Getty Images

Bayer Leverkusen verliert Härtetest gegen den FC Valencia

Härtetest vergeigt: Leverkusen gegen Valencia im Schlafmodus

11/08/2018 um 23:58

Bayer Leverkusen hat im letzten Härtetest vor Saisonbeginn seine erste Niederlage der Vorbereitung hinnehmen müssen. Beim Champions-League-Teilnehmer FC Valencia unterlag das Team von Trainer Heiko Herrlich klar mit 0:3 (0:2). Die Tore erzielten Santi Mina (28. Minute), Rodrigo (36.) und Kang-In Lee (86.). Leverkusen startet gegen Borussia Mönchengladbach in die Saison.

So lief das Spiel:

Gegen die Spanier wirkte die Mannschaft von Heiko Herrlich in der ersten Halbzeit vor allem in der Defensive immer wieder unsortiert, sodass die Gastgeber folgerichtig in Führung gingen.

Leverkusen bekam einen gegnerischen Eckball nicht geklärt, Ezequiel Garay bediente Santi Mina am linken Strafraumeck sehenswert mit der Hacke, sodass dieser aus 13 Metern halblinker Position an Ramazan Özcan vorbei ins rechte untere Eck zum 1:0 treffen konnte (28.).

Nur wenig später war Leverkusens Defensive erneut im Schlafmodus: Özcan spielte einen schlampigen Pass auf Jonathan Tah, stattdessen spritzte Santi Mina dazwischen und bediente den mitgelaufenen Rodrigo Moreno, der aus kurzer Distanz nur noch ins leere Tor einschieben musste (36.).

Valencia - Leverkusen

Valencia - LeverkusenGetty Images

Im zweiten Durchgang war Leverkusen bemüht, über Zweikampfhärte und Körperlichkeit zurück in die Partie zu finden. Valencia hingegen mühte sich mit der komfortablen Führung im Rücken nur noch wenig und beschränkte sich auf die Defensivarbeit.

Außer einem Kopfball von Lars Bender (48.), sowie zweier Fernschussversuche von Kai Havertz (57.) und Kevin Vollandt (64.) sprang für die "Werkself" dabei aber wenig heraus.

Stattdessen machte Valencia kurz vor Schlusspfiff alles klar: Nach einer Flanke von der rechten Seite war der eingewechselte Kang-In Lee zur Stelle und köpfte die Kugel aus vier Metern am zweiten Pfosten in die Maschen (86.).

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Generalprobe verpatzt

Bayer 04 Leverkusen macht eine Woche vor dem Pflichtspielstart noch keinen sonderlich sattelfesten Eindruck. Vor allem die Außenverteidiger Mitchell Weiser und Wendell wirkten in der Defensive immer wieder überfordert und konnten offensiv so gut wie keine Akzente setzen. Die gute Nachricht: Eine verpatzte Generalprobe zieht ja meist eine gelungene Aufführung nach sich.

Die Statistik: 1

Gegen Valencia musste Leverkusen die erste Niederlage der Vorbereitung einstecken - und das im letzten Testspiel. Also alles halb so schlimm bei Bayer? Wie gut die Mannschaft wirklich ist, wird sich wohl erst am kommenden Samstag im ersten Pflichtspiel der Saison zeigen.

Video - Sammer Time - der Vodcast: Kovac wird Kritiker "eines Besseren belehren"

23:05
0
0