Torjäger Simon Terodde (14., 29./Foulelfmeter) und David Kinsombi (22.) trafen für den HSV, der im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen blieb - aber durch die Gegentreffer von Jan Hochscheidt (26.), Clemens Fandrich (50.) und Florian Krüger (61.) letztlich sicher scheinende Punkte verspielte.
Die erste Hälfte im Erzgebirge gehörte dabei klar den Gästen, die nach dem Seitenwechsel unerklärlicherweise den Zugriff gegen nun hellwache Hausherren verloren und letztlich mit dem Remis glücklich sein mussten.
Der HSV bleibt trotz des Rückschlags zwar Tabellenführer, eröffnet den Verfolgern VfL Bochum und Holstein Kiel aber die Chance, auf zwei Punkte aufzuschließen.
Bundesliga
"Jérôme weiß Bescheid": FC Bayern öffnet Tür für Boateng
05/02/2021 AM 18:56
"Wir können das 4:1 machen, dann ist das Spiel vielleicht entschieden", sagte Terodde bei "Sky": "Für uns ist das schon sehr enttäuschend nach der starken ersten Halbzeit. Wir haben die Bälle danach vorne nicht mehr gehalten. Aue ist dann schon verdient zum Ausgleich gekommen."
Bei St. Pauli sorgten Daniel Kyereh (67.) und Guido Burgstaller (71.) dafür, dass die Gastgeber mit nun 22 Punkten zumindest vorerst vier Zähler vor dem Relegationsplatz liegen. Dort rangiert der SVS, die Mannschaft von Trainer Michael Schiele könnte aber noch auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen. Für die Gäste traf Kevin Behrens (74.).
Das könnte Dich auch interessieren: BVB-Boss Watzke drückt Schalke im Abstiegskampf die Daumen
(SID)

Nagelsmann über Klopp-Duell: "Hoffe, das Spiel wird nicht abgesagt"

Bundesliga
VfB-Datenaffäre: Kanzelei kommt zu schockierendem Ergebnis
05/02/2021 AM 18:32
Coppa Italia
Streit mit Lukaku: Ibrahimovic sagt vor Staatsanwalt aus
05/02/2021 AM 18:27