Simon Terodde lachte. "Ich wünsch' Dir für Freitag alles Schlechte", hatte ihm Dieter Schatzschneider liebevoll im Videocall zugerufen - schließlich kann Terodde ja ausgerechnet in dessen "Wohnzimmer" in Hannover alleiniger Rekord-Torjäger der 2. Liga werden: "Es wäre schön, wenn Du Deinen Torhunger mal ein bisschen liegen lässt."
Völlig ausschließen will Terodde das tatsächlich nicht vor der Partie bei Hannover 96 (Freitag, 18.30 Uhr). "Ich kann mich gerne zurückhalten", sagte der Angreifer von Schalke 04 mit einem Schmunzeln, aber nur, wenn die Königsblauen auch ohne einen Terodde-Treffer 2:0 gewinnen: "Wir müssen auch irgendwo die drei Punkte haben."
Terodde und Schatzschneider - beide haben sie in der 2. Liga 153 Tore erzielt. Ausgerechnet in Hannover, vor den Augen der 96-Ikone "Schatz", kann Terodde zum alleinigen Rekordhalter aufsteigen. Als Extra-Motivation für den Rekord bekam der 33-Jährige zuletzt eine alte Autogrammkarte Schatzschneiders aus dessen Zeit auf Schalke auf den Platz in der Kabine gelegt.
Bundesliga
Leverkusen fiebert Topspiel gegen Bayern entgegen: "Alle sind heiß drauf"
14/10/2021 AM 11:15
Dass er den Rekord verliert, damit hat sich Schatzschneider längst abgefunden. "Eine überragende Leistung, Kompliment. Der Terodde ist wirklich würdig", sagte der 63-Jährige. Aber Terodde möge doch bitteschön Hannover, den Tabellen-13., verschonen. Und in der Tat ist Hannover so etwas wie ein Angstgegner für Terodde. In den vergangenen fünf Spielen gegen 96 traf die Tormaschine nicht, noch nie gelang Terodde ein Sieg gegen die Niedersachse

Terodde weiterhin fokussiert

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis sprach angesichts solcher Zahlen von einer "Krise" bei Terodde - aber nur im Scherz. Dieser sei "weiterhin sehr fokussiert, hat aber auch die notwendige Lockerheit, um solch eine Partie anzugehen", sagte Grammozis: "Ich bin sehr positiv gestimmt, dass er auch in Hannover zu seinen Möglichkeiten kommen wird."
Terodde selbst findet es "super sympathisch" und "ehrlich", dass ihm Schatzschneider den Rekord gönnt, aber auch offen zugibt, dass er die Bestmarke gerne behalten hätte. Am Freitag werden sie sich wohl persönlich kennenlernen.
Vielleicht verschont Terodde Hannover ja wirklich, den alleinigen Tor-Rekord und eine persönliche Bestmarke peilt er aber weiter an - nämlich seinen ersten Viererpack. "Ich wehre mich nicht dagegen, aber vier in einem Zweitligaspiel sind schon eine Hausnummer", sagte Terodde dem "kicker".
Das könnte Dich auch interessieren: Haaland-Rückkehr gegen Mainz? Rose gibt Update
(SID)

Ärger um Hernández: Die Hintergründe des kuriosen Falls

Bundesliga
Baumgart attackiert DFL: "Bin angepisst"
14/10/2021 AM 10:17
WM-Qualifikation
Unglaubliches Roadrunner-Tor: Geniestreich von Bayern-Star Davies
14/10/2021 AM 07:48