SID

Bundesliga | Anthony Modeste beim VfB Stuttgart im Gespräch - der Transfer-Check

Transfer-Check: VfB baggert an Modeste

09/11/2018 um 15:20Aktualisiert 09/11/2018 um 19:28

Der VfB Stuttgart steht weiter mit mageren fünf Punkten nach zehn Spieltagen auf dem letzten Tabellenplatz, gerade einmal sechs Tore haben die Schwaben erzielt. Daher sollen sich die Stuttgarter laut "Bild" nach dem ehemaligen Kölner Stürmer Anthony Modeste erkundigt haben. Der 30-Jährige hält sich aktuell bei der U21 des 1. FC Köln fit, nachdem es Probleme bei seinem Verein Tianjin Quanjian gab.

Modeste war 2017 für rund 35 Millionen Euro von Köln in die chinesische Super League zu Quanjian gewechselt. Dort seien zuletzt allerdings Gehaltszahlungen von bis zu 30 Millionen Euro ausgeblieben. Deshalb kündigte der Stürmer seinen Vertrag vor rund vier Monaten.

Dabei habe sich der 30-Jährige auf Artikel 14 der FIFA-Regeln bezogen: "Beide Vertragsparteien haben das Recht, den Vertrag ohne irgendwelche Folgen aufzulösen, sofern ein triftiger Grund vorliegt."

Modeste spielte vor seinem Wechsel nach China vier Jahre in der Bundesliga. Von 2013 bis 2015 erzielte er für die TSG 1899 Hoffenheim 23 Treffer. Bei den Kölnern traf von 2015 bis zu seinem Wechsel im letzten Jahr sogar 45 Mal. Der Franzose kennt sich in Deutschland also schon bestens aus.

Eurosport-Prognose: VfB-Sportchef Michael Reschke hatte Winterzugänge zuletzt nicht ausgeschlossen. "Diese Überlegungen gibt es", meinte der 61-Jährige. Ob die Stuttgarter Modeste allerdings verpflichten können, hängt auch von der FIFA ab. Die Chinesen haben gegen die Kündigung Einspruch eingelegt. Noch vor der Winterpause soll vom FIFA-Schiedsgericht eine Entscheidung getroffen werden. Sollte die Vertragsauflösung ungültig erklärt werden, müssten die Stuttgarter eine nicht unerhebliche Ablösesumme für Modeste zahlen (Marktwert aktuell rund 14 Millionen Euro).

Transferwahrscheinlichkeit: 30 Prozent

Video - 5 Transfergerüchte des Tages: Schnappt sich Juve gleich zwei United-Stars?

01:16
0
0