"Wir sind glücklich, dass mit Ze Roberto ein technisch versierter, schneller und lauffreudiger Spieler zum FC Bayern zurückkehrt", erklärte Rummenigge. Auch Trainer Ottmar Hitzfeld freut sich über die Rückkehr des 84-fachen brasilianischen Nationalspielers: "Er hat die Klasse, den Charakter und er spricht deutsch."
Erst vor einem Jahr war der Vertrag des 32-Jährigen bei den Münchnern nicht verlängert worden und Ze Roberto verabschiedete sich zum FC Santos. "In Brasilien habe ich immer ein bisschen Angst um meine Familie", begründete der Neuzugang angesichts der Sicherheitslage in seiner Heimat die Rückkehr in die Bundesliga.
Auch der von den Bayern geforderte Rücktritt aus der "Selecao" war da kein Problem. "Wir sind der Meinung, es ist nicht gut, wenn ein Spieler, der schon ein bisschen älter ist, fünf, sechs Mal im Jahr über den Atlantik fliegt", hatte Manager Uli Hoeneß zur Bedingung gemacht. Der 32-Jährige reagierte sofort, erklärte seinen Rücktritt und machte somit den Weg für eine Rückkehr nach München frei.
Bundesliga
Neuer mit Bayerischem Verdienstorden ausgezeichnet
VOR 18 STUNDEN
Eurosport - Andreas Günthner und dpa
Bundesliga
Erste Kontaktaufnahme? FC Bayern will wohl deutschen Chelsea-Star
VOR 21 STUNDEN
Bundesliga
Transfer-Irrsinn: Rettig lobt Bayerns Zurückhaltung im "Rattenrennen"
VOR 21 STUNDEN