Imago

FC Bayern sorgt sich um das linke Knie von Javi Martinez

Bayern-Sorgen um Martinez: Geht das schon wieder los?

19/07/2015 um 21:31Aktualisiert 20/07/2015 um 13:51

Geht das Verletzungstheater bei den Bayern schon wieder los? Franck Ribéry fällt zum Saisonstart auf jeden Fall aus. Arjen Robben musste die Asien-Tour wegen muskulärer Probleme absagen und jetzt macht sich Pep Guardiola Sorgen um Javi Martinez, der mit einer rätselhaften Blessur im linken Knie pausieren muss. Comeback-Termin ungewiss. Wird es sogar Herbst, bis der 26-Jährige wieder dabei ist?

Am 2. Mai feierte Javi Martinez nach seinem Totalschaden im linken Knie sein Comeback in der Bundesliga. Ein 62-Minuten-Einsatz beim 0:2 gegen Bayer Leverkusen. Zehn Tage später durfte er drei Minuten im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Barcelona ran.

Bayern-Verteidigier Javi Martinez feierte sein Bundesliga-Comeback

Bayern-Verteidigier Javi Martinez feierte sein Bundesliga-ComebackImago

Denkste.

Martinez ist erneut verletzt. Auf der Asien-Tour musste er sich das linke Knie dick einbandagieren lassen. Die genaue Diagnose steht noch aus, aber jede Irritation im linken Knie ist alarmierend.

Besorgniserregend

"Javi hatte eine große, große Verletzung“,sagte Guardiola am Rande des zweiten Tour-Stopps der Bayern in Shanghai, wo sein Team am Dienstag gegen Inter Mailand spielt. "Javi war ein Jahr verletzt. Bei einer solchen Verletzung braucht ein Spieler Zeit.“ Übereilte Aktionen seien kontraproduktiv.

Am 13. August 2014 verhakte sich Martinez bei einem Zweikampf im Supercup mit Dortmunds Marcel Schmelzer, blieb liegen und hielt sich das Knie. Kreuzband gerissen, Meniskus und Sehnen ebenfalls kaputt.

Für Javi Martinez beginnt nach der Verletzung im Supercup eine lange Leidenszeit

Für Javi Martinez beginnt nach der Verletzung im Supercup eine lange LeidenszeitImago

Guardiola räumte lediglich ein, Martinez habe "ein bisschen Probleme" und könne hoffentlich "in kurzer Zeit" zum Team zurückkommen und wieder spielen.

Hört sich eigentlich relativ harmlos an, aber dann sorgte der Katalane für Rätselraten.

Es sei "nicht das Wichtigste“, ob Martinez zum Saisonstart wieder einsatzbereit sei. Es sei nicht entscheidend, wann oder in welchem Spiel der Defensiv-Allrounder eingreifen könne. Selbst wenn Martinez erst im Oktober sein Comeback feiern könne, "ist es ok.“

Nicht gerade vielversprechende Aussichten. "Das Wichtigste ist seine Gesundheit.“ Auf einmal wurde aus relativ harmlos relativ besorgniserregend.

Auch "Robbéry" derzeit verletzt

Zumal der 26-Jährige nicht das einzige Problemfall der Münchner ist. Franck Ribéry schiebt Mega-Frust wegen seiner Sprunggeleksverletzung. Ein Training mit der Mannschaft ist in weiter Ferne, ein Termin für seine Rückkehr völlig ungewiss.

Auch Arjen Robben musste in München bleiben und absolviert wegen Muskelproblemen derzeit ein Aufbauprogramm bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Immerhin soll der Niederländer bald wieder fit sein. Zudem flogen die Rekonvaleszenten Dante, Holger Badstuber und Jan Kirchhoff nicht mit nach Asien.

Guardiola schwärmte trotzdem von der Arbeit der medizinischen Abteilung. Muss er wohl auch - schliesslich hat er die Umstrukturierung veranlasst.

0
0