Fortuna Düsseldorf hat derweil im fünften Anlauf den ersten Heimsieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christian Preußer bezwang den Karlsruher SC mit 3:1 (1:1) und verliert mit 15 Zählern die Aufstiegsplätze damit zumindest nicht ganz aus den Augen. Im dritten Samstagsspiel trennten sich Holstein Kiel und Darmstadt 98 1:1 (1:1).
Mats Möller-Daehli (45.), Erik Schuranow (52.), Johannes Geis (66.) und Maurice Malone (89., Eigentor) erzielten die Treffer für Nürnberg. Heidenheim liegt nach der dritten Niederlage in Folge im Tabellenmittelfeld.
Ein Eigentor von Philip Heise (9.) brachte die Gastgeber in Düsseldorf in Führung, Marvin Wanitzek (22.) glich aus. Nach dem Wechsel machten Christoph Klarer (51.) und Khaled Narey (62.) den ersehnten Heimsieg klar.
Ligue 1
Wieder Ausschreitungen in Ligue 1: Spiel beginnt eine Stunde später
22/10/2021 AM 22:06
Alexander Mühling (37./Handelfmeter) brachte die Hausherren in Kiel in Führung und nährte die Hoffnung auf den dritten Saisonsieg. Fast im Gegenzug glich Luca Pfeiffer (41.) aber für Darmstadt aus, das in der Vorwoche Bundesliga-Absteiger Werder Bremen 3:0 düpiert hatte und sich im oberen Mittelfeld festsetzt. Kiel könnte am Sonntag auf Relegationsplatz 16 zurückfallen.
Das könnte Dich auch interessieren: Ronaldo zu Kritikern: "Werde Leuten weiter den Mund stopfen"
(SID)

Nagelsmann bestätigt: Wird nie Impfpflicht für Bayern-Profis geben

2. Bundesliga
Bis zu 34 Millionen Euro: Schalke 04 gibt neue Anleihe aus
VOR 14 STUNDEN
2. Bundesliga
HSV patzt im Nordduell gegen Hannover - auch Regensburg kassiert Pleite
05/12/2021 AM 15:20