SID

Bundesliga | Lukas Podolski schließt Rückkehr nach Deutschland nicht aus

Podolski über mögliche Bundesliga-Rückkehr: "Warum nicht?"

14/01/2019 um 19:20Aktualisiert 14/01/2019 um 19:21

Für Lukas Podolski ist eine Rückkehr in die Bundesliga weiter im Bereich des Möglichen. "Warum nicht? Das traue ich mir nach wie vor zu, in der Bundesliga zu spielen", sagte der ehemalige Nationalspieler am Rande eines Benefizspiels in Gummersbach. Seit 2017 spielt der 33-Jährige beim japanischen Erstligaklub Vissel Kobe. Bis 2020 läuft der Vertrag des Weltmeisters von 2014 noch.

"Ich bin gesund und fühle mich absolut fit. Ich will noch einige Jahre spielen", stellte Podolski klar.

Auch auf eine Rückkehr zum 1. FC Köln, wo er unter anderem in der Jugend gespielt hatte, wird der Stürmer immer wieder angesprochen. "Danach werde ich oft gefragt. Aber da will ich mich nicht jeden Tag wiederholen", meinte der 33-Jährige weiter. Nach seiner Zeit beim FC Bayern München hatte Podolski von 2009 bis 2012 wieder bei den Kölnern gespielt.

Auch eine Vertragsverlängerung bei Vissel Kobe ist eine mögliche Option. Podolski sagte dazu:

"Ich habe noch dieses Jahr Vertrag und fühle mich in Japan pudelwohl. Ich denke, so im Juni, Juli werde ich mich mit meinem Verein zusammensetzen. Mal sehen, was dann passiert."

Über die Stationen FC Arsenal, Inter Mailand und Galatasaray Istanbul landete der Weltmeister von 2014 bei den Japanern. Erst Ende Februar beginnt in der J-League die neue Saison.

Video - 5 Transfergerüchte: Bayern hat den nächsten Chelsea-Star im Visier

01:18
0
0