Bis zur Neuwahl des Präsidiums wird zudem Jansen als e.V.-Vertreter im Aufsichtsrat der AG bleiben.
"Nach sehr intensiven und zielführenden Gesprächen in den vergangenen Tagen haben wir uns als Präsidium gemeinsam dazu entschlossen, mit sofortiger Wirkung von unseren Präsidiumsämtern zurückzutreten und so die zuletzt vorhandenen Meinungsverschiedenheiten im Präsidium nicht mehr zu einem Themenfeld innerhalb unseres Vereins zu machen", hieß es in einer Mail an die HSV-Mitglieder.
Interne Querelen haben seit Wochen das Klima beim Zweitliga-Tabellenführer Hamburger SV belastet. Jansen, Schulz und Schaefer sind derart zerstritten, dass sie sich nicht einmal auf einen fristgerechten Termin für eine Außerordentliche Mitgliederversammlung einigen konnten.
2. Bundesliga
EPO gefunden: Verfahren gegen HSV-Profi Vuskovic eingeleitet
UPDATE 12/11/2022 UM 16:57 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Alaba gibt Bayern-Abschied bekannt und spricht über neuen Klub
(SID)

Alaba: "Abschied keine finanzielle Entscheidung"

2. Bundesliga
23 Tore in drei Spielen! Zweitliga-Wahnsinn am Samstag
UPDATE 12/11/2022 UM 14:37 UHR
2. Bundesliga
Kapitän kritisiert ständige Unruhe beim HSV
UPDATE 12/11/2022 UM 11:02 UHR