Imago

LIGAstheniker Weihnachtsspecial: 18 Klubs, 18 schrecklich gute Geschenke

LIGAstheniker Weihnachtsspecial: 18 Klubs, 18 schrecklich gute Geschenke

24/12/2017 um 12:10

Auch in diesem Jahr legt der LIGAstheniker den Entscheidungsträgern der Hinrunde wieder großzügig Geschenke unter den Ligabaum. Von der Glaskugel bis zum Uni-Seminar, vom Grooming-Set bis zu Meißner-Porzellan ist alles dabei. Ich war nicht immer zimperlich, aber ich kann auch verzeihen. Frohes Fest!

Das Bayern-Geschenk:

Uli Hoeneß schenke ich eine okkultische Glaskugel. Schließlich brauchen die Bayern ab Sommer noch einen Trainer, der bisher im Weltraum nicht zu finden war. Da hilft nur noch, Achtung ein grandioser Euphemismus, "Wahrsager Uli". Wenn auch das nicht hilft, bestelle ich bei Amazon noch ein paar Schafsknöchel dazu. Ansonsten mein Tipp: Wir führen wieder den Spielertrainer ein. Ich bin für Vidal.

Das Schalke-Geschenk:

Domenico Tedesco, dem jungen Startrainer mit Migrationshintergrund, schenke ich die allseits gelobte Scholl-Widerstandsdoku "Frei:Gespielt". Also die über Mehmet Scholl. Im Untertitel: "Über das Spiel hinaus". Über das Ziel hinaus würde wohl besser passen. Wird Tedesco sicher super gefallen, genauso wie Hannes Wolf, der ist auch zum Videoabend eingeladen. Wäre natürlich wichtig, dass sich auf Tedescos IKEA-Couch keiner wundliegt oder rückwärts das Furzen anfängt.

Das RB-Geschenk:

Timo Werner bekommt von mir den Wireless Bluetooth Super Extra Dub Noise Cancelling Headphone von Dr. Dre, damit er endlich auch mal in Istanbul Fußball spielen kann. Mit der UEFA hab ich schon gesprochen: ab 2018 sind Kopfhörer auf dem Spielfeld erlaubt, wenn der Stadiongeräuschpegel eine Sylvie Meis-RTL-Moderation übersteigt.

Timo Werner

Timo WernerSID

Das Fohlen-Geschenk:

Ich mag ihn wirklich sehr den Hecking, aber ohne mich schneidet sich Dieter seine Theo Waigel-Gedächtnis-Augenbrauen nie. Also: das von GQ empfohlene Grooming-Set für den Mann von Welt (Stückpreis: 597,- Euro) kommt per Luftfracht mit der Air Force One. Jede andere Airline hatte sich geweigert die rasiermesserscharfen Borsten-Schwerter zu transportieren.

Das Bayer-Geschenk:

Wenn man einen Trainer hat, der Herrlich heißt, dann ist das das schönste Geschenk. Mehr geht ja nicht. Dann ist das Leben einfach nur zum Tanzen. Oder sagen wir: zum Schwalben. Und selbst wenn man dann mal hinfällt, ohne dass man weiß warum, dann sorgt das hohe Acetylsalicylsäure-Konzentrat im Trinkwasser dafür, dass es nie weh tut. Eine Leben ohne Schmerzen, das gibt’s nur an der Wuppermündung. Wie Herrlich! Sag ich doch!

Das Hoffenheim-Geschenk:

Ganz sicher: Einen Deutschland-Atlas für Nagelsmann. Ich meine, offensichtlich verliert der Julian gerne mal die Orientierung. Erst schleimt er sich bei den Bayern ein ("würde mich noch ein Stück glücklicher machen"), um dann mit dem Erzrivalen aus Dortmund zu füßeln. Gut, Dortmund ist ein Vorort von München, kann man schon mal die Ausfahrt verwechseln. Aber hat der Kleine überhaupt 'nen Führerschein?

Das BVB-Geschenk:

Aki Watzke schenke ich ein 300-teiliges Meissner-Kombigeschirrservice. Damit auch der nächste Trainer so "stilvoll" verabschiedet werden kann wie Peter Bosz. Und wenn dann doch mal was zu Bruch geht, ist das auch nicht weiter tragisch. Zerdeppern gehört zu Akis Handwerk.

Watzke sieht den BVB für die Zukunft gut aufgestellt

Watzke sieht den BVB für die Zukunft gut aufgestelltSID

Das Eintracht-Geschenk:

In München sind Sie ja schon ganz räudig, was den schönen Niko angeht. Aber eines müsste Kovač doch längst klar sein: Ohne die berühmte Silbersträhnentönung von Lewy "Wella" Lewandowski wird das nichts beim Altherrenklub von der Isar. Ich hol' sie ihm!

Das Augsburg-Geschenk:

Für Alfred Finnbogason habe ich einen deutschen Pass beantragt. Was für 'ne geile Tortype! Zehn Tore in der Hinrunde, zuletzt Hattrick gegen Freiburg. "Finntorgason" nennen sie ihn im Radio. Bevor Island dank ihm Weltmeister wird, werde ich ihn zwangseinbürgern lassen. Huh!

Das Hannover-Geschenk:

Einer meiner absoluten Heldchen der Hinrunde: Horst Heldt. Unbedingt wollte er zu den Kölnern, um mit ihnen in die zweite Liga abzusteigen, wo er auch hingehört. Bewerbungsgespräch hat super geklappt, Kohle hatte man sich auch geeinigt, und dann hat er den tabellarischen Lebenslauf nicht hingekriegt. Offensichtlich war nicht genug Leben da. Ich hab Heldchen für ein Existenzgründerseminar bei der IHK angemeldet, damit er mal die Basics lernt.

Das Hertha-Geschenk:

Davie Selke, dieses Schnuckelchen von einem Spieler. Kann zwar keinen geraden Satz, aber im Wappenküssen ist er Weltmeister. Wie jetzt nach dem Leipzig-Spiel. Habe ihn bei "Wetten dass…???" in der Ukraine (da läuft die Show noch) mit folgender Wette angemeldet: "Wetten, dass ich mit verbundenen Augen alle Wappen der Bundesliga mit einem einzigen Kuss erraten kann?" Zungenküsse sind natürlich verboten.

Selke trumpft an alter Wirkungsstätte groß auf

Selke trumpft an alter Wirkungsstätte groß aufSID

Das Wolfsburg-Geschenk:

Bei derart vielen Unentschieden mache ich mich stark für eine Anschlussverwendung von Trainer Martin Schmidt bei der UNO. Lange wird das für den Schweizer in Wolfsburg nicht mehr gut gehen. Referat: Neutralitätsvermittlung im Zeitalter globaler Krisen. Sein erster Impulsvortrag: "Wie umgehen mit Trump, Kim und VW oder Der Käsefonduefrieden von Appenzell."

Das Freiburg-Geschenk:

Nils Petersen, jetzt aber wirklich mein absoluter Hinrunden-Hero. "Ich verblöde seit zehn Jahren, ich kann mich nur über Wasser halten, weil ich kicken kann." So ungefähr hat er's gesagt. Das ist Nobelpreisehrlichkeit. Da stellt sich für mich die Frage: Wie will er sich nach der Karriere über Wasser halten? An der Bischöflichen Philosophisch-Theologischen Hochschule zu Eichstätt-Ingolstadt gibt es ein Proseminar, das Nils interessieren könnte: "Über Wasser gehen – So hat es Jesus gemacht". Nils, hab dich angemeldet. Sag mir bitte, ob Du’s empfehlen kannst. Danke!

Das Stuttgart-Geschenk:

Dem Badstuber hab ich einen 3D-Kniestrumpf von Apple gekauft. Mit integrierter intelligenter Platine. Heißt: Noch bevor das Kreuzband reißen oder herausspringen kann, meldet die Platine das direkt an den Videomannschaftsarzt. Der unterbricht das Spiel nach Rücksprache mit dem Videoschiri, schaut sich das Knie des Spielers auf dem Monitor an und entscheidet, wer das Foul begangen hat: das Kreuzband oder der Badstuber. Müller-Wohlfahrt hat Feststellungsklage eingereicht. Er fürchtet um sein Geschäftsmodell.

Das Mainz-Geschenk:

War gerade beim Juwelier. Wollte dem Trainer der Mainzer, dem… Dings,…., na Ihr wisst schon,…. Wie heißt er doch….,?...Na egal. Also ich wollte dem Mainz-Dings eine Goldkette kaufen und eine persönliche Gravur machen lassen. "The World’s Most Famous Unknown", so in der Tonart. Da ist mir doch glatt der Name nicht eingefallen. Bin ich wieder nach Hause. Lieber Dings, ich habe heute leider kein Geschenk für Dich!

Sandro Schwarz von Mainz 05

Sandro Schwarz von Mainz 05SID

Das HSV-Geschenk:

Der HSV ist fast pleite, habe ich gerade im "Spiegel" gelesen. Also: Ich schenke diesem Weltklub einen neuen Geldgeber, nachdem der Kühne offensichtlich nicht reich genug ist. Ich denke da an Amazon-Chef Jeff Bezos, mit 100 Milliarden der reichste Mensch der Welt. Das sollte reichen. Dann sage ich zu Alexa: "Alexa, der HSV schießt jetzt ein Tor!" und dann schießt der HSV eben ein Tor. So geht’s, nich’ anders!

Das Bremen-Geschenk:

Wenn die neue Bundesregierung (falls wir bis Saisonende eine kriegen) doch noch die Massentierhaltung verbietet, was ich unbedingt empfehlen kann, dann besorge ich Werder einen neuen Trikotsponsor. Warner Brothers hat schon mal angefragt, das hätte zwei Vorteile: die Initialen wären die gleichen. Und WB hätte Interesse an einem Biopic über Max Kruse. Arbeitstitel: Der Mann, der ohne Unterhosen aus dem Casino kam.

Das Effzeh-Geschenk:

Punkte. Kann man sich irgendwo im Internet kaufen. So wie Follower und Likes. Bei der Wettmafia kosten 10 Punkte 10 Mio. Euro, hat mir der Robert Hoyzer verraten. Das geht im Darknet sicher günstiger. Ich frag mal Sandro Schwarz. (Pause) Hä? (Pause) Wie komme ich auf den? Wer zum Teufel ist Sandro Schwarz?

Das DFL-Geschenk:

Dem Videoschiedsrichter schenke ich eine Brille aus dem 3D-Drucker. Custom made, extra leicht, super Sitz auf dem Höcker. Ist gerade der neueste Schrei in der Optikerbranche. Wie man allerdings die kolossale Hornhautverkrümmung dieser Blinden in den Griff kriegt? Ich weiß es wirklich nicht…

Video - Top10: Wenn der Weihnachtsmann aufs Wakeboard steigt...

01:38
0
0