Bereits nach dem 0:0 gegen den kroatischen Erstligisten NK Rijeka hatte Favre gemahnt: "Es fehlt an Qualität. Mit dieser Mannschaft werden wir es schwer haben, in der Bundesliga zu bestehen."
Zwar stufte der Schweizer nach intensiver Trainingsarbeit in Stegersbach das Remis (1:1) gegen den Premier-League-Club FC Middlesbrough als einen "besseren Test" ein, doch "der Kader ist zu eng", betonte Favre. Es sei noch "sehr viel zu tun" und dafür gebe es "wenig Zeit", sagte der Trainer mit Blick auf das erste Pflichtspiel der Herthaner am 4. August im DFB-Pokal in Unterhaching.
Lucio erst zweiter Neuzugang
Bundesliga
Spiel gedreht: Debütant und Eigentor bescheren Hertha ersten Heimsieg
17/09/2021 AM 20:26
Auch Kapitän Friedrich erwartet nach den Abgängen nun schnell Verstärkungen. "Es wird höchste Zeit. Schließlich muss sich die Mannschaft einspielen", betonte der Nationalspieler in der "Sport Bild". Nach Torwart Jaroslav Drobny wird in den nächsten Tagen der Brasilianer Lucio als zweiter Neuzugang vorgestellt. Hertha muss für den 28-Jährigen, der für vier Jahre unterschreiben soll, 1,75 Millionen Euro an dessen Stammverein Palmeiras Sao Paulo zahlen. Die Hauptstädter wollen zusätzlich noch zwei bis drei weitere Profis verpflichten.
Bundesliga
#SotipptderBoss: Dortmund hält Union in Schach
16/09/2021 AM 14:09
Bundesliga
Doppelpack in Bochum: Serdar führt Hertha zum ersten Saisonsieg
12/09/2021 AM 17:27