Imago

Fredi Bobic lüftet Geheimnis um Andeutung auf Bayern-Trainer

Bobic lüftet Geheimnis um Andeutung auf Bayern-Trainer

01/04/2018 um 21:42Aktualisiert 01/04/2018 um 21:58

Fredi Bobic, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt, hatte im Januar für Wirbel gesorgt, als er bei Eurosport sagte, er habe gehört, wer in der kommenden Saison Trainer des FC Bayern werde. Seitdem wurde viel spekuliert. Am Sonntag lüftete Bobic bei "sky" nun selbst das Geheimnis um diese spannende Aussage. Die Pointe ist jedoch wenig überraschend.

Konnte es sein, dass Fredi Bobic tatsächlich schon Ende Januar gewusst hat, wer in der kommenden Saison Trainer des FC Bayern München wird? Die Frage stand seit seiner Aussage bei Eurosport in der offen in der Fußballwelt.

"Ich hab' es irgendwo gehört, wer es wird. Aber das werde ich nicht sagen. Das ist ja klar. Irgendwann wird die Katze aus dem Sack gelassen", hatte Bobic erklärt.

Am Sonntag, nach dem 1:2 von Eintracht Frankfurt bei Werder Bremen, verriet der 46-Jährige nun, wen er damals meinte. Als Bobic von "Sky"-Reporter Patrick Wasserziehr darauf angesprochen wurde, antwortete er:

"Das wissen Sie auch. Das wissen alle. Nur hat man sich mittlerweile anders entschieden. Oder der Trainer hat abgesagt."

Wasserziehr hakte nach und wollte wissen, ob er damit Thomas Tuchel meinte. Bobic reichte dem Fragesteller die Hand und ging mit einem Lächeln auf den Lippen aus dem Bild.

Kovac wird zum Top-Kandidaten

Bobic hatte also offenbar davon Wind bekommen, dass Bayern Kontakt mit Tuchel aufgenommen hat. Damals lenkte er die Aufmerksamkeit mit seiner Aussage geschickt weg von seinem Trainer Niko Kovac, dem damals Außenseiter-Chancen eingeräumt wurden.

Bis spätestens Ende April will der Verein bekanntgeben, wer der Nachfolger von Jupp Heynckes wird.

Video - Der komplette kicker.tv Talk: Welchen Trainer braucht der FC Bayern?

51:33
0
0