Bochum verdient 3:0 besiegt - von gesteigertem Selbstvertrauen war bei der Mannschaft des scheidenden Trainers Steffen Baumgart aber wenig zu sehen. Beim vermeintlichen 0:1 stand Dennis Srbeny im Abseits (51.).
Das könnte Dich auch interessieren: Flick spielt auf Zeit - Fünfter Stern statt klarer Ansage
(SID)

Terzic verpasst Bürki nächsten Dämpfer: "Kann nicht immer fair sein"

Bundesliga
Drei Hertha-Spiele abgesagt: DFL reagiert auf Corona-Fälle
16/04/2021 AM 10:25
2. Bundesliga
Drei Dinge, die auffielen: Warum sich Schalke schon wieder Sorgen machen muss
VOR 2 STUNDEN