Imago

Xavi Hernández schwärmt vom FC Bayern: "Wir wurden selten so vorgeführt"

Xavi schwärmt von Bayern: "Wir wurden selten so vorgeführt"

21/03/2018 um 12:14

Xavi Hernández zählte jahrelang zu den besten Spielern der Welt. Mit dem FC Barcelona gewann der Spanier vier Mal die Champions League. Zwei der schmerzhaftesten Niederlagen erlitt Xavi aber auch in diesem Wettbewerb - im Halbfinale der Saison 2012/13 gegen den FC Bayern. Im Interview mit der "Sport Bild" gibt der 38-Jährige zu: "Wir wurden selten so vorgeführt wie in diesen beiden Spielen."

"Das tut heute noch weh: 0:4 in München, 0:3 zu Hause", erzählt Xavi, der mittlerweile bei Al-Sadd in Katar spielt.

Zugleich schwärmt der Mittelfeldspieler geradezu von jener Bayern-Mannschaft und Trainer Jupp Heynckes: "Mit Robben und Ribéry in Topform, dazu Schweinsteiger, Javi Martínez. Das waren die besten Bayern aller Zeiten und damals auch das beste Team der Welt."

Auch das jetzige Bayern-Team unter Heynckes lobt der Spanier. Der 72-Jährige habe bei den Münchnern wieder für Ordnung gesorgt. "Es ist auffällig, dass die Mannschaft wieder geschlossen agiert. Das Team greift im Kollektiv an, zieht sich dann aber auch wieder für gewisse Phasen zurück", so Xavi. Der Mittelfeldstratege ist sich sicher: "Das erinnert mich an 2013. Die Bayern sind auf dem Weg, ihre Triple-Form wiederzufinden."

Schweinsteiger (Bayern) und Xavi (Barça) 2013

Schweinsteiger (Bayern) und Xavi (Barça) 2013Imago

Xavi von Martínez und Kimmich beeindruckt

Besonders für zwei Bayern-Spieler hat der Weltmeister von 2010 viel Lob übrig. Javi Martínez sei einer der besten defensiven Mittelfeldspieler in Europa. "Er hätte es verdient, wieder in die spanische Nationalmannschaft berufen zu werden. Er muss mit zur WM", appelliert Xavi. Auch Joshua Kimmich prophezeit er eine große Zukunft. Dies zeige sich allein daran, wie sehr Pep Guardiola den jungen Nachwuchsstar bei Bayern unter seine Fittiche genommen hat:

"Pep Guardiola war sein großer Förderer - mehr muss man nicht wissen: Wenn Pep einen Spieler so sehr unterstützt, muss er ganz besonders stark sein."

Auch Xavi ist von dem 23-Jährigen beeindruckt: "Er versteht das Spiel und ist unglaublich variabel. Kimmich kann in der Abwehr spielen, aber genauso im zentralen Mittelfeld. Das wird auch seine Position der Zukunft sein, denn Kimmich will immer den Ball haben, er hat ein starkes Passspiel und Super-Spielverständnis."

Video - Batshuayi-Ersatz wackelt: Das sind die weiteren BVB-Kandidaten

01:38
0
0