Der französische Nationalspieler, der zuletzt über Oberschenkel-Probleme geklagt hatte, absolvierte beim öffentlichen Training des deutschen Rekordmeisters in der Münchner Allianz Arena eine intensive Laufeinheit und vermeldete anschließend, dass er gegen Bremen "sicherlich dabei" sei.
Neuzugang Sosa muss wegen einer schmerzhaften Bänderdehnung am Sprunggelenk, die er sich bei einem Zweikampf im Training zugezogen hatte, dagegen eine Pause von voraussichtlich drei Tagen einlegen. Für ihn könnte gegen Bremen der wieder voll belastbare Nationalspieler Bastian Schweinsteiger auf der rechten Mittelfeld-Seite zum Einsatz kommen. Nach der Übungseinheit nahmen die Bayern-Profis in der Allianz Arena zunächst ihre neuen Dienstwagen des Autobilsponsors (Audi) in Empfang. Danach ging es mit dem Flugzeug weiter zum Testspiel am Abend beim Bundesliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach.
Bundesliga
Neuer mit Bayerischem Verdienstorden ausgezeichnet
VOR 19 STUNDEN
Bundesliga
Erste Kontaktaufnahme? FC Bayern will wohl deutschen Chelsea-Star
VOR EINEM TAG
Bundesliga
Transfer-Irrsinn: Rettig lobt Bayerns Zurückhaltung im "Rattenrennen"
VOR EINEM TAG