Imago

Axel Witsel von Borussia Dortmund lernt mit Deutsch seine sechste Sprache

Sprachentalent Witsel: Deutsch wird Nummer sechs

11/08/2018 um 16:46Aktualisiert 11/08/2018 um 17:22

Anpassungsprobleme dürfte Axel Witsel bei Borussia Dortmund keine haben. Gleich fünf Sprachen beherrscht der 29-Jährige, mit Deutsch kommt die sechste dazu. Grund dafür ist Witsels außergewöhnlicher Karriereweg. Bei seinen Stationen in Lüttich, Lissabon, St. Petersburg und Tianjin hat der Belgier stets versucht, die jeweilige Landessprache zu erlenen. Rausgekommen ist ein bunter Sprachenmix.

Ein paar Sprachen fehlen noch, dann könnte sich Axel Witsel mit allen Dortmunder Spielern in ihrer jeweiligen Landessprache unterhalten. Doch auch so dürfte dem Mittelfeldspieler die Verständigung mit seinen neuen Mitspielern leicht fallen. Durch seine verschiedenen Stationen spricht der Belgier neben Französisch auch fließend Französisch und Portugiesisch, sowie ordentlich Russisch und ein wenig Chinesisch.

Deutsch soll so schnell wie möglich hinzukommen. Unmittelbar nach seiner Vertragsunterzeichnung bat er Dortmund um Hilfe bei der Suche nach einem Sprachlehrer.

Video - Nach Witsel-Transfer: Das ist die BVB Wunschelf

02:20
0
0