Erich Berko (51.) und Serdar Dursun mit seinem 17. Saisontor (60.) sorgten für den vierten Sieg der Darmstädter in den vergangenen fünf Auswärtsspielen beim HSV. Jeremy Dudziak gelang nur noch der Anschlusstreffer (77.).
Die Hamburger bleiben vorerst mit 50 Punkten Tabellenzweiter, weil der Verfolger SpVgg Greuther Fürth am Freitag wegen der Corona-Quarantäne des SV Sandhausen zum Zuschauen verurteilt war. Am kommenden Wochenende muss der HSV pausieren. Auch sein Auswärtsspiel in Sandhausen ist verlegt worden.
Gegen tief stehende Gäste taten sich die Hamburger sehr schwer. Trotz viel Ballbesitz hatten die Gastgeber Probleme, hochkarätige Torchancen herauszuspielen. Zunächst scheiterte Manuel Wintzheimer an 98-Torwart Marcel Schuhen (20.). Auf der Gegenseite setzte Victor Palsson eine Kopfball knapp über das HSV-Tor (24.). Die beste Möglichkeit zur Führung in der ersten Halbzeit hatte Torjäger Simon Terodde, dessen Schuss aus kurzer Distanz Schuhen mit dem Fuß abwehrte (45.+1).
Bundesliga
"Nächste Frage!" Eiszeit auf der Bayern-Pressekonferenz
09/04/2021 AM 12:25
Auch kurz nach der Pause hatte Terodde das Hamburger 1:0 auf dem Fuß (48.), doch das erste Tor fiel drei Minuten später auf der anderen Seite: Nach einem weiten Abschlag von Schuhen passte Mathias Honsak in die Mitte, Berko vollendete. Noch bitterer für den HSV war das 0:2 - Dursun fiel der Ball nach einer abgefälschten Hereingabe vor die Füße.
Nach dem Anschlusstor hatten die Gastgeber mehrmals die Chance zum Ausgleich, doch das Darmstädter Abwehrbollwerk hielt stand.
Das könnte Dich auch interessieren: Flicks emotionales Statement: Seitenhiebe durch die Hintertür
(SID)

Flick verteilt Spitze: "Mannschaft war letztes Jahr besser"

Bundesliga
Situation bei Bayern immer prekärer: Jetzt fällt auch Hernández aus
09/04/2021 AM 11:38
2. Bundesliga
Geldregen für den HSV: Frankreich-Meister schnappt sich Rothosen-Talent
VOR 2 STUNDEN