Imago

Raphael Guerreiro: Hoffnung für Tuchel! BVB-Problemlöser ist zurück

Hoffnung für Tuchel: Der BVB-Problemlöser ist zurück

10/01/2017 um 10:26Aktualisiert 10/01/2017 um 11:58

Borussia Dortmund hat eine durchwachsene Hinrunde gespielt. Im neuen Jahr soll vieles besser werden. Raphael Guerreiro kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Der Portugiese war verletzt, konnte zwei Monate nicht trainieren. Im Trainingslager ist er nun zur Mannschaft zurückgekehrt. Ein Umstand der besonders BVB-Trainer Thomas Tuchel freut.

Am 8. Januar war sie endlich vorbei, die Leidenszeit des Raphael Guerreiro.

Als der Europameister im spanischen Marbella in das Mannschaftstraining von Borussia Dortmund zurückkehrte, war ihm die Freude darüber anzumerken. Zu lange war er zunächst zum Zuschauen verdammt gewesen, hatte dann individuell auf eine Rückkehr hingearbeitet. "Es war schwierig für mich, die Mannschaft trainieren und spielen zu sehen“, klagte er.

Am 5. November beim 5:2-Sieg in Hamburg stand der Portugiese letztmalig auf dem Platz. Dann bremsten ihn hartnäckige "muskuläre Probleme" aus. Nun arbeitet der 23-Jährige im Kreise der Teamkollegen wieder mit dem Ball.

"Ich habe mich sehr gut gefühlt im ersten Training", erklärte der schmerzfreie Guerreiro anschließend. Jetzt wolle er weiter hart arbeiten:

"Ich möchte die Mannschaft mit meiner Qualität weiterbringen und auch mit meiner Mentalität, niemals aufzugeben."

Tuchel lobt Guerreiro in höchsten Tönen

Coach Tuchel schätzt diese Fokussierung an seinem 'Liebling'. "Jeden Tag" habe er auf dessen Rückkehr gewartet, verriet er kürzlich. Kein Wunder, war der eigentlich als Linksverteidiger verpflichtete Neuzugang doch häufig das Zünglein an der Waage gewesen.

Tuchel zog Guerreiro nach vorne, stattete ihn mit allen Freiheiten aus, verließ sich auf das Spielverständnis des zweifachen Familienvaters. "Guerreiro ist viel zu gut, um auf eine Position festgelegt zu werden", sagte Tuchel.

So avancierte Guerreiro in der Saisonanfangsphase zum Problemlöser. Damals spielte der BVB teilweise wie aus einem Guss, fuhr unter anderem in Wolfsburg und Warschau Kantersiege ein. Drei Treffer und fünf Assists erzielte der 23-Jährige in seinen insgesamt zwölf Einsätzen wettbewerbsübergreifend.

" Ich fühle mich wohl im Mittelfeld. Bei der Borussia hat man sehr viele Ballkontakte und ist immer im Spielgeschehen. "

Mit Guerreiros Verletzung verlor der Vizemeister den Faden, zeigte sich vor allem in der Bundesliga teilweise ideenlos und zu unkonstant. Zum Jahresende stand Rang sechs in der Bundesliga zu Buche.

Raphael Guerreiro trifft zur BVB-Führung in Wolfsburg

Raphael Guerreiro trifft zur BVB-Führung in WolfsburgImago

Spiel in Bremen als Ziel

Nun soll es wieder aufwärts gehen. Für die Borussia und Guerreiro. Der sagt pflichtbewusst und nüchtern:

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Beginn. Wenn ich fit war, habe ich ordentlich gespielt. Ich hoffe, in der Rückrunde gesundheitlich mehr Glück zu haben, um mehr Spiele zu machen und gute Spiele zu zeigen."

Knapp zwei Wochen Zeit bleiben dem Portugiesen nun, sich wieder in Form zu bringen und an der Abstimmung mit seinen Kollegen zu feilen. Am 21. Januar müssen die Dortmunder dann im letzten Hinrundenspiel bei Werder Bremen ran. Darauf arbeitet Guerreiro hin.

"Das Ziel ist es, täglich mit der Mannschaft zu trainieren, um Schritt für Schritt weiterzukommen und beim nächsten Bundesligaspiel dabei zu sein", sagt der Europameister.

0
0