So kann es nicht weitergehen. Stefan Kießling ist mit seiner Situation bei Bayer unzufrieden. Jetzt hat sein Berater Spekulationen angeheizt.
"Stefan ist bei Bayer verwurzelt, und er hat einen Vertrag bis 2017", sagte sein Berater Ali Bulut im Interview der "Sport Bild", ergänzte aber auch: "Wenn er bis zum Ende der Hinrunde immer noch auf der Bank sitzt, werde ich mit dem Verein und mit Stefan sprechen. Dann analysieren wir die Situation und schauen, was für alle das Beste ist."
In der Hinrunde kam der Angreifer bei 23 Pflichtspielen zwar 21-mal (1183 Minuten) zum Einsatz. Insgesamt war der Torschützenkönig von 2013 aber nur in neun Begegnungen über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Beim 4:4 gegen AS Rom in der Champions League fehlte Kießling wegen Leistenproblemen. Im Auswärtsspiel gegen BATE Borissow stand er zudem nicht im Kader.
Bundesliga
Transfer-Check: Schalke hat Draxler-Nachfolger im Visier
02/12/2015 AM 11:22

Schlechte Torausbeute bei Kießling

Seit September 2015 spielte Kießling nur dreimal die ganze Spielzeit durch. In neun Spielen stand der 31-Jährige nicht einmal in der Startelf.
Die Torbilanz sieht auch alles andere als gut aus: Drei magere Treffer kommen auf das Konto des sonst so treffsicheren Stürmers. Konkurrent "Chicharito" war insgesamt in 20 Spielen (1303 Minuten) im Einsatz, zwölf Tore sprechen aber eine andere Sprache. Der Mexikaner ist schnell in Schwung gekommen und hat den als gesetzt geltenden Kießling verdrängt.
Eurosport-Check: Der Deutsche wird sich auf Dauer nicht mit einem Platz auf der Bank zufrieden geben. 2006 wechselte Kießling vom 1. FC Nürnberg nach Leverkusen und hat seither großen Anteil am Erfolg von Bayer: In 390 Spielen schoss er 153 Tore. Hinzu kommen 67 Vorlagen.
Bayer-Sportchef Rudi Völler schließt gegenüber "Sport Bild" einen Verkauf des Dauerbrenners aus. Ein Wechsel sei "kein Thema". "Es gehört zu einer Karriere dazu, dass man mal auf die Zähne beißen muss. Stefan wird wieder zu seinem Einsatz kommen", erklärte der 55-Jährige.
Transfer-Wahrscheinlichkeit im Winter: 5 Prozent
Transfer-Wahrscheinlichkeit generell: 15 Prozent
Bundesliga
Herbstmeister-Orakel: Gutes Omen für den Titel
02/12/2015 AM 10:11
Bundesliga
Bayern-Star Müller: Rätselraten um Mister Unverkäuflich
01/12/2015 AM 18:51