Getty Images

TSV 1860 München beschert KFC Uerdingen die Tabellenführung

93. Minute! Uerdingen knockt TSV 1860 aus
Von SID

11/08/2018 um 16:52Aktualisiert 12/08/2018 um 16:29

An die Tabellenspitze der 3. Liga schob sich der KFC Uerdingen nach einem 1:0 (0:0) im Aufsteigerduell bei 1860 München. Den Dreier von Uerdingen in München sicherte Ali Ibrahimaj in der dritten Minute der Nachspielzeit. Der KFC weist jetzt neun Punkte auf, die Löwen haben vier Zähler auf ihrem Konto. Der Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern kommt in der 3. Liga einfach nicht in Schwung.

Die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck unterlag beim Halleschen FC mit 0:2 (0:1) und muss sich mit nur vier Punkten aus vier Spielen erst einmal nach unten orientieren. Frontzeck sagte:

"Ich bin kein Freund davon, danach das große Beil öffentlich rauszuholen. Das machen wir intern, aber wir werden die Dinge klar ansprechen."

Lauterns Kapitän Florian Dick machte kein Hehl aus einer Unzufriedenheit über den Auftritt an der Saale. Er sagte:

"Ich habe gesagt, in dieser Liga darf keiner mehr wollen als wir. Heute hat einer mehr gewollt. Das war gar nichts."

Bentley Baxter Bahn brachte Halle gegen den Favoriten mit einem Foulelfmeter in Führung (13.). Sebastian Mai (85.) sorgte für die Entscheidung gegen den viermaligen deutschen Meister. Kaiserslautern wartet damit seit drei Spielen auf einen Sieg. In Halle merkte man den Roten Teufeln an, dass die mannschaftliche Geschlossenheit fehlt. Der Trainer meinte:

" Das braucht seine Zeit."

Viele seiner Schützlinge blieben deutlich unter ihren Möglichkeiten. "Ich habe vielleicht drei, vier Spieler, die Normalform abgerufen haben. Das ist zu wenig. Egal gegen wen du spielst", so der Coach. Sportvorstand Martin Bader betonte in der Rheinpfalz:

"Wir hatten uns den Start anders vorgestellt, ist ja klar. Wir haben es nicht geschafft, Halle, eine gute Drittliga-Mannschaft, zum Stehen zu bringen. Jetzt haben wir zwei anstrengende Wochen vor uns mit dem Pokalspiel am Samstag gegen Hoffenheim und dann mit dem Derby eine Woche später gegen Karlsruhe."

Unterhaching feiert ersten Heimsieg

Einen weiteren Sieg feierte am Samstag die SpVgg Unterhaching (acht Punkte) mit dem 2:1 (1:0) gegen Hansa Rostock. Stephan Hain (30.) und Luca Marseiler (72.) schossen Unterhaching im Duell der ehemaligen Bundesligisten gegen Rostock zum Sieg. Den Gästen gelang durch Del Angelo Williams (87.) nur noch der Anschlusstreffer.

Punktgleich hinter den Hachingern folgen der VfL Osnabrück nach einem 0:0 bei der SG Sonnenhof Großaspach und der FSV Zwickau nach einem 1:0 (0:0) gegen Fortuna Köln. Ein verwandelter Foulelfmeter von Toni Wachsmuth (66.) bescherte Zwickau drei Punkte gegen die Fortunen.

Braunschweig wartet auf ersten Saisonsieg

Eintracht Braunschweig muss unterdessen auf den ersten Saisonsieg warten. Trotz einer 3:1-Führung musste sich der Absteiger mit einem 3:3 (1:0) beim SV Wehen Wiesbaden begnügen. Daniel Kofi Kyereh (90.+4) glich für die Gastgeber in Überzahl aus, zuvor hatte der Braunschweiger Malte Amundsen die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels gesehen (90.+2). Der SV Meppen kam beim 1:0 (0:0) gegen den VfR Aalen zum ersten Saisonerfolg.

Am Sonntag kann Energie Cottbus (7) wieder die Tabellenführung übernehmen. Der Aufsteiger gastiert beim Ex-Zweitligisten Würzburger Kickers. 1860 München trifft zudem im Aufsteigerduell auf den KFC Uerdingen.

Video - Neuer: "Wer mich kennt, der weiß, dass es nicht immer brav ist"

02:09
0
0