Der FC Bayern ist Deutscher Meister - da ist es logisch, dass es am 34. Spieltag vor heimischem Publikum in der Allianz Arena mindestens Weißbierduschen gibt.

Beim 4:1 gegen den SC Freiburg war das Bier aber längst nicht alles. Vor dem Spiel liefen Münchner Vereinslegenden ein, es folgten Verabschiedungen und in der Halbzeit sang Popstar Anastacia.

Bundesliga
Lahm sagt gerührt Servus: "Grüße an den Rentner-Kollegen!"
20/05/2017 AM 20:47

Vor allem dieser Auftritt stieß Freiburg-Trainer Christian Streich sauer auf, denn er hinderte alle am regulären Ablauf.

Christian Streich: "...dann ist das Wahnsinn"

Spieler, Schiedsrichter und Trainer standen bereits wieder auf dem Feld, als Anastacia noch sang. Dann gab es auch noch Schwierigkeiten beim Abbau der Bühne, sodass sich der Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit lange verzögerte.

"Das hat echt genervt", sagte Streich später auf der Pressekonferenz.

Es war ein Fußballspiel, und das Fußballspiel war von allem, was ich gesehen habe, das Tollste. Ohne diesen Künstlern zu nahe zu treten, aber das ist ein Fußballstadion, und wenn du dann als Mannschaft acht Minuten warten musst, ist das Wahnsinn.

Streich gab auch zu bedenken, was wohl passiert wäre, wenn es im umgekehrten Fall in Freiburg so gelaufen wäre und der FC Bayern noch um die Meisterschaft gekämpft hätte. "Aber da wollen wir lieber nicht drüber nachdenken...", fügte Streich an.

Seine Warnung:

Wir müssen schauen, dass wir das Rad nicht überdrehen, denn am Ende geht es immer noch um Fußball.
Bundesliga
Bayerns Meisterfeier: Singende Spieler, stolze Bosse
20/05/2017 AM 19:30
Bundesliga
Mit Bayern-Jeansjacke in der Südkurve: Streich outet sich als ehemaliger Bayern-Fan
19/06/2020 AM 12:33